kann man gegen Hamster allergisch sein?

7 Antworten

Wenn eine Allergie in der Familie besteht, gibt es keine Alternative. Kein Tier. Man sollte es sich schon gründlich überlegen und an alles denken. Wenn deine Mutter allergisch ist, dann muss das Tier wieder weggegeben werden. Auch eine Desensibilisierung ist hier die schlechteste Wahl, wenn das Weggeben des Tieres das gleiche bewirkt. Eine Injektion kann auch einen allergischen Schock bewirken, deswegen darf man nach der Injektion die Praxis nicht gleich verlassen. Also: keine Experimente.

Ja,mein Sohn hatte auch einen Hamster,wir mussten ihn verschenken weil ich nur Athma-Anfälle hatte,obwohl ich gar nicht mit ihm in Berührung kam.

Desensibilisieren oder auf Haustiere verzichten . evtw schlange , fische , oder schildkröte /Bartagame - die haben keine Haare.

Hamster - Allergie?

Hallo,

ich hatte eigentlich nie Allergien, aber vor ein paar Monaten bekam ich eine Katzenhaar Allergie.

Vor einem oder 2 Jahren hatte ich Meerschweinchen und gegen die hatte ich keine Allergie. Jetzt möchte ich mir einen Hamster zulegen. Meine Frage: Ist die warscheinlich gering, dass ich gegen Hamster allergisch bin, da ich bei den Meerschweinchen auch nie was hatte?

Bitte un Hilfe

...zur Frage

darf ein Zwerghamster Kräcker essen was eig. für normale Hamster ist?

ich habe einen Dsungarischen Zwerghamster

...zur Frage

wie soll ein vernünftes terrarium/käfig aussehen und wo bekomme ich die

hallo ich habe bemerkt dass mein hamster Käfig für meinen dsungi viel zu klein ist deshalb Frage ich euch wie groß ein vernünftiges Terrarium / Käfig sein soll und wo ich sie bekomme. damit es ihm gut geht. ? für ein dsungarischen zwerghamster

...zur Frage

Komplett überfordert oder doch nicht?Hamster?

Hallo liebe Tierfreunde,

ich hatte letzte Woche Geburtstag und bekomme von der Mutter meines Freundes einen Hamster (ich wusste es bis vor 5 Minuten nicht)

Ich liebe Tiere über alles aber ich war schon immer gegen das "Schenken von Tieren zum Geburtstag oder Weihnachten".

Wie dem auch sei...

Ich habe mich natürlich trotzdem riiiiesig gefreut. Das Problem ist nur, dass ich momentan schon 10 Meerschweinchen, eine Katze, drei Rennmäuse, zwei Degus und Fische habe.

(wir nehmen gerne Tiere in Not auf)

Das Problem ist jetzt

  1. Er ist aus einer Tierhandlung - da bin ich normalerweise komplett dagegen
  2. ich habe schon soviele Tiere und bin momentan fast nie zu Hause. Ich weiß nicht, ob ich für ein Weiteres sorgen kann
  3. ich hatte schon Vieles aber noch nie einen Hamster
  4. mein Kater ist vor kurzem verstorben und ich weiß nicht, ob ich schon wieder einen neuen Liebling möchte.

Ich bekomme den Hamster heute Abend (mein Freund hat mir nur verraten, dass seine Mutter ihn mir gekauft hat - wäre eigentlich ein Geheimnis gewesen)

Wie soll ich weiter vorgehen? Ist ein Hamster (Zerghamster) viel Arbeit - ich hab wirklich keine Ahnung.

Könnt ihr mich ein Bisschen über Hamster aufklären? Wie lange leben sie, wo bekomme ich das beste Futter her, sind sie handzahm oder eher nur zum Ansehen gedacht? ...

Vielen Dank ;)

PS: Natürlich werde ich mich um ihn kümmern und für den kleinen Zwerg sorgen. Nur bin ich eben im Moment leicht überfordert :)

...zur Frage

Was kann man gegen eine Hunde Allergie tun?

Ich wollte schon immer ein kleinen Husky Welpen haben aber meine mutter ist leider Allergisch gegen hunde, meine mutter wäre auch bereit was dagegen zutun. Das problem ist ich weiß nicht wie man sowas behandeln kann. Kann man das irgendwie mit Tabletten machen oder so?

...zur Frage

Was tun (hundeallergie)?

Hey Leute,

meine Eltern haben mir gestern ein Chihuahua gekauft. Gestern war alles gut bis meine Mutter Schnupfen bekommen hat ... nachts war die Nase von ihr komplett zu... heute sind die Augen gerötet und sie klagt über atemschwierigkeiten. Ihr ist schlecht. Was sollen wir tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?