Kann man etwas gegen das "scheu sein" machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja. Warum bist du scheu ? Was du machen kannst, ist dich so annehmen wie du bist und wenn du mit dir zufrieden bist dann erlangst du ein Selbstbewusstsein. Du kannst eine Zigarette oder ein Glas Alkohol - auch wenn es dir aufgedrängt wird - ablehnen weil du es nicht magst und du dich nicht quälen willst weil ein Dritter das so wünscht. Wer selbstbewusst ist, weiss dass er niemals alles und allen recht machen kann, du überstehst es dann auch mal wenn man über dich lacht ohne in den Boden zu versinken. Es gelingt nie alles und es kommt auch nie dahin dass alle einen mögen (Neider sowieso nicht). Und wenn du dich magst und zu dir selbst - und auch zu deinen Schwächen (negativen Vorzügen) stehst - und nicht nur zu deinen Sonnenseiten - dann kannst du betont selbstbewusst auftreten, man wird dich schon zur Kenntnis nehmen (die anderen mögen blenden und sich besser darstellen können - besser oder toller sind sie - im Vergleich zu einem selbst - auch nicht.

JanDeutzFan1 09.11.2015, 22:14

Schwirig weil ich kann das nicht

0

Selbstvertrauen aufbauen, indem man seinen Mut zusammennimmt und das macht, was man sonst nicht machen würde.

Scheu sein ist nicht das Merkmal eines schlechten Menschen, jedoch ist es so, dass du mit dir unzufrieden bist und ich glaube zu meinen das Scheuheit in unserer Gesellschaft nicht gerade hofiert wird, und der einzelne es dadurch sehr schwer hat.

Scheuheit, Schüchternheit hat etwas mit dem Selbstbewusstsein zu tun und ein solches fällt leider nicht vom Himmel.

Vielleicht könnte es eine Überlegung sein mit einem Therapeuten mal darüber und über dich zu reden. Sollte es dir gelingen in früher Lebensphase deine Scheuheit zu bezwingen, so bringt dir das trotz der Therapeutenstunden mehr als wenn du eigenständig 10 Jahre deines Lebens verschenkt und es irgendwann unter großen Anstrengungen selbst erzielst.

Ich an deiner Stelle täte es, wenn du zögerst - oder vor dem Komplex Therapeut zurückschreckst - so will ich dir - so es dir denn hilft - auch sagen dass ich schon therapeutische Hilfe in Anspruch genommen habe, weil ich es besser und mutiger (und klüger) finde Hilfe von außen anzunehmen als hilflos (wie ein Käfer der auf dem Rücken liegt) zu bleiben.

Was möchtest Du wissen?