Kann man feindliche U-Boote fassen ohne es zu zerstören?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, das denke ich nicht. Eher gibt die Besatzung das Boot auf und zerstört es, bevor geheime oder verräterische Unterlagen und Beweise in Feindeshand gelangen. Amerikanische und russische Boote haben dafür eine Selbstzerstörungseinrichtung, die vom Boot nicht viel übrig lassen. Wie das auf deutschen Booten ist, ausgerechnet das weiß ich nicht.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

wie gerade in Schweden gesichtet wird,

Davon habe ich gar nichts mitgekriegt, hast du dazu eine Quelle?

Kann man ein Uboot ohne feindliche Verluste bekämpfen?

Im Prinzip nicht. Man kann ein Uboot nur mit Wasserbomben oder Torpedos bekämpfen und bei beiden ist eine Zerstörung vorgesehen. Man könnte zwar theoretisch versuchen, Wasserbomben so nahe an das Uboot zu werfen, dass es nicht zerstört wird, aber so weit beschädigt, dass es gezwungen wird, aufzutauchen, aber das ist nur Theorie. In der Praxis kann man da nicht so genau zielen.

53
@MeisterHenning

Donnerwetter...geht das schon wieder los? In der Vergangenheit waren es vor allem russische und amerikanische Uboote, die in schwedischen Gewässern fuhren. Für deutsche Uboote kann ich das ausschließen. Wenn das aber ein Uboot war, ist es schon höchst ungewöhnlich, dass die bei Tag halb aufgetaucht fahren. Wenn, dann war das Absicht, um eine politische Wirkung zu entfalten.

0

Für die schwedische Marine ist die Jagd nach ausländischen U-Booten, die sich illegal in schwedischen Hoheitsgewässern aufhalten, seit vielen Jahren Routine. Es werden und wurden schon oft spezielle Wasserbomben geworfen, die so ausgelegt sind, daß sie das Boot so eben nicht zerstören. Der Besatzung wird das dann irgendwann zu laut und sie wissen ja nicht, ob nicht die nächste WaBo eine richtige ist.

Was möchtest Du wissen?