Kann man Flugangst überwinden?

5 Antworten

Definitiv kann man das. Ich hatte früher fiese Flugangst mit schweren Panikattacken. Bei mir fab es auch keinen Auslöser, sue war plötzlich einfach da. Inzwischen ist die Angst wieder weg und ich fliege sogar sehr gerne. Ein Seminar hab ich übrigens nicht gebraucht. Ich habe mich zunächst einmal über das Fliegen informiert. "Warum sie oben bleiben" ist dafür ein sehr gutes Buch dem Autor weiß ich gerade leider nicht mehr. Dann habe ich Entspannungs und Atemübungen gelernt, dafür gibt es bei You Tube massenhaft Videos. Aber Im Endeffekt hilft  nur eins wirklich: Man muss auch fliegen. So oft es geht. Ich weiß das ist erst einmal gar nicht schön, aber es ist die einzige Möglichkeit wirklich über die Angst hinwegzukommen. Ich war zusätzlich noch beim Arzt und habe Notfalltabletten bekommen. Bei zwei Flügen hab ich sie benutzt, danach hat es gereicht sie dabei zu haben, inzwischen hab ich gar keine mehr. Die Tabletten waren am Anfang wichtig, damit ich wusste, dass ich der Panik nicht ausgeliefert bin. Alles Gute für Deine  Mutter. 

Ja, man kann seine Ängste (nicht nur Flugangst) überwinden. Dazu gibt es Infos und Empfehlungen von der Krankenkasse oder vom Hausarzt. 

Hier ein paar Dinge, die immer möglich sind: 

1. Ein Seminar gegen Flugangst besuchen. Das gibt es mit (teuer) oder ohne (preiswert) Flug.

2. Es gibt Bücher und DVDs zum Thema, auch empfohlen von Psychologen der LH-Seminare gegen Flugangst:

a) Entspannt fliegen -- Flugangst besiegen, Pilots Eye-TV, DVD, € 29,00, Aufl. v. 15. Dezember 2009

b) Keine Angst vor Flugangst! - Buch, € 12,95, Aufl. v. 2009, ISBN-13: 978-3981287806

c) Angstfrei fliegen, Buch, € 12,95, Printausgabe, 96 Seiten; keine ISBN

(gab es mal oder gibt's vielleicht noch bei Amazon)

3. Man darf sich nicht durch aufgebauschte Pressemeldungen irritieren lassen. Wenn ein Flugunfall passiert, sind meistens viele Leute betroffen. Das steht im Gegensatz zu Autounfällen oder auch tödlichen Unfällen im Haushalt, deren Anzahl größer ist, aber eben immer nur wenige Personen gleichzeitig betreffen. 

4. Du musst auch unterscheiden zwischen der Wahrscheinlichkeit, dass irgendein Flugzeug abstürzt (das kann immer passieren) und der Wahrscheinlichkeit, dass es genau das Flugzeug ist, in dem Du gerade sitzt. 

Da müsstet Du rund 18.000 Jahre jeden Tag fliegen, bis das passiert, also doppelt so lange, wie es Ackerbau gibt. 

5. Und hier zehn goldene Regeln für Menschen mit Flugangst (zusammengestellt von meiner Lieblingsairline):

- Motivation ist der Schlüssel zur Veränderung.

- Fliegen Sie! Vermeiden Sie das Fliegen nicht.

- Konzentrieren Sie sich auf das, was wirklich geschieht, nicht auf das, was geschehen könnte.

- Turbulenzen können unangenehm sein, sind aber ungefährlich. Bleiben Sie angeschnallt sitzen.

- Vermeiden Sie Koffein, Nikotin und Medikamente.

- Trinken Sie viel Wasser, vermeiden Sie Alkohol.

- Machen Sie Entspannungsübungen vor und während des Fluges.

- Atmen Sie tief, ruhig und gleichmäßig; durch die Nase einatmen und durch den Mund doppelt solange ausatmen.

- Schreiben Sie Ihre persönlichen Hilfen für den Flug auf.

- Flugzeuge sind zum Fliegen gebaut.

6. Und noch ein Hinweis, der sicher weiterhilft: Weltweit gesehen kommen Todesfälle durch Flugzeugabstürze rein statistisch seltener vor als durch Eselstritte! (Quelle: Das ultimative Handbuch des nutzlosen Wissens, dtv, 5. Aufl., Seite 29).

Ja, kann man. Es gibt dafür spezielle Kurse. 

Was die Ursache der Flugangst angeht: Vielleicht ist ja in einem ihrer vergangenen Leben etwas passiert. Fliegen war nicht immer so sicher wie heute. In diesem Fall könnte ihr eine Rückführung helfen. 

Mir hat diese geholfen, meine Angst vor Injektionsnadeln zu überwinden. Vorher hatte ich jedesmal Todesangst, auch wenn mir nur jemand Blut abnahm. Ich konnte auch nicht hinsehen. ... In der Rückführung habe ich gesehen bzw. nacherlebt, was passiert ist. Jetzt ist die Angst weg. Es macht auch nichts mehr, wenn jemand erst einmal daneben sticht oder so. Es nervt nur noch ein bisschen. Aber das ist alles. 

Übrigens: Man kann alle Orte auf der Welt auch ohne Flugzeug erreichen! In die USA würde man z.B. mit dem Schiff kommen, ihr könnt ja mal bei Cunard schauen. Und nach Spanien kommt man gut mit dem Zug. Ich meine nur, falls das mit dem Kurs gegen Flugangst vor dem nächsten Urlaub nicht mehr klappt.

Was möchtest Du wissen?