kann man frontline auch nach 14tagen schon wieder rauf tun?

7 Antworten

Wir wenden das bei unseren Katzen mit großem Erfolg gegen Flöhe an, dabei verwenden wir es höchstens alle 6 Monate. Unnötig oft würde ich es nicht anwenden. Vielleicht mal einen Tierarzt fragen.

hab im mom das gleiche prob bei meiner katze. problem mit frontline ist dass es nur die flöhe auf der haut abtötet aber nicht die eier! daher hat man nach wenigen wochen (eier brauchen laut arzt ca bis zu acht wochen) wieder flöhe. nein frontline nicht wieder geben nach 14 tagen! zum arzt gehen und alternatives mittel holen, was auch die eier abtötet!!

eigentlich reicht es die umgebung mit einem umgebungsspray mit langzeitwirkung zu behandeln. über 90% der flohpopulation leben in der umgebung und nicht auf dem tier. können keine mehr wachsen, wegen der langzeitwirkung, sterben die flöhe an altersschwäche und irgendwann auch aus ohne daß man das tier mit einem nervengift wie frontline behandeln muß.

zur behandlung des tieres, wenn man dies noch möchte gibt es auch unschädliche alternativen, wie zum beispiel neemöl,...

0

Es reicht sogar alle 6 Wochen! bedenke: es ist pures Gift. Kann die katze zwar verschmerzen, aber zuviel istz dann doch bedenklich. es geht nicht nur über die Haut in den organismus, sondern wird ja auch abgeleckt zum geringen Teil. Also ich selbst benutze es nur alle 3 monate für meine Miezen und die sind immerzu Flohfrei und Zeckenfrei!

floh und zeckenfrei sind meine auch und die bekommen gar nix gegen zecken und flöhe. entwurmt wird nur, wenn ein wurmbefall vorliegt. geimpft, siehe www.haustierimpfung.de

eine gesunde erwachsene katze mit gutem immunsystem sollte so gut wie frei von parasiten sein, ist dies nicht der fall, sollte darüber nachgedacht werden, was die katze schwächt, daß sie so anfällig für parasiten ist.

0

Viele Fragen betreffend Flöhe, Zecken, Würmer, Impfung bei Katzen

Hallo liebe Gute-Frage-Gemeinde!

Ich habe seit 7 Jahren einen Kater; einen Freigänger. Lange Zeit wurde er - auf Empfehlung der Tierärztin - geimpft, bekam regelmäßig seine Wurmkur und Mittel gegen Flöhe und Zecken. Irgendwann erfuhr ich dann von Freunden, dass die viele Impferei nicht notwendig wäre. Seit drei Jahren wird er auch nicht mehr geimpft. Ihm geht es bisher sehr gut. Die Wurmkur vergesse ich leider gelegentlich; er bekommt sie also nur unregelmäig. Ob er Würmer hat, weiß ich nicht. Kann ich das irgendwie feststellen? Er macht ja sein Geschäft nicht im Katzenklo, wo ich das kontrollieren könnte, sondern irgendwo draußen. Mir ist aufgefallen, dass das Flohmittel (Frontline) nicht wirklich gegen Zecken hilft. Auch über die Wirkung gegen Flöhe bin ich mir nicht sicher. Denn obwohl der Kater selber keine Flöhe hat (jedenfalls sehe ich keine), und ich auch zu Hause nichts entdecke, bemerke ich an mir selber Flohstiche an den Beinen. Ich sauge täglich bis in alle Ritzen und wische alles, was zu wischen ist. Dennoch tauchen diese Stiche immer wieder auf. Ich hatte mal Frontline gegen Fiproline ausgetauscht. Weil ich dachte, es läge daran, habe ich mich jetzt wieder für Frontline entschieden. Aber wie es scheint, hat es denselben Wirkstoff. Nun bin ich mit meinem Latein am Ende und weiß nicht, wo der Fehler liegt bzw. was ich machen soll. Hat das Problem mit den fehlenden Impfungen zu tun oder mit der unregelmäßigen Wurmkur? Wirkt Frontline und Fiproline nicht oder nicht mehr? Gibt es hier Resistenzen? Wie werde ich die Flöhe in meiner Wohnung los? Ich weiß, das sind gleich eine Menge Fragen.

