Kann man es so schreiben Bewerbung Nebenjob?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich finde das Schreiben nicht sonderlich berauschend...

Sehr geehrte Damen und Herren

 

Der Mitarbeiter hat Dir keinen direkten Ansprechpartner benannt? Wenn nicht, diesen bitte in Erfahrung bringen.

nach einem Gespräch mit einem Mitarbeiter bewerbe ich mich hiermit als Aushilfe in Ihrer Filiale in Schorndorf.

 

Ich würde mich hier für das "freundliche Gespräch mit Ihrem Kollegen Herrn XY bedanken".

 Ich bin 19 Jahre alt und besuche momentan die Johann–Philipp–Palm-Schule.

 

Das Alter hat hier nichts verloren, sondern kommt in den Lebenslauf. Ergänzend solltest Du noch erwähnen, wann Du diese Schule abschließt und mit welchem Abschluss.

Zu meinen Stärken zählen Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit.

 

Frage Dich bitte mal selbst: Ist Pünktlichkeit/Zuverlässigkeit/Teamfähigkeit tatsächlich eine Stärke oder nicht doch eher eine Selbstverständlichkeit?

Hier würde ich mir etwas anderes überlegen. Was hebt dich ab? Hast Du Vorerfahrungen aus anderen Nebenjobs oder Praktika? Darauf würde ich mich hier beziehen.

 Da ich momentan die Fachhochschule besuche , kann ich von Mo – Fr erst ab 19 Uhr

 

Unbedingt weglassen, da dies deine Chancen schon schmälern könnte. So etwas bespricht man während eines Vorstellungsgespräches, nachdem man den Chef von sich selbst überzeugen konnte.

Über ein persönliches Gespräch freue ich mich.

 

Sehr lieblos...

"Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr".

Apropos "lieblos":

Die ganze Bewerbung wirkt so, als hättest Du diese innerhalb von zwei Minuten eingetippt.

Die Anforderungen an eine Bewerbung für einen Nebenjob sind sicher nicht so groß, wie bei einer Vollzeitstelle, allerdings sollte man auch hierfür etwas mehr Herzblut investieren.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreibe auch wofür!

Beispiel: Bewerbung als Aushilfe im buchhalterischen Bereich.

Inhaltlich wäre es auch schön zu sehen, wie du auf diese Firma gekommen bist.

Bei Aushilfsstellen vielleicht auch direkt vorbeischauen, macht sich immer gut und der Chef hat schon einen 1. Eindruck. Solange der Betrieb klein ist natürlich. :)

Viel Glück bei deiner Bewerbung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sorry, aber das ist nur einer  von 10 millionen langweiliger und im grunde nichtssagender bewerbungstexten, die heute von den meisten leuten gedanken- und inhaltslos abgeschrieben werden.

auch wenn es sich "nur" um einen nebenjob handelt, sollte man einen leser auf sich neugierig machen und ihn nicht mit 08/15 texten langweilen. ggf. wird er lieber den bewerber nehmen, wenn er mehr als einen hat, der eine interessantere bewerbung verfasst hat.

was versprichst du dir von diesem job? warum ist dieses unternehmen für dich als arbeitgeber so interessant? was kann das unternehmen von dir erwarten? wie kannst du mithelfen, dass das unternehmen erfolgreich seine geschäfte betreiben kann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Markus:

Von mir nur soviel: Wenn du den Namen des Gesprächspartners nicht nennen willst oder gar nicht kennst, formulieren den Anfang anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?