kann man etwas gegen hohe mahnkosten unternehmen...und lohnt sich die mühe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ganz stur betrachtet muss die erste Mahnung kostenfrei erfolgen. Ich würde denen nur kurz schreiben, dass man nicht in Verzug war und dass man nichts dafür kann, wenn der Anbieter (Unitymedia) das nicht korrekt weitergeleitet hat. Ich würde sie auffordern, dich in Ruhe zu lassen und sich stattdessen an Unitymedia zu wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach: Der Sachverhalt wurde bei UM bereits erörtert und ist im Normalfall in deren System abgelegt.

Ruf einfach noch einmal an und versuche es telefonisch zu klären, oder setze ein kurzes Schreiben (Email geht auch) auf und bitte um Erlass der zu Unrecht entstandenen Mahngebühren. 

UM ist eigentlich sehr unkompliziert in solchen Sachen. Wir sind schon jahrelang Kunde dort und auch wenns mal schilfgelaufen ist, sind wir schließlich immer mit denen klargekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von achwas1965
30.06.2016, 21:20

die mahnung kam nicht von unitymedia... die waren auch recht freundlich..auch mit diesem fehler. MICRO PAYMENT verlangt die hohen kosten!!

0

Was möchtest Du wissen?