Hier noch mal mein "Fragenkatalog" als Übersicht:

  • Muss ein Kater wirklich jeden Jahr geimpft werden? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht?
  • Wie oft sollte eine Wurmkur verabreicht werden?
  • Wie kann man erkennen, ob ein Kater Würmer hat?
  • Ist die Verabreichung von Frontline oder Fiproline wirklich hilfreich und sinnvoll und gibt es eventuell Alternativen? Können sich Resistenzen entwickeln?
  • Gibt es verlässliche Mittel gegen Zecken? Wenn ja, welche?
  • Können Flöhe in der Wohnung sein, ohne dass man sie sieht?
  • Wie und womit kann man Flöhe und deren Eier wirksam in der Wohnung bekämpfen?

Vielen Dank für das komplette Lesen dieses umfangreichen Textes und im voraus vielen Dank für Eure Mühe, mir meine vielen Fragen zu beantworten.

...zur Frage

Frontline bei Katze falsch angewendet.. was tun?

Hallo zusammen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Bei mir daheim haben wir vor ein paar Tagen Flöhe plus eier entdeckt. Ich hatte meine Schwester gebeten ihr Frontline zu geben.. sie weiß eigtl wie es geht... hat es aber trotzdem falsch gemacht. Sie gab es meiner katze ins fell und nicht auf die haut. Am Mi haben wir es ihr gegeben.. ich finde heute aber immernoch kleine eier auf ihren schlafplätzen und neue bisse bei mir auf dem körper. Jetzt frage ich mich ob ich der katze frontline nochmal geben darf oder ob ich besser warten soll. Vorteil zwar... die eier werden kleiner... wenn ich auf ihre haut schaue finde ich nicht viel. Gestern hatte ich etwas entdeckt aber ich glaube der war tod der floh. Ich bin mir jedoch immernoch unsicher. Und ja ich habe bereits meine wohnung ausgeräuchert und bin fleißig am wäsche bei mind 60 grad am waschen. Kann mir jemand helfen? Vielen dank schonmal im vorraus :)

...zur Frage

Frontline von Katerbruder abgeleckt,-nochmal auftragen?

Hallo! Meine beiden Stubentiger (keine Freigänger) haben leider Flöhe, muss sie wohl mit eingeschleppt haben. Auf alle Fälle habe ich letzte Woche wieder Frontline in den Nacken gegeben. Aber als ich nicht darauf geachtet habe, hat ein Kater seinen Bruder ordentlich abgeleckt und danach auch gespeichelt, was ja nur von dem Geschmackt kommen soll. Ich weiß nicht, wieviel Frontline im Fell geblieben ist. Nun ist meine Frage, ob ich jetzt nochmal Frontline geben sollte. Ich möchte ihn ja nicht vergiften, aber ich will auch nicht, dass sich die Flöhe wieder vermehren. Vielleicht kennt sich ja einer von Euch da aus oder hat einen Tipp für mich?

...zur Frage

Hund-Frontline , wirkt nicht mehr?!

Hallo :-)

Ich habe bei meinem Hund Flöhe entdeckt und hab mir sofort Frontline besorgt. 10 Minuten nachdem ich es ihm aufgedragen habe, ging ich spazieren und hab also auch das Halsband rauf getan . Hab jedoch total vergessen, dass er die Tropfen im Nacken hat. Dass merkte ich natürlich erst wieder daheim. Jetzt ist sein Fell voll mit diesem Mittel, also an dieser Stelle. BLÖD

So jetzt die Frage. Ist das Mittel noch auf der Haut ? Wirkt es trozdem ? Oder soll ich noch eine Tube verwenden ?

Bitte um schnelle Antwort. :-)

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?