Kann man Freigängerkatzen wieder zu Wohnungskatzen machen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich schließe mich der Meinung von Tuma und moin an . - erstmal kommt es auf die Katzen an und außerdem mußt du viel Anregungen schaffen , die die Tiere von der Freigängerhaltung ablenken . ein vernetzter Balkon ist da schon mal gut . gestalte ihn attraktiev für die Tiere , wenn der Balkon schön groß ist , kannst du eine große Pflanzschale mit Rollrasen auch anbieten - Kratzbaum mit Ausblick - Blumentöpfe mit Grünpflazen u.s.w. sind von Vorteil . in der Wohnung natürlich viele katzengerechte "Möbel" - deckenhohe Kratzbäume - Regale - Höhlen u.s.w. verteilen - aber , wie gesagt , es kommt auch auf das Tier an , aber ich denke mal , wenn du ein Feingefühl für deine Katzen und derer Bedürfnisse hast , wird es klappen - zumindest soll man alle Möglichkeiten ausschöpfen , um den Tieren ein gutes Katzenleben zu bereiten . - Viele Menschen versuchen es noch nicht einmal - und geben die Tiere sofort ab - und dann frag ich mich - Was ist besser ? - ein Leben mit dem geliebten Menschen in einer Wohnung ohne Freigang - oder Tierheim ? ........

....es ist eine Umstellung für sie aber ich bin auf jeden Fall für Wohnungskatzen, es passiert so viel es gibt so viele Trottel die den Kleinen etwas antun wollen, da lässt man seine Katzen heutzutage besser in der Wohnung. Wenn man einen Balkon hat ist es super, das lieben sie ! Selbstverständlich muss man aufpassen dass die Katze nicht runterfallen kann, also eventuell den Balkon abzeunen oder Bambus hinmachen, aber ich bin auf jeden Fall dafür. Und mit der Zeit gewöhnen sie sich auch daran, Am Besten lässt man seine Stubentieger von Anfang an in der Wohnung, dann hätten wir bestimmt auch viel weniger vermisste Katzen und Tierquälereien !!!!!

Das wird nicht mehr funktionieren. Die stehen nur vor Tür oder Fenster und miauen.

Freigänger Katze- Alleine oder zu zweit?

Hallo, wir haben dieses Jahr vor, uns wieder einen Kater zu holen. Die Frage die wir uns jedoch stellen, ist, ob wir ihn dann alleine oder lieber noch einen Spielgefährten besorgen sollten. Er wird ein Freigänger sein, weil wir gute Möglichkeiten und vor allem genügend Platz haben (wir wohnen Dörflich, deshalb wenig Verkehr.) In der Nachbarschaft gibt es einige Katzen, die Nachbarn neben uns haben 2 Freigänger, gegenüber einen und außerdem noch in weiteren Straßen. Genügend Katzen würde es Draußen dann also zum Spielen geben, nur ist die Frage, ob er sich mit ihnen auch versteht. Die zwei Nachbarkatzen sind selber noch sehr jung, und da wir uns selbst eine Junges Kätzchen (natürlich erst ab 12 Wochen) holen werden, sind wir uns nicht so sicher, wie die Revierverteidung ausgehen wird. Wir hatten schon oft Katzen, deshalb sind wir keine Newcomer mehr :D Uns stellt sich dann eben die Frage: Ist eine Katze als Freigänger glücklich, oder sollte doch lieber eine zweite dazu? Wir würden uns über Antwort freuen :) Lg

...zur Frage

Wie geht man am besten vor, wenn Freigänger (Katzen) umziehen müssen?

Wir ziehen um, von einem Haus zur Miete ins Eigenheim. Wir haben zwei Katzen die sich überwiegend draußen rum treiben. Das neue Haus ist in einem anderen Ort. Die Katzen müssen sich also drinnen wie draußen umgewöhnen.

Wie helfen wir ihnen am besten? Anfangs eher drinnen lassen? Oder gleich wieder raus lassen?

Ich habe die letzten Tage einiges im Internet nachgelesen. Aber nun bin ich auch nicht viel schlauer, weil jeder Autor etwas anderes schreibt. Persönliche Erfahrungen wären mir daher wichtig.

Was habt ihr beim Umzug mit Katzen erlebt, wie habt ihr sie umgewöhnt? Habt ihr Tipps für uns?

Vielen dank schon mal.

...zur Frage

Rassekater-würdet ihr ihn raus lassen?

Habe mir einen Lebenstraum erfüllt-einen Kartäuser Kater.Meine beiden Hauskatzen gahen raus,da wir ein schönes grosses Grundstück,ruhig gelegen haben.Er sitzt nun immer am Fenster und weint den beiden hinterher,auch dem Hund,den es abgöttisch liebt.Wenn er groß genug ist,wollte ich ihn kastrieren lassen und zum Freigänger machen.Aber ich höre viele Einwände,er soll jedoch artgerecht leben können.Was ist nun richtig???Danke

...zur Frage

Tierheimkatze Freigänger

Wir haben vor drei Wochen ein Katzen Geschwisterpaar aus dem Tierheim geholt. Die zwei sind laut Aussage des Tierheims "wilde" Freigänger gewesen. Sie wurden wohl von einer Dame gefüttert, haben aber wohl keinen menschlichen Kontakt gehabt. Jetzt nach drei Wochen sind wir immerhin soweit, dass die beiden sich relativ entspannt im Haus bewegen.Kommt man ihnen jedoch zu Nahe,laufen sie weg und suchen ein Versteck auf. An anfassen ist gar nicht zu denken. Wie kann ich die beiden dazu bringen dass wir Ihnen nichts böses wollen ? Sie werden bis in ein paar Wochen eine Katzenklappe erhalten und dürfen dann auch raus. Nur hätte ich eben gerne vorher das sie sich anfassen lassen. Bin über jede Hilfe dankbar.

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?