Kann man für die tägliche Gesichtspflege auch eine Nachtcreme benutzen?

7 Antworten

Nachtcremes sind meist schwerer, d. h. sie enthalten mehr fetthaltige Inhaltsstoffe. Im Winter greife ich auch tagsüber bei größerer Kälte zur Nachtcreme; allgemein würde ich das jedoch nicht empfehlen, zumal Nachtcremes häufig keinen Lichtschutzfaktor enthalten, auf den ich bei Sonnenschein grundsätzlich nicht verzichten möchte

Besonders bei trockener Haut kann die Nachtcreme am Tage angewendet besser wirken. Allerdings haben Tagescremes meistens noch einen Lichtschutzfaktor.

ein hautarzt hat im fernsehen mal empfohlen, so wenig wie möglich der haut zuzuführen. er sagte, es reicht, der haut sowohl für tags-als auch nachts nur eine leichte tagescreme zu nehmen. die haut verliert sonst mehr und mehr ihre funktion, selbst feuchtigkeit zu produzierenl.

47

Ich konnte ohne Creme nicht mehr sein, viiieeele Jahre lang und ich hatte dennoch eher trockene Haut (im Gesicht Mischhaut). Seit einigen Wochen versuche ich ohne auszukommen. Und siehe da, nach einer Umstellungsphase (wo ich mich echt zusammennehmen musste...), ist meine Haut jetzt genauso glatt und weich, wie vorher mit diversen Cemes. Klar ist es dann auch wichtig viieel klares Wasser zu trinken und darauf zu achten, dass das, was du an Mittelchen zum Duschen und Baden verwendest, gut verträglich ist (am besten Natur pur!).

0

Was möchtest Du wissen?