Kann man elektrische Rasierer empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Beides hat Vor- und Nachteile. Nass rasieren geht insofern akkurater, dass eine Stelle, über die man mit der Klinge geht, sofort praktisch haarfrei ist, wenn man eine gute verwendet. Ich Benutze eigentlich nur diese einlegbaren, nackigen Klingen und einen ganz simplen Halter. Also nicht diese Plastikgeschichten mit was weiß ich für Tricks.

Wenn man sich (und seine Haut) etwas dran gewöhnt und man eine gute Rasierseife nebst vernünftigem Pinsel verwendet, (gute Seife gibts ab 15€, gute Pinsel dürfen 50€ kosten) gibt es auch keinerlei Hautprobleme, selbst nicht bei empfindlicher Haut. Wichtig ist allerdings auch das Aftershave. Synthetikparfüme mit angeblich besonders frauenanziehender Wirkung haben da eigentlich nichts verloren.

Elektrische Rasierer (viele beherrschen das nasse wie das trockene Rasieren) haben den Vorteil, dass man mal eben das Ding auspackt, rasiert, fertig. Das Ergebnis ist bei korrekter Handhabung und einem vernünftigen Gerät genausogut wie beim "manuellen" Rasieren. Dran gewöhnen muss sich die Haut auch und der Rasierer sollte unbedingt sorgfältig gereinigt werden. Also ich empfehle die Modelle mit Reinigungsfunktion. Nach der Rasur muss die Haut sorgfältig gereinigt werden, da immer etwas von den "gehäckselten" Haaren, Hautschuppen etc. auf der Haut bleibt und dort in den logischerweise gereizten Haarporen zu Störungen führen kann. (Das ist bei der Nassrasur ein grundsätzlich enthaltener Schritt)

Was ich am elektrischen Rasierer nicht mag ist, dass immer mal wieder ein einzelnes Haar stehen bleibt und man nicht so schön "Bahn für Bahn" rasiert. Ist oft etwas Frickelkram.

Was mich am Nassrasieren stört ist, dass es immer ein Prozedere ist. Nassmachen, Seife anrühren, Auftragen, rasieren, Abwaschen, Trocknen. Manchmal nervt das.

Ich würde einen guten Elektrorasierer mit Reinigungsfunktion (150€ und drüber) empfehlen, aber ich habe beides, je nach Laune. Beides dauert bei mir aber gleichlang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich rasiere mich unter der Woche immer elektrisch weils mir sonst einfach zu lange dauert. Man hat dadurch auch weniger Hautirritationen. Mit dem Ergebnis bis ich auch zufrieden. Allerdings gilt hier wirklich der Grundsatz ein etwas teureres Markengerät zu erwerben. Am Anfang sind sie alle gut aber der Schneidkopf nutzt sich bei den Billigheimern verdammt schnell ab, nach ein paar Wochen kannst du den dann wechseln.

Einmal die Woche gibts dann bei mir den Klingenkahlschlag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nutze beides. Kommt auf die Stimmung am jeweiligen Tag an. Aber man kann wirklich sagen, dass der elektrische Rasierer das selbe kann wie eine normale Nassklinge. Und es spart Zeit bzw Kosten für die Ersatzklingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die gibt es.

Ich bin sehr zufrieden mit meinem Braun Series 7.
Mit der Reinigungsstation ist auch sehr bequem.
Allerdings spüle ich die gebrauchte Reinigungskartusche und fülle sie mit Scherkopfreiniger wieder auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich rasiere mich von anfang an elektrisch und wenn man präzise dabei vorgeht, geht das auch schnell, gut und sauber. Empfehle es sich nicht nass zu rasieren, da die Haare dann biegsamer werden und sie der Rasierer schlechter aufnehmen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Braun Series 3 Proskin 3040s (ca.60€) hat in einem test den 2 platz belegt der 1 hatte nur einen besseren Akku und eine aufladestation kostet aber 250€

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich rasiere mich seit Jahren mit einem elektrischen Rasierer und bin sehr zufrieden und es hat sich nie eine beschwert.Natürlich sollte man nicht den alllerbilligsten Schrott kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, habe viele ausprobiert... Fidne die von Phillips dann doch am Besten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?