Kann man gegen den Entschluss der Krankenkasse vorgehen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

besteht eine gesetzliche oder eine private Krankenversicherung für das Kind?

Welche Leistung hat die Krankenversicherung in den letzten 12 Monaten für die Mutter gezahlt?

Besteht der Arbeitsvertrag der Mutter weiterhin? Hat sie unbezahlten Urlaub?

Hat ein Krankenhausarztt die Notwendigjkeit einer Begleitperson bestätigt?

Gruß

RHW

 

man kann es zumindest versuchen. Hilfreich wäre es zu wissen um was es geht - wenigsten im groben.

Hab die Beschreibjng editiert. Hab nämlich zu voreilig die Frage "abgesendet" ^^

0
@Grantmaster

Ich kenne deinen Bruder nicht uns weiß nicht was für eine Erkrnknung er hat. Bei Kindern unter 6 Jahren darf immer jemand  mit der bei ihm bleibt. Und das zahlt dann die Kasse auch.

Bei ältern - egal wie alt - muss es medizinisch notwendig sein. Das Attest muss dann vom behandelnden Krankenhausarzt stammen. Dann zahlt die Kasse auch. Tut sie das nicht würde ich in dem Fall wirklich widerspruch einlegen.

alles Gute für euch.

1
@Nordseefan

Mein Bruder ist 12 und erkrankte August 2014 an Leukämie... zusätzlich ist er entwicklungsverzögert und besitzt eine leichte geistige Behinderung...

Ihn kann man da nicht einfach so allein lassen, vorallem nicht da meine Eltern schon oft genug in der Zeit die sie jetzt im Krankenhaus waren aufpassen mussten dass er die richtigen Medikamente bekommt. Kam schon oft genug vor dass Krankenschwestern oder vielleicht sogar Ärtzte ins Zimmer kamen jnd kurz davor waren ihm das falsche zu geben.

Zu hören bekommt man dann immer: "Upps... war ja für ein anderes Kind gedacht..."

0
@Grantmaster

Das mit den Medikamenten darf nicht passieren. Schon gleich nicht öfter. Aber nicht nur deshalb: Bitte lasst euch bestätigen das er die Anwesenheit von Mama oder Papa braucht.

Denkt eventuell auch über einen Klinkwechsel nach.

Ich wünsche euch alles Gute und viel Kraft.

Legt unbedignt widerspruch ein, notfalls droht auch mit Klage und zeiht das dann auch durch!

0

Müsste eigentlich in D auch gehen. Steht im Bescheid (auf der Rückseite) nichts dabei? Wenn im Bescheid keine Einspruchsfrist genannt wird, ist es eigentlich ein Formfehler und der Bescheid ist ungültig.

Ist es nicht. Die Widerspruchsfrist beträgt i.d.R. ein Monat. Ohne Rechtsbehelfsbelehrung, kann diese länger sein.

Trotzdem ist und bleibt es ein gültiger Verwaltungsakt.

0

Kommt drauf an in welcher Sache.

Leg Widerspruch ein. Achte auf die Widerspruchsfrist. Um was geht es den ?

Ich habe als hier alle schon am Kommentieren waren bemerkt dass die Beschreibung fehlt ^^'

Müsste mittlerweile dabei stehen

0
@Grantmaster

Grd. gibt es Kinderkrankengeld, das ist aber zeitlich begrenzt. Schade aber es ist so. Aber wie gesagt. Du kannst gegen das Ende der Leistung Widerspruch einlegen und einen Überprüfungsantrag stellen. Dann sollen Sies nochmal prüfen.

0
@MiaMaraLara

Meine Mutter ist nun schon seit  über einem Jahr zuhause bzw. mehr im Krankenhaus bei meinem Bruder.

Sie hat immer ihren Lohn bekommen, jetzt sagt aber die Krankenkasse dass sie trotz der großen Belastung  arbeiten gehen soll, heißt sie geht arbeiten oder das Geld wird komplett gestrichen.

0
@MiaMaraLara

Du kannst natürlich Klage einreichen (Sozialgericht glaube ich, aber nicht sicher). Aber  erstmal den Widerspruch. Schriftlich. Innerhalb der Frist.

0
@MiaMaraLara

Die Begründung der Krankenkasse ist dass diese psychische Belastung einfach kein Grund sei so lange zu fehlen.

0
@Grantmaster

Naja das entscheidet ja der Arzt. Abermitfehlt grade aus. Welche Leistung hat sie den bekommen? Krankengeld?

Wurde sie vielleicht aufgefordert einen Rehaantrag oder sowas zu stellen und und ist dem nicht nachgekommen? das kann ein Grund sein.  Oder ist der Höchstbezug erreicht? Es gibt so viele Gründe wieso sowas eingestellt wird. Man müsste mal den genauen Bescheid sehen.Leg zur Sicherheit wie gesagt Widerspruch ein und stell einen Überprüfungsantrag. 

0
@MiaMaraLara

Ich weiß, dir die Antwort wahrscheinlich nicht soviel hilft. Sorry, aber es ist schwer das mit den Infos zu beurteilen. Wenn es eine andre Leistung war, kann es andere Gründe geben.

0
@MiaMaraLara

Die Ärztin die sie immer bescheinigt, ist jetzt selber nicht fähig zu arbeiten und einen anderen Arzt als alternative gibts bei uns nicht in der nähe.

könnt mir vorstellen dass die krankenkasse sich jetzt meldet weil meine mutter gestern die bescheinigung vom hausarzt geholt hat und denen das nicht reicht?

0

Was möchtest Du wissen?