Kann man es schaffen in 2 Jahren ausreichend Niederländisch zu lernen um dort studieren zu können?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Berufskolleg wird den Niederländisch-Kurs darauf auslegen, dass die Schüler genug niederländisch sprechen können, um in den Niederlanden zu bestehen. 

Kurse und Vorlesungen sind dort soweit ich weiß oft auch auf Englisch. Wenn du 3-4 stehst könnte ich mir vorstellen dass das Englische vielleicht sogar eher eine Barriere darstellt, als das Niederländische, aber das kann ich natürlich nicht einschätzen. 

Bei mir in der Nähe wird der gleiche Bildungsstand angeboten, daher weiß ich das. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

JA, das kannst Du schaffen. Niederländisch und Deutsch haben viele Gemeinsamkeiten, und wenn Du bereit bist, Niederländisch zu sprechen und auch zu schreiben und Deine erworbenen  Sprachkenntnise regelmäßig zu verbessern,  dann klappt das.  Zusätzlich empfehle ich Dir die Anschaffung eines NL-Sprachkurses mit einer CD / DVD. Solche Sachen findest Du z.B. beim Verlag Langenscheidt - Gang zur Buchhandung! .

Über die Finanzierung kann ich  Dir leider nichts sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier sind einige gute Tricks, um Sprachen zu lernen:

http://de.wikihow.com/Eine-neue-Sprache-schnell-lernen

Mein persönlicher Tip wäre noch, viele Texte auswendig zu lernen. Dann hast du nicht nur einzelne Vokabeln parat, die du mühsam zu Sätzen kombinieren mußt, sondern hast ganze Satzteile und Kombinationen, inklusive der korrekten Konjugation und Deklination.
In 2 Jahren kannst du eine Sprache sehr gut lernen.

Viel Spaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das würde sogar in 1 Jahr klappen, wenn man sich dahinter klemmt. Also Niederländisch muss man schon richtig "lernen", man kann sich nicht darauf verlassen, irgendwie das meiste zu verstehen.

Aber nach einem Intensivkurs von mehreren Wochen kann man, glaube ich, schon halbwegs verstehen, worum eine Unterhaltung sich dreht. Wichtig ist, frühzeitig anzufangen und intensiv genug zu Lernen. Viel Spaß und Erfolg damit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bafög kennen die Niederlanden auch. Das heisst dort "Studiefinanciering" Wenn sich das nicht geändert hat in den letzten 20 Jahren, sitzen die immer noch in Groningen. Ich kenne den Bildungsgang, den du einschlagen möchtest, nicht aber falls du an einer Universität studieren möchtest, da gibt es eine zentrale Studienplatzvergabe. Und die Vorlesungen finden heutzutage an den meisten Unis wohl auf Englisch statt. Und pro Studienfach sind zwei Schulfächer pflicht für's Abitur. Da musst du dich schlau machen, welche Fächer das für deinen Fall sind. Es ist dabei nicht immer logisch. So ist z.B. um Chemie studieren Chemie kein Pflichtfach. Wohl aber Physik (weil man davon ausgeht, wer Chemie studieren will, hat sowieso Chemie als Fach also können wir ein anderes verpflichten - verpflichten kann man nämlich nur 2). In Deutschland hat man Studiengebühren weitestgehend abgeschafft in den Niederlanden jedoch musst du "collegegeld" bezahlen und das ist nicht ohne.

Ich bin Niederländer und habe in Deutschland (RWTH Aachen) studiert.

Gruß

Henzy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niederländisch lernen ist überhaupt nicht schwer. Ich habe es in 6 Wochen bis B2 inkl. NT2 Prüfung geschafft. Schau mal hier: http://www.scs-holland.de/nt2-kurse/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?