Kann man gegen die FATCA-USA-UmsV Einspruch erheben?

1 Antwort

Hallo, die Meldung aller Kunden, die US-Personen sind, kann eine deutsche Bank nicht vermeiden. FATCA ist ein deutsches Gesetz und ist von den Banken, Sparkassen und Versicherungen zwingend umzusetzen.

Sie sind vermutlich immer noch US-Bürgerin oder haben Sie auf die US-Staatsbürgerschaft verzichtet? Wenn Sie nicht darauf verzichtet haben, dann müssen Sie bei der US-Steuerbehörde jedes Jahr Ihre Steuererklärung und die Liste Ihrer Konten inkl. Guthaben etc. vorlegen. Es gilt eben für US-Personen das Welteinkommensprinzip. Mit FATCA sollen nun alle US-Personen gefunden werden, die die Erklärungen bisher vermieden haben. Die Bank oder Sparkasse kann nichts dazu. Beschweren dürfen Sie sich gerne bei dem US-Gesetzgeber, der diese Gesetzgebung weltweit durchgesetzt hat.

Übrigens zu den nächsten Schritten: Beantragen Sie asap eine US-TIN bzw. eine ITIN. Detais finden Sie auf der Webseite des IRS. Geben Sie dann der Sparkasse an, dass Sie die US-TIN/ITIN beantragt haben und alles ist für die deutsche Bank / Sparkasse in Ordnung. Ihre US-Steuerangelegenheiten sollten Sie aber zügig in Ordnung bringen. Vermutlich am besten mit Hilfe eines auf US-Steuerrecht spezialisierten Steuerberaters.

Fazit: Es hat eben nicht nur Vorteile US-Bürger zu sein.

Einreise USA - Esta-Antrag

Mir wurde von meiner Firma das Angebot unterbreitet, im Rahmen einer Entsendung ca 2 Wochen in den USA zu arbeiten. Nun brauche ich als Deutscher mit Reisepass kein Visum, muss aber den Esta-Antrag ausfüllen. Hier wird unter anderem die Frage gestellt, ob man schon einmal mit Drogen zu tun hatte. Und hier ist das Problem: Ich hatte. Im Jahre 1991 - also von 21 Jahren - erhielt ich diesbezüglich (Hasch, Konsum) einen Strafbefehl - wenn ich mich richtig erinnere waren es 60 Tagessätze. Seitdem (sowie auch davor) war gar nichts, aber auch gar nichts, nicht mal ein Verkehrsdelikt. Dieser Vorgang wurde damals mit Sicherheit im Bundeszentralregister aufgeführt, müsste aber inzwischen (Tilgung nach 5 Jahren, also 1996, auch schon 16 Jahre her) getilgt sein, oder? Wie kann ich da Informationen bekommen, habe ich dort Einsicht? Kann ich bei dem Esta-Antrag diese spezielle Frage mit "nein" beantworten, können die US-Behörden auf diese alten Daten zugreifen? Oder muss ich zur US-Botschaft gehen?

...zur Frage

Kraftfahrbundesamt Zulassung für Scheinwerfer?

Hallo. Ich habe mir aus Korea Scheinwerfer für mein Auto bestellt. Diese gingen erstmal zum TÜV und dann zum Kraftfahrbundesamt zwecks einer Prüfung, ob diese 'zugelassen sind. Es handelt sich jedoch um US-Scheinwerfer (also mit den dauernd leuchtenden Blinkern und dazu Angel Eyes).

Heute habe ich dann vom Amt einen Brief bekommen (bzw. vom Zoll) dass meine Scheinwerfer der VO (EG) 765/2008 entsprechen. Diese Verordnung besagt, soweit ich das verstanden habe, dass Gegenstände den Ansprüchen in Deutschland entsprechen. Im Beispiel zum Kraftfahrbundesamt, dass die Scheinwerfer keine Gefahr im Strassenverkehr darstellen und eine ordnungsgemäße Installation möglich ist.

Heißt das jetzt, dass diese Scheinwerfer im Strassenverkehr zugelassen sind?

...zur Frage

Vor- und Nachteile der Gurkenverordnung?

