Kann man Freigängerkatzen wieder zu Wohnungskatzen machen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich schließe mich der Meinung von Tuma und moin an . - erstmal kommt es auf die Katzen an und außerdem mußt du viel Anregungen schaffen , die die Tiere von der Freigängerhaltung ablenken . ein vernetzter Balkon ist da schon mal gut . gestalte ihn attraktiev für die Tiere , wenn der Balkon schön groß ist , kannst du eine große Pflanzschale mit Rollrasen auch anbieten - Kratzbaum mit Ausblick - Blumentöpfe mit Grünpflazen u.s.w. sind von Vorteil . in der Wohnung natürlich viele katzengerechte "Möbel" - deckenhohe Kratzbäume - Regale - Höhlen u.s.w. verteilen - aber , wie gesagt , es kommt auch auf das Tier an , aber ich denke mal , wenn du ein Feingefühl für deine Katzen und derer Bedürfnisse hast , wird es klappen - zumindest soll man alle Möglichkeiten ausschöpfen , um den Tieren ein gutes Katzenleben zu bereiten . - Viele Menschen versuchen es noch nicht einmal - und geben die Tiere sofort ab - und dann frag ich mich - Was ist besser ? - ein Leben mit dem geliebten Menschen in einer Wohnung ohne Freigang - oder Tierheim ? ........

....es ist eine Umstellung für sie aber ich bin auf jeden Fall für Wohnungskatzen, es passiert so viel es gibt so viele Trottel die den Kleinen etwas antun wollen, da lässt man seine Katzen heutzutage besser in der Wohnung. Wenn man einen Balkon hat ist es super, das lieben sie ! Selbstverständlich muss man aufpassen dass die Katze nicht runterfallen kann, also eventuell den Balkon abzeunen oder Bambus hinmachen, aber ich bin auf jeden Fall dafür. Und mit der Zeit gewöhnen sie sich auch daran, Am Besten lässt man seine Stubentieger von Anfang an in der Wohnung, dann hätten wir bestimmt auch viel weniger vermisste Katzen und Tierquälereien !!!!!

Das wird nicht mehr funktionieren. Die stehen nur vor Tür oder Fenster und miauen.

Was möchtest Du wissen?