Kann man gleichzeitig hochbegabt sein (IQ um die 150) und ,"ADHS" und sogenannte>Persönlichkeitsstörungen< haben?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Manchmal sollte man die Fragen etwas genauer ansehen. Deine Frage war, ob man alles drei haben kann: Hochbegabung (naja, man hat es nicht, man ist es), ADHS und eine Persönlichkeitsstörung.

Erstmal ein dickes Ja.

Das sind alles drei  - ich nenne es mal so - Merkmale, die vollkommen unabhängig voneinander auftreten können, und doch scheint es Zusammenhänge zu geben.

ADHS und Hochbegabung haben beide eine sehr starke erbliche Komponente und scheinen miteinander zu korrelieren, wobei es für die Korrelation noch keinen ausreichenden Beleg gibt. Vorsicht vor irgend welchen komischen Auslegungen, es gibt keinen direkten Zusammenhang.

Bei der Persönlichkeitsstörung liegt das etwas anders. Da gibt es auch eine erbliche Komponente. Aber eine Persönlichkeitsstörung ist immer durch persönliche Begleitumstände erworben. Vererbt wird nur eine Veranlagung zur Persönlichkeitsstörung.

Mit ADHS ist es nicht leicht, für seine Leistung Anerkennung zu erhalten, weil man oft mit dem Hintern gut Gemachtes wieder einreißt (mehr sinnbildlich gemeint).

Mit Hochbegabung ist es ähnlich. Manchmal muss erst mal jemand das Problem, an dem man gerade arbeitet, erkennen, um zu wissen, dass man hier nicht einfach sinnlos mit irgend etwas loslegt.

Wenn die Anerkennung ausbleibt und man das Gefühl hat, nicht verstanden zu werden, kann das zu einer emotionalen Überforderung führen, die letztendlich - bei entsprechender Veranlagung - in eine Persönlichkeitsstörung münden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, erstmal ist Adhs keine Persönlichkeitstörung!!! Adhs bzw Ads ist eher ein Sammelbegriff für ein als nicht "normales" Verhalten in der Kontrolle der Aufmerksamkeit. Und was ist schon,  auf so einem riesigen Planeten schon normal, bei einer solchen Vielfalt. Die Masse bestimmt das Normale.... Leider!!!  Adhs Symptome tretten auch bei Überforderungen oder Unterforderungen von Hochbegabten auf, oder unterdrücktes Trauma usw... Aber die Experten sind sich ziemlich sicher das Hochbegabte sonst weniger anfällig sind für psychische Erkrankungen. Mfg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. KANN, MUSS aber nicht.

Zumal einige Störungen eine hohe Komorbidität zu ADHS aufweisen (bei der BPS zb an die 40%)

Die Intelligenz hat damit allerdings weniger zu tun - da würde ich eher auf die Normalverteilung setzen.

Ich kenne ein paar solcher Fälle auch persönlich: Persönlichkeitsstörung + AD(H)S + IQ > 130.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dies ist sogar sehr wahrscheinlich bei adhs kranken tritt viel öfter hochbegabtheit auf als bei "normalos" bei mir ist es ähnlich wie bei dir zuzüglich den 15% aufgrund von adhs komme ich auf 161 in deinem fall wärst du theoretisch bei 172... das problem an der sache ist nur theoretisch ist der maximalwert für iq tests in europa 160 weshalb ich stark bezweifle das an diesen iq werten was dran ist...

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Jessicahofst,

ja, das ist möglich. Es gibt keinen Zusammenhang (nach meinem aktuellen Kenntnisstand) zwischen einer Hochbegabung und ADHS.

Gibt es da ein Problem, das sich Dir stellt?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, was Du unter "Persönlichkeitsstörung" verstehst.

ADHS selbst ist bereits ein Kontrollverlust und andere empfinden das stets als "störend".

Allerdings finden Normalos auch Hochbegabung bereits als "störend".

So gesehen also, ja.

Aber das liegt wohl eher daran, dass Normalos alles, was sie nicht verstehen, als "gestört" empfinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessicahofst
05.11.2016, 05:32

Das stimmt echt genau

0

gegenfrage wieso sollte es sowas nicht geben ? adhs heißt ja nicht das mann geistig dumm ist sondern hat eine persönlichkeisstörung gibt viele beispiele wie joker auch wenn er nicht echt ist ist er sehr rafiniert und zu gleich hat er oftmals eine andere persönlichkeitsstörung war nur ein beispiel aber ich bin mir sicher das es sowas geben kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genie und Wahnsinn liegen nah beieinander. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiggerMama
05.11.2016, 09:00

Naja, wahnsinnig sind ADHS-ler nicht. Sie treiben bloß Andere in den Wahnsinn.

1

Ja sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?