Kann man für einen jungen Erwachsenen eine temporäre Autoversicherung abschließen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo, musicismylife22,

toll, dass du so großzügig bist und dein Auto verleihst ;-)

In der Tat kann es ein Problem sein, wenn du dein Auto
verleihst und der Versicherungsschutz nur für dich selbst gilt. Im Schadenfall
könnte deine Versicherung eine „Strafgebühr“ erheben. Diese liegt in der Regel in der Höhe eines  Jahresbeitrages. Auch trägst du das Risiko der Selbstbeteiligung und der Höherstufung des Schadenfreiheitsrabattes
im nächsten Jahr. Konkret würde die Versicherung also deutlich teurer für dich.

Wie bereits erwähnt, könntest du mit deiner Versicherung sprechen und weitere Personen in den Vertrag einschließen. In der Regel ist das aber nicht für einen von dir selbst  bestimmten Zeitraum, sondern nur für die gesamte Vertragslaufzeit möglich.

Es gibt aber noch eine andere, vielleicht attraktivere Möglichkeit für dich. Die Barmenia bietet mit dem sogenannten Xtra-Fahrer-Schutz die Möglichkeit, dritten Personen das Auto zu überlassen ohne die oben genannten Risiken zu tragen. Der Preis beträgt 5,49 EUR für einen Tag, oder 54,99 EUR für zwei Wochen. Das Alter der Person ist dabei egal. Deine Freunde müssen lediglich in Besitz eines Führerscheins sein.

Der Xtra-Fahrer-Schutz gleicht die finanziellen Einbußen aus, die dir nach einem Unfall durch die Vertragsstrafe und den Mehrbeitrag entstehen, der dir wegen einer unerlaubten Erweiterung des mit dem Kfz-Versicherer vereinbarten Fahrerkreises in Rechnung gestellt wird.

Wie du siehst, ist der zusätzliche Einschluss von weiteren Personen in den Versicherungsvertrag für einen kurzen Zeitraum deutlich günstiger, als die „Strafgebühr“ und der Mehrbeitrag im Schadenfall. Sicher sind deine Freunde bereit, sich an den Kosten zu beteiligen.

Viele Grüße

Michael vom Barmenia-Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von musicismylife22
26.10.2016, 15:34

Hey, vielen Dank. Das hat mir sehr weitergehoifen.

1
Kommentar von schleudermaxe
27.10.2016, 06:28

... schön zu hören, daß die Barmenia auch Strafzölle nötig hat. Kein Wunder, bei deren geringem Bestand.

1

Einfach der Versicherung mitteilen, dass im Zeitraum X das Fahrzeug auch von den Personen Y (mit Geburtdatum) vorrübergehend genutzt wird. In der Regel kostet das nicht mal was, wenn es nicht zur Gewohnheit wird sondern wirklich nur die Ausnahme ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... nein, leider nicht. Denn das gute Stück wird versichert, ist ja auch versichert, und die Bestätigung liegt bei der Zulassungsstelle.

Binde einfach ein Deinen Berater. Meine Versicherung will solche Angelegenheiten nur wissen. Es kostet natürlich auch keinen Extra-Beitrag, warum auch?.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf deinen Versicherer an und informiere ihn über die beiden Fahrer und den Zeitraum, in dem du dein Auto verleihst. Weil beide unter 25 Jahre alt sind, wird es einen Zuschlag geben.

Was du nicht darfst, dein Fahrzeug gegen ein Entgelt verleihen/vermieten. Und glaub mir, im Schadenfall kommt das raus, daß sie an dich bezahlt haben.

Gilt auch für den Xtra-Fahrer Schutz. Das Fahrzeug darf nicht vermietet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist zwar ein relativ hoher Aufwand, aber natürlich möglich.

Das Alter der/des Fahrers spielt eine erhebliche Rolle bei der Prämienerhebung.

Du erweiterst den Fahrerkreis per Antrag bei Deinem Versicherer, dieser wird Dir die Prämie dann; allerdings für den gesamten Zahlungsrhythmus erhöhen( z.B. monatlich ).

Nach zwei Wochen reduzierst Du den Fahrerkreis wieder auf die ursprüngliche Variante.

Solltest Du bereits die erhöhte Prämie bezahlt haben, wird diese Dir zeitanteilig erstattet oder gutgeschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von musicismylife22
26.10.2016, 15:35

Vielen Dank für Deine Antwort.

1
Kommentar von schleudermaxe
27.10.2016, 06:26

... oh, eine Kenner?

Was denn bitte für einen Aufwand und was denn bitte für neue Beiträge?

Meine Versicherung kennt so eine Orgie nicht. Da kann also etwas nicht stimmen in Deinen Behauptungen.

1

Du musst dass deiner Versicherung melden und wenn diese dafür aufgrund des Alters einen Beitrag verlangt kommst du daran nicht vorbei, oder du verleihst dein Auto nicht! Die Antworten, die du hier gelesen hast kannst du nicht alle für voll nehmen, da du einen Vertrag abgeschlossen hast und somit die Vertragsinhalte deiner Versicherung zählen. Was andere Versicherungen machen ist schön, aber für dich unwichtig. Bedenke, wenn du ein Auto unentgeltlich überläßt, dass du für die Schäden mit in der Haftung stehst. Du hast keinen Anspruch auf Entschädigung von deinen Freunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich gehe jetzt mal von meiner eigenen Versicherung aus und nehme mal an, dass das bei anderen Versicherungen nicht sehr viel anders ist.

Meines wissens nach ist es möglich nachträglich noch andere Fahrer mit eintragen zu lassen, das kostet dann aber um die ca. 50€ mehr (je nach Versicherung) und ich glaube zu meinen, dass das Alter keine Rolle spielt, aber auch dass kann je nach Versicherung anders sein.

Was ich aber nicht sagen kann ist, inwiefern der Zeitraum eine Rolle spielt, also ob das für 2 Wochen funktioniert oder das dann für immer ist. Auch das wird von Versicherung zu Versicherung variieren und deshalb wird es das Beste sein, du informierst dich direkt  ei deiner :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das einfachste ist, du rufst bei deiner Versicherung an und lässt vorrübergehend die beiden Freunde für eine begrenzte Zeit als Fahrer eintragen.

Je nach Versicherung kostet das nicht mal was. Ansonsten gibts da eine kleine einmalige Erhöhung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meldest deiner Versicherung, dass für diesen begrenzten Zeitraum andere Personen das Fahrzeug mitbenutzen. Damit gibst du der Versicherung die Gelegenheit, den Tarif anzupassen. Meistens machen sie da gar nichts. Ich rate davor ab, der Versicherung gegenüber etwas von Verleihen zu erwähnen. es geht nur um das zeitweise Mitbenutzen anderer Personen, die nicht im Vertrag aufgeführt wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von qugart
26.10.2016, 11:19

Es ist immer eine Leihe, wenn da ein anderer Fahrer fährt als der Eigentümer. Anders geht das gar nicht. In dem Fall auch egal, da ja das Fahrzeug udn nicht der Fahrer versichert ist.

1

Was möchtest Du wissen?