Kann man Erdogan so bestrafen, in dem man eine Türkei-Urlaub verzichtet?

...komplette Frage anzeigen ANTI-ERDOGAN UND MENSCHENRECHTE DEMO IN DER TÜRKEI  - (Urlaub, Reise, Deutschland)

9 Antworten

Ein  paar Jahre sollte schon auf den Türkeiurlaub  verzichtet werden, damit dem angehenden Diktator Erdogan gezeigt wird, daß Beschimpfungen kontraproduktiv für den Tourismus sind.

Sobald die "Eiszeit" wieder vorbei ist und sich die Gefängnistore für Regimekritiker und Journalisten öffnen,  dann darf man wieder jede Menge Geld in die Türkei bringen und ohne schlechten Gewissen die Sonne genießen. 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
quantthomas 10.07.2017, 14:15

Danke für die "Auszeichnung" !

🙏

1

12,5 % des BIP der Türkei entfällt auf den Tourismus.

Je mehr Menschen auf einen Türkeiurlaub verzichten, desto eher kann man Bevölkerungsanteile zum Umdenken bewegen. Je mehr türkische Wähler umdenken, je mehr Macht verliert Erdogan.

Warum sollen Touristen dringend benötigte Devisen ins Land bringen, um diese Regierung zu stützen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Maisstueck 09.07.2017, 14:18

Super Antwort. Danke 🌷👍

0

Wer in der Türkei Urlaub macht, dem ist meines Erachtens nicht zu helfen. Da würde mir jeder Euro leid tun, den ich da ausgebe.

Wenn ich so überlege, wie der G20 Gipfel ausgegangen ist, wo der liebe Herr Erdogan sich geweigert hat, das Pariser Klimaschutzabkommen zu akzeptieren und nicht unterschrieben hat

https://news-und-nachrichten.de/artikel/g20-gipfel-erdogan-will-aus-pariser-klimaschutzabkommen-aussteigen/

Warum hat man den überhaupt eingeladen. Und so jemand will in die EU?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Ansicht ist die:

Wer ein Religionsministerium (Diyanet) unterhält, welches Kindercomics verbreitet, über

Die Schönheit des Märtyrertums

....der muss sich meiner Devisen nicht erfreuen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, man bestraft damit nicht Erdogan, sondern die Menschen, die von den Touristen leben müssen.

Die meisten Touristen verzichten auf ihre Reise wegen der Sicherheitslage aus Angst vor Terrorismus und nicht wegen Erdogan (was ja aber indirekt auch zusammenhängt).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, schon, zumindest erstmal indirekt.

Wenn die Leute, die dort vom Tourismus leben, wegen mangelnder Einnahmen unzufrieden werden, schlägt die Stimmung evtl. schneller um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.

Du bestrasft nicht den Erdug. sondern die  Gaststätten und Hotels.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dadurch bestraft man nicht Erdogan sondern die Bevölkerung, die dadurch hungert. Erdogan ist immer wohlhabend. ob mit oder ohne touristen. Die paar weniger steuereinnahmen interessieren ihn nicht denk ich mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mrcharisma 09.07.2017, 14:02

aber die Urlaubsregionen haben über 60 Prozent Nein gesagt zum Referendum

1
steefi 09.07.2017, 14:30

Machtmenschen wie Erdogan bestraft man so schon, denn solchen Leuten sind Führungspositionen extrem wichtig für ihr Ego. Wenn sich seine Position dadurch verschlechter, das die Akzeptanz für ihn in der Bevölkerung abnimmt wird er versuchen da gegenzusteuern und Zugeständnisse machen.

1

Was möchtest Du wissen?