Kann man Franchisepartner/nehmer werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es wäre besser, du schließt den Studium erfolgreich ab!

Natürlich kann jeder „alles“ werden. Aber:

  1. Als Franchisepartner muß man betriebswirtschaftlich und kaufmännisch agieren können (U.a. muß man berechnen können, ob bei gegebenen Umsätzen, Einnahmen und Ausgaben genug Geld für einen selbst übrig bleibt, den Vertrag selbst prüfen können, damit einen der Franchisegeber nicht über den Tisch zieht …)
  2. Sein Personal führen und beaufsichtigen können
  3. Die zu vertreibenden Produkte kennen
  4. In den ersten Monaten oder Jahren muß man verdammt viele Stunden arbeiten – deutlich mehr wie als AN in einem 40-Stunden-Job

Das sehe ich genauso, insbesondere in der Gastronomie. Ich habe zwar bestätigt, dass es wahrscheinlich möglich ist, halte dies aber für fragwürdig.

0

Man kann schon. Es kommt sehr darauf an, mit welchem Partner und ob eine Ausbildung angeboten wird. Finanziell solltest du nicht in Vorleistung treten müssen.

Was meinst du mit "ich solle nicht in Vorleistung treten müssen" ?

0
@APTX4869

Steht doch da: Finanziell. An was für eine Geschäftsrichtung denkst du denn?

0
@APTX4869

Das ist schwer zu beurteilen. Gastronomie ist jedenfalls nicht einfach und wenn man keine Erfahrung hat erst recht.

0
@WZ1955

Natürlich, man bekommt nichts geschenkt. Ist es aber möglich ?

0

Warum soll es nicht möglich sein, wenn du geschäftsfähig und gesund bist? Genauere Auskunft erhältst du beim Gewerbeamt.

Was möchtest Du wissen?