Kann man ersticken, wenn man unter der Bettdecke schläft?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es geht dabei nicht darum, dass man nicht einatmen kann, sondern dass man zu viel Kohlendioxid einatmet, anstelle von Sauerstoff. Schließlich atmet man so seinen eigenen Atem immer und immer wieder ein, obwohl man die selbe Luft nicht mehr als 4 mal einatmen kann.

Zudem sind vor allem kleine Babies bewegungsunfähiger. Also sich aus einer Bettdecke zu befreien fällt ihnen bei weitem schwerer als unsereins.

es gibt keine wirkliche klinische Begründung für den pl. Kindstod, ob ein Kind unter der Decke erstickt, das weiß ich auch nicht. Aber es gibt - eine für mich friedliche - Erklärung für diesen plötzlichen Tod der Babys, sie ist etwas spirituell, aber nicht minder "schön": manchmal kommen Seelen noch mal zurück, um in "Frieden gehen zu können", kommen in ein friedliches Heim, wo sie Ruhe haben, in Frieden "gehen zu können", für uns sterben sie dann, für die Eltern ist das immer ein Hammerprogramm, klar - aber aus sich der Seele, die gehen will, ist das schon schlüssig

15

Aber wieso müssen die Babys solch einen Stress der Geburt durchlaufen wenn sie kurz darauf eh wieder in "Frieden" gehen müssen. Das ist keine plausible Erklärung für mich und ich denke nicht, das die, die so ein Schicksal erlebt haben, sich denken das dass alles so seine Richtigkeit hat.

0
46
@triops

sorry, dein Ansatz ist zu, ja, weltlich, die Strapaze der Geburt geht vorbei, ist kurz, den Frieden, den sie jedoch danach erhalten hat eine weitaus andere Qualität als die kurze Strapaze der Geburt - lese bitte mal nach, wieso bei dem gropen Tsunami Weihnachten vor 4 oder 5 Jahren soviele Mönche aus den Bergen an die Küsten kamen und beteten - all the best

0

hmm kann sein, da ihre atem wege noch nicht so ausgereift sind und ihre Lungen nicht so groß sind :D eine andre erklärung hab ich dafür auch nicht

Was möchtest Du wissen?