kann man freiwillig sitzen bleiben?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo wecolo,

du kannst freiwillig in die vorhergehende Klasse zurücktreten, wenn ein erfolgreiches Arbeiten in der derzeitigen Klasse nicht mehr möglich ist. "Nicht erfolgreich" heißt auch, dass du mir deinen bisherigen Noten die angestrebte Qualifikation nicht erreichen kannst. Das zählt auch nicht als Sitzenbleiben. Der Rücktritt ist jederzeit, also auch jetzt schon möglich. Der Antrag muss von den Eltern an die Versetzungskonferenz gestellt werden, die dann darüber beschließt.

Du kannst auch im Sommer noch zurücktreten und die Klasse wiederholen, um eine nicht erhaltene Qualifikation (qualifizierter Sek. I - Abschluss) zu erreichen.

Nachzulesen unter:

12 – 01 Nr. 2 Allgemeine Schulordnung (ASchO) in der Fassung der Bekanntmachung Vom 25. Juni 2002 geändert durch Verordnung vom 8. April 2003 (SGV. NRW. 223)

§ 28 Wiederholung, Rücktritt, ......... (1) Eine Schülerin oder ein Schüler kann, sofern die Ausbildungs- und Prüfungsordnung nichts anderes bestimmt, auf Antrag der Erziehungsberechtigten die vorhergegangene Klasse oder Jahrgangsstufe einmal freiwillig wiederholen oder spätestens im Anschluss an die Aushändigung des Zwischenzeugnisses in die vorhergegangene Klasse oder Jahrgangsstufe zurücktreten, wenn sie oder er in dieser Klasse oder Jahrgangsstufe nicht mehr erfolgreich mitzuarbeiten vermag. Die Entscheidung trifft die Versetzungskonferenz. Die Ausbildungs- und Prüfungsordnung kann vorsehen, dass eine Klasse auch wiederholt werden kann, um einen Abschluss oder eine Berechtigung zu erwerben. § 29 Abs. 3 Satz 1 findet insoweit keine Anwendung.

45

Ergänzung: Das sind die Bestimmungen für NRW, aber ich denke, in Hessen wird das ähnlich sein. Du müsstest dich ggf. näher erkundigen.

0
45

.... vielen Dank für den Stern!

0

Ja man kann freiwillig wiederholen. Aber ob es in der 10ten klasse auch geht weiß ich nicht :) frag einfach deine Klassenlehrerin/Lehrer oder den Direktor

ja kannst du hat mein Bruder auch gemacht .Red zuerst mit deinem klassenvorstand darüber oder Direktor die werden die weiterhelfen :) gerne

10. Klasse Realschule wiederholen oder Ausbildung zur Kinderpflegerin

Meine Tochter steht kurz vor dem Realschulabschluss. Ihre Noten sind sehr schlecht. Englisch 5, Mathe 4, Deutsch 4. (Pubertät, Liebeskummer, Faulheit etc.) Sie hätte die Möglichkeit die 10. Klasse zu wiederholen um einen anständigen Abschluss zu bekommen.

Andererseits hat sie einen schulischen Ausbildungsplatz zur Kinderpflegerin. Diesen bekommt sie auch mit schlechten Realschulabschluss. Da sie beruflich etwas mit Kinder machen möchte, wäre das eigentlich ein guter Einstieg.

Die Alternative wäre: 10. Klasse wiederholen und dann gleich eine Ausbildung zur Erzieherin machen.

Wir wohnen in Baden-Württemberg. Die Ausbildung zur Kinderpflegerin geht 3 Jahre. (2 Jahre Schule und 1 Jahr Praktikum), die Ausbildung zur Erzieherin geht 4 Jahre. (3 Jahre Schule und 1 Jahr Praktikum.

Wir sind jetzt hin und her gerissen und wissen nicht was das Beste wäre. Sie selber ist auch ratlos.

Ist es wirklich so, das gelernte Kinderpflegerinnen wenig Chancen auf eine Arbeitsstelle haben, weil sehr oft Erzieher als Zweitkraft eingestellt werden?

Andererseits könnte sie auch nach der Kinderpflegeausbildung weiter Erzieherin machen, aber das dauert dann doch länger als die 10. Klasse wiederholen und gleich Erzieherin werden.

Ich bin für jeden Rat sehr dankbar. Vielleicht hilft es uns bei dieser schwierigen Entscheidung.

Liebe Grüße Anna

...zur Frage

10. Klasse Realschule wiederholen trotz guten Abschluss?

Ich mach dieses Jahr an einer Realschule in BW den Realschulabschluss und habe mich für das Abitur an einem beruflichen Gymnasium angemeldet und habe dort auch die Zusage bekommen. Das Problem ist jedoch, dass bei der Anmeldung etwas komplett schief gegangen ist und ich deshalb im falschen Profil gelandet bin. Eigentlich kein Problem, jedoch interessiert mich dieses Fach überhaupt nicht und ich hätte es 6 Stunden die Woche und ich würde gerne Psychologie studieren, weshalb es ganz gut wäre in dem Fach das Abi zu machen, einfach damit ich weiß, ob mir das zusagt und ob es mir überhaupt liegt. Deshalb wollte ich eigentlich ein FSJ machen um ein Jahr zu überbrücken, damit ich mich dann ein Jahr später dort nochmal bewerben kann. Nur gibt es keine guten Stellen mehr und ich möchte einfach nicht ein Jahr lang irgendwo die Drecksarbeit machen oder Sachen die mir nicht weiterhelfen. Deshalb würde ich gerne das Jahr eben füllen indem ich die 10. Klasse nochmal wiederhole, damit ich nicht völlig aus dem "Schulfluss" rauskomme und das Jahr sinnvoll genutzt hätte, indem ich meinen Schnitt etwas aufgebessert hätte. Meine Frage also: Geht das überhaupt oder kann meine Schule sagen, dass ich nicht wiederholen darf?

...zur Frage

10. Klasse Gymnasium ''freiwillig'' wiederholen?

Hallo Leute,

Ich gehe zurzeit in eine 10. Klasse in Berlin und möchte diese gerne wiederholen, da ich mich ab und zu überfordert fühle und gerne einen Neustart hätte.

Meine Noten sind relativ schlecht, ich würde das Jahr aber vielleicht bestehen und auch den MSA bekommen. ( die MSA prüfungen waren einfach und liefen ohne probleme )

Nun ist meine Frage ob ich ''freiwillig'' wiederholen kann oder mit Absicht durchfallen muss, damit ich die 10. wiederholen kann / darf. Falls ich aufgrund meiner Zeugnis Noten nicht versetzt werde, muss ich dann die bestandenen MSA Prüfungen wiederholen, oder reicht es meine Noten an sich zu verbessern ?

Ich habe mit meinen Eltern auch schon um einen Termin beim Direktor gebeten, da wir mit meinem Klassenlehrer nicht sehr gute Erfahrungen machen mussten, also sagt mir nicht sowas wie '' 10. Wiederholen ist nicht gut (...) Rede zuerst mal mit einem Lehrer(...) ''

( Das ich die 10. wiederholen mag steht schon fest, das habe ich für mich schon entschieden, ich will nur wissen ob ich mir im nächsten Jahr die MSA Prüfungen auf irgendeinem Weg sparen kann! )

Vielen Dank für alle sinnvollen Antworten ! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?