Kann man entscheiden ob man eine feste Zahnspange möchte ..wenn man eine braucht (weil sonst ein Zahn fehlt und ne Lücke bleibt) aber keine möchte :(?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du dein lebenlang Probleme mit den Zähnen haben möchtest und dir dein Aussehen egal ist, dann weigere dich einfach. Aber jammere dann nicht in ein paar Jahren, wenn die Krankenkasse die Behandlungskosten nicht mehr übernimmt.

Ja natürlich - es zwingt Dich niemand zu Deinem Glück... Wobei Deine Eltern da wahrscheinlich ein Wörtchen mitreden wollen... Aber grundsätzlich ist so eine Zahnspange ja auch in späteren Jahren noch möglich (da aber dann eher auffällig...).

Die Zähne kriegt man meines Wissens nur mit einer festen Zahnspangen zusammengezogen wenn vorher aus platzgründen welche gezogen werden mussten (war bei mir der Fall) mit einer herausnehmbarer Zahnspangen kriegt man nur das Gebiss etwas in Form geschoben, aber ich kann mich irren! Ich hatte beides

Wie lange hattest du die feste Zahnspange und hat es weh getan wenn ich fragen darf? :(

0

2.5 Jahre eine feste Spange, mir wurden oben und unten Zähne gezogen. Ja die Spange schmerzt jedesmal nach dem zahnarztbesuch (er hat sie dann immer wieder nachgezogen so da. Alle 6-8 Wochen). Es war aber ein komischer Schmerz, man konnte es zwar aushalten, aber jeweils nach zahnarztbesuch war für 3-4 Tage schlimm. (Yoghurt und Suppe, dann ging's)
Aber es hat sich trotz allem gelohnt!

1

Zwingen kann dich keiner.

Was möchtest Du wissen?