Kann man feststellen, wo ich vor zwei Jahren gesurft habe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Lange rede kurzer Sinn: Könnte dies der Fall sein oder nicht?

Technisch? Natürlich!

Rechtlich gesehen ist das alles nicht so einfach. 

Denn, die Tatsache das du auf dieser Seite gewesen bist bekommt ja nicht nur dein Provider mit. Dein Request auf diese Seite geht ja nun mal durch einige Hände, und der ein oder andere kann und muss auch speichern. Die Frage ist wie lange diese Daten aufbewahrt werden. Hierbei kommt es darauf an WOFÜR diese Daten gespeichert werden. Da gibts es verschiedenste Fristen. 

Der Provider darf zB deine Daten zum Zwecke der Rechnungserstellung speichern, und muss eigentlich 6 Monate nach Rechnungsversand löschen. Da aber fast jeder zuhause eine Flatrate hat, fällt dieser Grund weg. Denn es besteht keine Notwendigkeit mehr die erhobenen Daten zur Rechnungsstellung heranzuziehen. 

Der Provider darf für 7 Tage speichern um technischen Problemen auf den Grund zu gehen. Dann muss er löschen. Da ist allerdings nur deine IP Adresse gemeint, wenn ich das richtig im Kopf habe. 

Dann haben wir natürlich den Betreiber der Seite die du besucht hast. Der sieht ja auch an welche IP Adresse er seinen Content ausgeliefert hat. Zusammen mit den Daten des Providers lässt sich dann daraus Rückschluss auf den Anschlussinhaber ziehen. Welchen Speicherfristen der Unterworfen ist, kommt auf den Standort des Servers / des Unternehmens an. Lässt sich also per se nicht beantworten. 

also das der Provider die Daten hat befürchte ich aber andere Organisationen könnten das durchaus noch haben. 

Nein, die Daten werden max. mnen halbes Jahr gespeichert. Die machen das nicht freiwillig länger, weil es für die selber teuer ist.

Was möchtest Du wissen?