Kann man Geld zurück verlangen aus bereits gezahlter Nebenkostenabrechnung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Reparaturen gehen zu Lasten des Vermieters.

Bei der Aktuellen Abrechnung könnt Ihr den Betrag dafür einfach raus rechnen.

Wann ist Euch denn die vorherige Abrechnung zugegangen?

Ist das schon ein Jahr oder länger her ist der Zug leider abgefahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Jahresabrechnung kann eigentlich nichts vom vorigem Abrechnungsjahr drin stehen, sonst wäre es ein Abrechnungsfehler. Ersatzbeschaffung und Reparatur kann er so oder fordern: entweder so wie er es gemacht hat, oder durch Erhöhung der Miete. Also zahlen hättet ihr so oder so gemusst, denn der Zähler wird (auch) in eurem Interesse angebracht. Wenn ihr nicht die einzigen Mieter, wäre nur zu klären, ob der Preis angemessen war (ein nicht überteuerte Reparatur mit üblichen Kosten auf alle Mieter umgelegt).

Und das Zurückforden, das hängt davon ab, ob es sich um dieses Rechnungsjahr handelt, und ihr jetzt erst das feststellen konntet, oder schon letztes Abrechnungsjahr (nicht Kalenderjahr) einfach unterschrieben/bezahlt habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
09.05.2016, 14:39

Ersatzbeschaffung und Reparatur kann er so oder fordern:

Nein.

Reparaturen gehen zu Lasten des Vermieters.

0

Hallo,

ich bin grade etwas verwirrt.....warum wurde eine Rechnung gekürzt ??

Im Allgemeinen muss man zwischen Reaparatur- und Instandhaltungskosten unterscheiden.

Reparaturen sind für gewöhnlich das Problem vom Vermieter, Wartungen und Messungen gehen zu Lasten des Mieters.

Da ich jetzt nicht genau verstehe um was es geht und warum das so ist, halt ich mich hier mal besser raus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von katharine123
09.05.2016, 13:08

Hi, ok, sorry also noch einmal ausführlich.

Letztes Jahr hat er den Wärmezähler ausgetauscht, weil er kaputt war. Wir sind die einzigen Mieter (neben ihm), die ihm Haus wohnen und er verteilt die Kosten für den Austausch des Wärmemengenzähler auf 5 Jahre und 2 Parteien.

Deswegen hatten wir letzten Jahr diese Kosten in der Abrechnung und auch dieses Jahr wieder.

Das letzte mal war die ursprüngliche Abrechnungsnachzahlungssumme 600Euro. Nach einigen Korrekturen beiderseits (er hat falsch und zu viel abgerechnet) lag die Summe dann letztendlich doch nur bei 100 Euro.

Jetzt ist die Frage, ob ich die Kosten für die Reparatur, die ich letztes Jahr mit bezahlt habe, dieses Jahr zurück fordern kann?

Dieses Jahr will ich sie raus streichen....

Versteht man des jetzt?

0

Was möchtest Du wissen?