Kann man gezwungen werde in eine Psychiatrie zu gehen?

8 Antworten

Hey,

Wenn du nicht Selbstmordgefährdet bist und auch keine Gefahr für andere darstellst, dann kann man dich normalerweise nicht gegen deinen Willen einweisen. Sollte dein Arzt aber das Gefühl haben, dass du wohl gefährdet bist, dann wird er dich auch Zwangseinweisen. Rede mit ihm am besten über deine Angst und teile ihm mit, dass du es nicht möchtest. Es gibt auch so etwas wie einen Non-Suizidvertrag, manche Ärzte lassen sich darauf ein, während andere gar nicht mit sich reden lassen. Und selbst wenn du in eine Klinik kommen solltest, versuche dich darauf einzulassen. Ich habe mich immer wieder dagegen gewährt und musste dadurch nur noch länger dort bleiben. Wenn du mit dem Klinikpersonal kooperierst und dir wirklich helfen lässt, dann lassen sie dich auch schneller wieder gehen. Versuche es als Chance und nicht als weitere Last zu sehen. Dort sind Patienten die, die selben Probleme haben und Betreuer, die Tag und Nacht für dich da sind. Es ist schwer sich einzugestehen, dass man diese Hilfe braucht und noch schwerer, sich auf "alles" einzulassen. Aber glaube mir, du lernst daraus, wirst stärker und du weißt wie es ist am Boden zu liegen. Und wenn es dann Bergauf geht, dann weißt du es zu schätzen. Ich wünsche dir alles Gute!

Liebe Grüße
9Dunkelheit9

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

So einfach wird man nichgt darein gesteckt !

1 Nicht jeder der in so etwas ist ist geisteig krank es gibt zb ja auch Andere erkrankunegn wo diese art von klinik ideal darauf vorbereitet ist um zu helfen zb ein Nervenleiden!

Höre auf deinen Artz den der will dir helfen den ein trauma mus man erst verarbeiten und manchmal hielft es mit anderen darüber zu reden auch !(zb wen die änliches durchgemahct haben)

Solange wie du Keine gefahr für andere oder für dich bist kann dich niemand gegen deinen willen einweisen!

In so eine Klinik (extra auf Traumapatienten ausgerichtet) wirst du nicht gezwungen, da gehst du freiwillig hin.

Wenn du allerdings eine Gefahr für dich und Andere darstellst (was du laut dir ja nicht tust), wirst du in eine ''normale'' Psychiatrie bzw. eine Geschlossene gesteckt und das auch ohne deinen Willen.

Hat jemand einen Tipp gegen Angst vor der Psychiatrie?

Ich (13) muss bald in die Psychiatrie. Ich habe mir das einmal angesehen und finde die Station schon schrecklich. Eine Patientin, die da war, fand ich auch ziemlich schräg. Ich habe Angst, dass alle Leute dort so sind oder dass ich genauso werde.

Außerdem rede ich halt nicht viel mit anderen Leuten. Ich habe da oft einfach kein Bock drauf.

Ich will net von denen gezwungen werden zu reden.

Außerdem habe ich angeblich eine Zwangsstörung und Zwangsgedanken (wtf ich weiß nicht mal, was genau das bedeuten soll). Das ist ein Verdacht vom Arzt. Er kann es halt nicht genau sagen, weil ich net mit ihm rede.

Ich habe Angst, dass ich gezwungen werde Dinge zu unterlassen oder mein Verhalten anders darzustellen. Ich komme ja damit klar und schade niemanden!!!

Außerdem habe ich angeblich durch das wenige sprechen eine soziale Störung oder ein gestörtes Sozialverhalten (kp wie das genau genannt wird).

Ganz sicher ist aber, dass ich ADHS habe. Das wurde auch lange mit Therapie bearbeitet und heute bekomme ich nur noch Medikamente. Eigentlich ist das kein Problem mehr.

Ich will halt auf keinen Fall in die Psychiatrie. Ich komme mit mir sehr gut zurecht und ich will nicht gezwungen werden mich zu verändern. Das kann gar nicht gut gehen, da ich mich jetzt ja wohlfühle und das dann aufgeben müsste.

...zur Frage

Arzt will das ich eine Therapie mache?

Ich leide jetzt ungefähr schon 2 Jahre unter Depression. Ich nehme seit einem Jahr Tabletten. Habe auch eine Psychaterin. Jetzt war ich 4 Wochen lang auf eine Kur (eigentlich 6 Wochen aber ich und der Chefarzt hat besprochen das es besser wäre wenn ich früher nachhause gehe)
Denn er hat gesagt „ich bräuchte stärkere Therapie die sie hier nicht bieten können“ er hat noch was von trauma Therapie gesagt weil ich sehr unter dem Tod meiner Mama leide.

Ich hab Angst das sie mich in die Klapse stecken bitte hilft mir ;-;

...zur Frage

Wie ist es in einer Psychatrie?

Guten Abend, möglicherweise muss ich bald wegen meiner Depression in eine psychiatrische Klinik gehen. Daher möchte ich mich ein wenig vorbereiten, und mir mit eurer Hilfe die Angst davor nehmen. Das Bild einer Psychiatrie ähnelt in Filmen oftmals einem Gefängnis oder einer Folterkammer, und ich habe nun ein paar Fragen.

Ist es wirklich so, dass einem sämtliche Wertsachen und Kommunikationsmöglichkeiten abgenommen werden?

Kann man gezwungen werden, Medikamente zu nehmen?

Gibt es Medikamente, die einen im Geist verändern/betäuben?

Gibt es wirklich nur wenig Therapie und größtenteils Aufenthalt auf dem Zimmer, im Vergleich zur ambulanten Behandlung?

...zur Frage

Wie arbeitsunfähigkeit "beantragen"?

Ich kann wegen starken Depressionen (diagnostiziert) nicht arbeiten. Ich schaffe es einfach nicht, egal wie oft ich es schon versucht habe. Das ist auch der Grund weswegen ich arbeitslos bin. Ich war in Therapie und für sehr kurze Zeit in einer geschlossenen psychatrie untergebracht weswegen ich nun ein trauma u d tierische Angst vor Krankenhaus oder Psychiatrie habe. Da es einfach nicht mehr mit Arbeit, Schule etc klappt möchte ich evtl einen antrag auf arbeitsunfähigkeit stellen. Wie funktioniert das ganze ? Wahrscheinlich müsste ich davor für lange Zeit in eine Psychiatrie/Klinik?

...zur Frage

Eine Psychotherapie abrechen möglich wie?

Hallo, ich möchte meine Verhaltenstherapie abrechen. Dies liegt zu einem an mir ( ich kann die Tipps nicht umsetzen und fühle mich eher gezwungen dahin zu gehen ) und zum anderen dass meine Therapheutin für mich zu unsensibel ist. Aber ist es einfach möglich die Therapie abzubrechen? Muss ich da irgendwas schriftlich machen?

...zur Frage

Verlegung in eine andere Psychiatrie?

Hallo,

meine Mutter wurde gestern zwangsweise in eine geschlossene Psychatrie gesteckt.
Allerdings war sie in dieser schon zwei Mal und diese ist nicht gerade gut.

Ich möchte meine Mutter verlegen in einer andere Stadt, was auch funktioniert, lt. Ärztin. Nun möchte ich gerne vorher eine Mail an die Psychatrie schreiben, wo meine Mutter hin soll, allerdings weiß ich nicht wie ich diesen Text formulieren. Hättet ihr hierzu irgendwas?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?