Welche Vor- und Nachteile ergeben sich sich durch die Gurkenverordnung für Hersteller, Händler und Verbraucher

...zur Frage

Braucht das Jobcenter meinen Mietvertrag um einen untermietvertrag zu verifizieren?

Hallo Community

Ich bin Mieter einer Wohnung und im Begriff einen untermietvertrag mit einer arbeitslosen Freundin einzugehen. Das Amt möchte nun meinen Mietvertrag in Kopie. Ich möchte das aber nicht zum einen aus datenschutzrechtlichen Gründen und zum anderen weil das Amt das nichts angeht!! Ich bin außerdem der Meinung, das der Mietvertrag mit meinem Untermieter ein rechtlich eigenständiger Vertrag ist und somit nichts mit meinem Mietvertrag zu tun hat. Meine Frage ist deshalb: dürfen die das?!? Kennt jmd die geltende Rechtsvorschrift dazu?

Schonmal danke im Voraus

...zur Frage

Welche Steuerabgaben habe ich als Kleinunternehmer beim Verkauf auf RedBubble zu leisten?

Ich habe mit meinem Kleinunternehmer-Status (eigentlich unwichtig bei internationalem Handel) einen Verkauf bei RedBubble geschafft. Yay!!!

Die Frage ist nur, ob und wo ich Steuern zahlen muss.

RedBubble dient laut eigenen Angaben nur als Vermittler des Verkaufs. Sie stellen also die Rechnung in meinem Namen und regeln die Zahlungsforderung vom Käufer. Ich selbst bekomme nur eine Gewinnmarge überwiesen. Der Verkauf in diesem Fall geschah an einen Käufer in der USA.

Details zur Rechnung:

  Herstellungspreis: US 22.92 $ (inklusive Steuern)
  --------------------------------------------------
  Herstellungspreis insgesamt (exkl. Steuern)
  US 22.92 $
  
  Steuern insgesamt
  US 0.00 $
  
  Herstellungspreis insgesamt (exkl. Steuern)
  US 22.92 $
  

In einer weiteren Mail habe ich folgende Info bekommen:

  Eingestellte Gewinnmarge: 5,0 %
  Deine Marge: US 1.15 $ (1.08 €)
  Informationen zum Verkauf:
  
  Verkaufspreis: US$ 24.07
  
  Der Preis für die Herstellung enthält unsere Gebühr für die Durchführung: US$ 22.92
  
  *Gewinnmarge insgesamt: US$ 1.15
  
  *Auf Grundlage von Klausel 4.2 in Anhang A der Nutzervereinbarung enthält dieser Betrag jegliche Steuern, die eventuell an dich zu entrichten sind.
  
  ---------------------------------------------------------------------
  Der aktuelle Wechselkurs von 1 USD = 0.939EUR wurde zur Währungsumrechnung angewendet
  

Ich hoffe, mir kann einer helfen ... ich bin komplett verwirrt.

LG, Reeeny

...zur Frage

Was hat es mit FEMA-Camps auf sich?

Die USA sollen landesweit etwa 800 sogenannte FEMA-Camps gebaut haben, die von manchen Stellen als 'moderne Konzentrationslager' bezeichnet werden. Hinzu kommt der Kauf von 'mehreren Millionen Plastiksärgen' sowie '1,6 Milliarden Geschossen'...

Ich weiß nicht, wie ich zu den Quellen stehen soll, welche diese Informationen hauptsächlich verbreiten. Zum einen wirken manche Seiten echt nicht seriös, zum anderen ist mir klar, dass dies, sowie angelehnte Theorien bezüglich der 'Neuen Weltordnung' etc. als Verschwörungstheorien erachtet werden...

Was aber hat es dann mit diesen Lagern auf sich? Auf einer Seite habe ich unter anderem Anordnungen gefunden 'die jederzeit angewendet werden könnten', darunter:

'Beschlagnahme aller Kommunikationsmedien der USA - Beschlagnahme aller Transportmittel - Beschlagnahme aller Häuser und Finanzvollmachten, um Zwangsumsiedlungen zu ermöglichen - Einzug der gesamten US-Bevölkerung in Arbeitsgruppen und der Bundesaufsichtsbehörde und wenn nötig unter Teilung der Familien gemäß den Plänen der US-Regierung - usw.' Ist das wahr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?