Kann man Epilepsie heilen?

6 Antworten

Hallo! Ich werde dir und dein freund helfen indem ich vor Ärztliche Behandlung Warne die über Med,Therapie hinaus für Versuchskanickel noch nicht erfolgreich Abgeschlossen wurde!!Aber aus Eigene Erfahrung kann ich dir Sagen das Freunde und Familie in solche Situation am besten dadurch Helfen Ruhig zu bleiben nicht festhalten und ununterbrochen Ruhig Sprechen (Egal was),nicht an Fenster oder Türen Gehen lassen - etwas davor stellen an dem Er sich nicht Verletzen kann.Ich Schöre dir Er wird dir Unendlich Dankbar sein!!

"Ist Epilepsie heilbar?

Bei der Frage nach der Heilbarkeit von Epilepsien ist zu unterscheiden zwischen einer Beseitigung der Ursache (Heilung im eigentlichen Sinn) und einer Unterdrückung der Anfälle (sogenannte Symptomheilung).
Bei manchen symptomatischen Epilepsien ist eine Beseitigung der Ursache und damit eine eigentliche Heilung der Epilepsie möglich. Z.B. kann ein gutartiger Hirntumor entfernt, eine ursächliche Stoffwechselstörung behandelt werden und anderes mehr. Beim Großteil der Epilepsiekranken ist eine ursächliche Behandlung nicht möglich.

Für viele Epilepsiepatienten besteht jedoch die Möglichkeit, unter einer konsequenten Dauertherapie mit Medikamenten (Anti-Epileptika) symptomfrei, das heißt frei von Anfällen, zu werden. Dies wird bei ca. 2/3 der Patienten erreicht. In einigen ausgewählten Fällen eine fokalen Epilepsie kann man auch den epileptogenen Herd, das heißt dasjenige Hirngewebe, das abnorm tätig ist, operativ entfernen. Zwischen 60 % und 90 % dieser operierten Patienten werden dann anfallsfrei." (http://www.epilepsie.at/php/ist_epilepsie_heilbar,12359,5077.html)

DH

0

Die Epilepsie bei deinem Freund könnte durch die Vernarbung von der Wunde mit dem Nagel herrühren. Epilepsie kann bestimmte Auslöser haben die man vermeiden kann, wie zum Beispiel: Nikotin ,Sauerstoffmangel, Medikamentennebenwirkung,-überdosierung (Antidiabetika, Azetysalizylsäure, Neuroleptika,Anticholinergika, Analgetika) Koffein in hohen Mengen Föhn und Wetterwechsel Hunger, Überanstrengung, Schlafmangel, Angst, Flackerlicht (zB. das sek. Licht in Clubs) Es kann heute mit Medikamenten ganz gut behandelt werden. Für dich ganz Wichtig, die erste Hilfe bei einem Anfall: Deinen Freund davor Schützen das er sich beim Anfall verletzt. Also aus Zimmerecken wegziehen. Abpolstern nach Möglichkeit, nicht Alleine lassen, ruhe bewahren, nach dem Anfall stabile Seitenlage, den Anfall genau beobachten, wie lange, wie sind die Zuckungen), NICHT versuchen etwas in den Mund zu schieben beim Anfall, es besteht für dich eine erhebliche Verletzungsgefahr!!! Falls der Anfall länger als 10Min dauert Notarzt verständigen, Du kannst auch rektal Diazepam verabreichen. Das kann euch der Arzt verschreiben. Es kann sein das dein Freund vor den Anfall eine sogenannte Aura entwickelt. Das kann ein Lichtflackern, Akustischehaluzinationen oder eine wärme Gefühl sein usw. Frag ihn dies mal.

So viel zur Theorie, weiß aus eigener Erfahrung wie erschreckend und hilflos so ein Anfall macht., versuche aber wirklich Ruhig zu bleiben. Alles liebe Wolpertinger

Kann man Epilepsie haben, obwohl der EEG und MRT gut sind?

Hallo Ihr lieben, ich habe Epilepsie. Sogenannte Grand Mal Anfälle. Laut Arzt, soll es die schlimmste Form der Epilepsie sein. Das komische ist aber, mein EEG + MRT waren gut. Kann das dann überhaupt möglich sein ?

...zur Frage

Wie finde ich den richtigen Tierarzt für meinen Hund?

Mein Hund hat Epilepsie und das ziemlich stark alle 2 Monate. Er hat dann immer mehrere Anfälle hintereinander. (Seit April 2013). Ich mach mir riesige Sorgen! Wir waren am Anfang bei unserem 'Standard-Tierarzt'. Da wo wir halt immer sind, aber ich vertraue diesem Tierarzt nicht mehr wirklich, weil er meinen Hund einfach kastrieren wollte und wir wussten ja nichts darüber und haben es machen lassen. Und ich habe das Gefühl das er uns nicht mehr wirklich helfen kann bzw. weiter weiß. Vor kurzem waren wir nun bei einem anderen Tierarzt. Auch ein normaler Tierarzt wie der andere, aber auch da habe ich das Gefühl, das die uns nicht mehr helfen können. Wir haben nicht gerade viel Geld zur Verfügung. Kosten Experten oder Kliniken viel? Bei uns sind keine Kliniken oder Experten in der Nähe, wir müssten also weitere Strecken fahren. Die Krankheit ist sehr sehr anstrengend, für ihn und auch für mich und meine Familie. Kennt sich jemand damit aus oder so?

...zur Frage

Wieso kann man an Epilepsie sterben?

.... es entstehen doch nur verkrampfungen oder

...zur Frage

EPILEPSIE - Wichtig!

Mein Neffe hatte in seiner Kindheit Epilepsie (heute ist er 14) konnte es Gott sei Dank mit Medikamenten vollständig heilen hatte seinen letzten Anfall vor über 5-6 Jahren. Nun ist aber bei ihm ein starkes Zittern zurückgeblieben. Als ich letztes Wochenende bei seinen Eltern Essen war ist mir aufgefallen das wenn er zum Beispiel ein Glas hält er richtig aufpassen muss das es ihm nicht aus der Hand fällt, den reisst er dermaßen das ich mir dachte ist dem so Kalt.

Meine Frage kann man dagegen irgendetwas unternehmen um dieses Zittern zu heilen?

Danke für eure tollen Antworten

...zur Frage

Grippeimpfung (Epilepsie)

Heyho liebe Community,

ich schreibe hier in der Hoffnung das jemand Arzt ist oder Erfahrung damit gemacht hat.

Ich überlege schon seid längerem mich gegen die Grippe zu impfen ABER dass Problem ist das meine letzte Impfung über 16 Jahre her ist und bei der trat eine Nebenwirkung ein (Epilepsie) da war ich gerade mal 2 Jahre alt und jetzt stellt sich mir die Frage ob das Risiko immer noch gegeben ist zur unser heutigen Zeit das sowas noch einmal passiert? Weil wenn ich lese das jährlich über 500.000 Leute (Weltweit) an einer Grippe sterben wird mir ganz mulmig da ich gerade selber eine Grippe hab.

MfG Lukas

...zur Frage

Umgang mit Epilepsie!?

In meiner Familie hat jemand Epilepsie. Wie soll ich damit jetzt umgehen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?