Kann man etwas gegen Wachstumsschmerzen bei Kindern machen?

3 Antworten

so richtig gibt es da wahrscheinlich kein mittel dazu. aber für das kind ist schon ausreichend, wenn es von mama an dem bein oder arm gestreichelt wird. frag auch mal nach, ob es vielleicht einen warmen oder kalten umschlag möchte. merkt das kind deine anteilnahme, jammert es vielleicht weniger.

...ich reibe die Beine meiner Tochter immer mit japanischem Minzöl ein. Das kühlt auch und der Schmerz wird nicht mehr so doll wahrgenommen. Ignorieren find ich auch blöd! Will man als Erwachsener vom Arzt ignoriert werden wenn man mit Schmerzen zu ihm kommt?

In dem Alter kann man schon mit Pferdebalsam gute Erfolge erzielen. Pferdebalsam ist rein pflanzlich und kühlt ungemein. Meine beiden Söhne haben das auch, der Große hatte es ganz schlimm. Wenn gar nichts mehr ging und es ganz schlimm war (er hat manchmal richtig geweint) habe ich auch mal ein Schmerzmittel gegeben. Bei dem Kleinen legen wir dann manchmal einen Eisbeutel auf.

Es ignorieren würde ich nicht. Die Kinder haben halt Schmerzen und es geht ihnen dann nicht gut. Sie würden sich wohl ziemlich alleingelassen fühlen, wenn man ihnen sagen würde "ignorier den Schmerz, der geht schon wieder weg"

Wachstumsschmerzen oder nicht?

Hallo, ich bin frisch 16 und habe schon etwas länger (seit 1- 2 Jahre) hin und wieder eigenartige Schmerzen an den Beinen. Sie treffen genau auf die Beschreibung von Wachstumschmerzen. Tauchen abends/nachts auf, sind irgendwie im Bein in der Gegend von den Knochen, wechseln die Beine und Ober- oder Unterschenkel und halten meist etwas eine Stunde, in der ich nicht schlafen kann. Außerdem tut es tierisch weh. Ein eigenartiger Schmerz. An diesem Tag war ich oft langer in der Stadt oder draußen mit Freunden rumlaufen..

Was ich aber komisch finde, dass ich überhaupt nicht wachse...  ich bin schon ziemlich klein, 162. Aber das bin ich auhc schon länger. im September 2010 ist mal 1 cm dazugekommen. Aber eigentlich stehe ich grundsätzlich still... habe aber trotzdem diese Schmerzen. Können das trotzdem Wachstumsschmerzen sein, oder etwas anderes evtl. etwas Schlimmes wie z. B. Knochenzyten? Ich frage mich das schon länger.. :(

...zur Frage

Wachstumsschmerzen in den Beinen

Hallo.

Kennt ihr ein paar Haushaltsmittel die gegen Wachstumsschmerzen (hauptsächlich in der Wade und dem Schienbein helfen.

L.G. leonDerbecker

...zur Frage

Was kann ich gegen sehr starke Wachstumsschmerzen tun?

Ich habe gerade sehr starke Wachstumsschmerzen am Arm.
Ich könnte heulen vor Schmerzen.

Ich bin 12 und brauche meinen Schönheitsschlaf, das geht aber so nicht.

Hat jemand Tipps, wie ich Mr. Wachstumsschmerzen lindern oder besiegen kann?

LG

...zur Frage

Wachstumsschmerzen mit 16 Jahren normal?

Hallo, ich habe seit 2 wochen ca. immer wieder wachstumsschmerzen also ich gehe mal davon aus, dass es wachstumsschmerzen sind die symptome sind: dass es abends und nachts ist, gerne nachdem ich viel sport gemacht hab wechselt immer die seiten und wandert in den beinen (seltenen fällen auch in den armen) morgens sind sie weg ich lese immer, dass es bei kleinen kindern ist, aber zähle ich mit 16 (Junge) auch dazu? ich hatte schon oft wachstumsschmerzen in meiner kindheit, die ich "geerbt" habe

...zur Frage

Schmerzen wie Wachstumsschmerzen?

Hallo Community,
ich hatte, wie die meisten Kinder, Wachstumsschmerzen. Vorwiegend in den Beinen (Kniegelenk, Fuß). Nur hören diese Schmerzen normalerweise mit Anfang der Pubertät auf. Bei mir jedoch nicht. Ich bin nun 16, bin seit über zwei Jahren nicht mehr gewachsen und habe immer noch diese Schmerzen. Nun ist meine Frage: Sind das wirklich noch Wachstumsschmerzen oder etwas anderes? Die Schmerzen treten oft an willkürlichen Tagen, meist abends auf und sind am nächsten morgen wieder verschwunden (für einige Tage oder Wochen). Jedoch habe ich auch oft diese Schmerzen, wenn ich lange gegangen bin (wie ein Stadtbummel (Gehen, Stehen, Gehen, Stehen...)).
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Danke im Voraus
FlinkeFlasche15

...zur Frage

Wachstumsschmerzen? Später Wachstumsschub? Verwirrt ...

Hallo Community!

Ich lag heute Nacht stundenlang wach, weil ich starke Schmerzen in den Beinen hatte und deswegen nicht schlafen konnte. Ich habe nichts Besonderes oder Spezielles gemacht, also Muskelkater kann es definitiv nicht sein - außerdem hat es sich eher nach Wachstumsschmerzen angefühlt. Ich bin weiblich und 'schon' 18 Jahre alt. Ich bin auch seit gut 2 - 3 Jahren nicht mehr gewachsen, deshalb verwirrt es mich jetzt, dass ich plötzlich wieder Wachstumsschmerzen habe, bzw. es sich so anfühlt, als wären es welche. Normalerweise sagt man ja, dass ein Mädchen mit 16 Jahren ausgewachsen ist. Ich bin seit gut 2 Jahren auch überhaupt nicht mehr gewachsen und seit ich 12 bin allerhöchstens 4 cm, bei einer aktuellen Größe von 167 cm. Ich hatte auch schon seit Jahren keine Wachstumsschmerzen. Aber könnten es denn trotzdem Wachstumsschmerzen sein? Könnte es wirklich sein, dass ich nochmal wachse? Ich bin einfach total verwirrt. Könnte es wirklich sein, dass ich nochmal einen Schub mache? Obwohl ich seit Jahren nicht mehr gewachsen bin??? Oder könnte es was anderes sein? Ich hoffe, irgendjemand kann mir weiterhelfen ...

Liebe Grüße, Lara

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?