kann man einmal fremdgehen verzeihen?

48 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja man kanns

Man kann alles verzeihen ... und doch auch wieder nicht.

Es kommt auf die seelische Verbindung und auf die gegenseitige Liebe zueinander an. Wenn eine Beziehung gut und erfüllend für beide Teile ist, dann kann ... ja mehr noch ... dann sollte man so etwas und auch anderes verzeihen können und wollen.

Wenn man allerdings feststellt, oder längst schon festgestellt hat, das man in dieser Beziehung ohnehin nicht glücklich und geborgen ist, dann ist Fremdgehen des Partners möglicherweise ein Zeichen ... ein Indiz dafür, diese Beziehung gemeinsam zu überdenken und entweder beiderseits daran zu arbeiten, sie zu verbessern oder sie möglichst in Würde zu beenden.

@Entdeckung!

Wenn, wie Du schreibst, eine Liebe gut und erfüllend ist, geht aber auch Keiner Fremd, denn dann, genau dann, hat das Keiner nötig! L.G.Elizza

0
@elizza

Wenn du dich da nur mal nicht irrst.

Nahezu an die einhundert Prozent der Männer gehen im laufe einer glücklichen und erfüllten Beziehung mal fremd ... und viele dieser Männer lieben ihre Partnerin aus tiefsten Herzen und aufrichtig, und einige davon gehen mit dieser Frau durch Himmel und Hölle und würden vermutlich ihr Leben für diese (betrogene ?) Partnerin geben, wenn dies erforderlich sein sollte.

Männer sind in dieser Hinsicht eben doch anders als Frauen ... bei ihnen ist nicht jedes sexuelle "Vergnügen" gleichzusetzen mit Liebe oder auch nur Verliebtsein.

Darum ... wenn eine Beziehung in Ordnung und erfüllt zu sein scheint ... dann ist es für eine kluge Frau besser, einen Seitensprung zu verzeihn als die Beziehung zu beenden. Denn ... wenn sie nicht ihr ganzes weiteres Leben alleine (das heißt ohne männliches Wesen an ihrer Seite sein will, dann tritt bestimmt der nächste Mann irgendwann, irgendwo in ihr Leben ... UND ... MIT ZIEMLICHER SICHERHEIT GEHT DER AUCH MAL FREMD auch wenn seine Partnerin davon überhaupt nicht das geringste mitbekommen sollte.

So ist das nun mal im Leben. Man kann davor die Augen verschließen, oder den Tatsachen ins Auge sehen ... es wird sich nicht ändern.

Nur, wenn "frau" sich dessen bewußt ist, dass auch sie bei ihrem Mann etwas, das sich nicht mit IHREM (mit seinem sehr wohl!) Treuebegriff vereinbaren lässt, entdecken kann oder könnte, dann wird ihre "WELT NICHT ZUSAMMENBRECHEN" wenn doch mal ... etwas ans Licht des Tages kommen sollte. dass die gar nicht verstehen kann, und das ihr großen seelischen Schmerz bereiten wird.

0
@elizza

Doch auch dann, gibt es u.U. mal einen man trifft eine alte Liebe oder so, verliert sich und so, es ist vieles möglich.

Denkt mal an den Österreicherer, der Herzblatt moderiert hat. Reinhardt Fendrich.

....komm wir streichen 15 Jahr, tun als ob dazwischen einfach nichts war. Einer trifft seine Jugendliebe wieder, er fragt sich nicht, ob sie auch eine feste Beziehung hat.

Manchmal, wird so was wörtlich genommen. Und da ist auch schon manche Nebenbeziehung entstanden, von denen ein Partner nichts weiß.

Je nachdem, wie man in diesem Fall mit seiner Wiedersehensfreude umgeht, es muß ja nicht, es kann ja auch platonisch bleiben. Je nach dem, kann man dann auch eben mal den kleinen Ausrutscher verzeihen.

Aber ein bewußtes Betrügen, nein, da würde ich mir auch schwertun, mit dem Verzeihen.

1
@ClariceClaptone

Da hast du schon recht ... aber du hast es vielleicht überlesen ... ich habe nicht vom "bewussten" Betrügen gesprochen ... sondern von dem, was für Frauen "betrügen" ist und für Männer nicht.

Und ich habe nicht, von einer neuen und/oder Nebenbeziehung gesprochen ... das ist eine komplett andere Geschichte ... und da kann man als Aussenstehender keinen Rat geben, dass müssen die Betroffen für sich entscheiden, wie sie damit umgehen.

Ich kann dazu nur sagen, eine Drei-Ecksbeziehung geht in den wenigsten Fällen gut ... und bringt viel Seelenleid ...

lg

e

Uhttp://www.gutefrage.net/frage/alle-jahre-wieder--kommt--na--ihr-wisst-es-sicher-schon--was-da-kommt#answer31475860

1
@Entdeckung

Ich denke an dieser These ist viel wahres dran... wenn in der Beziehung alles super läuft und man sich tief und innig liebt heißt es nicht gleichzeitig, dass man nicht fremdgeht. Das gilt aber nicht nur für Männer (und das sage ich als Frau) Vielleicht sehnt man sich ja trotzdem nach Abwechslung... vielleicht ist man mal mit Freunden unterwegs, trinkt zu viel und ist auch wenn man es eigentlich nicht wollte nicht mehr Herr/Frau seiner Sinne... vielleicht trifft man unerwartet jemanden, mit dem man sich sofort verbunden fühlt und es fühlt sich in diesem Moment alles richtig an? Auch wenn man vorher sagt, ich würde nie nie nie nie nie fremd gehen, kann sich denke ich niemand davon frei sprechen, denn wir Menschen können unsere Handlungen auch nicht 100% berechnen. Es ist gut möglich, dass man das Fremdgehen im Nachhinein bereut und ein schlechtes Gewissen seinem Partner gegenüber bekommt. Ob man damit klar kommt, und es nach und nach einfach zunehmend vergisst weil es für einen keine große Bedeutung hat, oder ob man seinem Partner lieber alles gesteht und damit eventuell die Beziehung aufs Spiel setzt liegt an jedem selbst. Genau wie ob man einen Seitensprung verzeihen kann...

1
@Entdeckung

Also ... das habe ich jetzt erst gesehen, kann also nicht mehr editieren ... warum dieser Link hier ist, kann ich nicht nachvollziehen, ich vermute dass ich enen anderen senden wollte ... ein Irrtum also ... und der tut mir leid.

e

0

Das kommt auf verschiedene Faktoren an: einmalig, öfter, passiert sowas ständig.....

... aber vor allem darauf, ob man das auch wirklich abhaken kann. Es bringt keinem was, wenn man zwar "formal" verzeiht, das aber nie aus dem Kopf kriegt, immer versucht ist, zu kontrollieren, und im Streitfall das immer aus der Kiste zieht und dem anderen vorwirft.

Ich könnte das nie machen. Selbst wenn meine Partnerin extrem betrunken gewesen wäre und es ein Versehen wäre, würde ich noch Schluss machen. Wenn es einmal passiert ist, kann es auch immer ein zweites mal passieren

Verzeihen vielleicht. Aber vergessen wird man es nie. Und da es ein Vertrauensbruch war - wird es auch eine gewisse Zeit dauern bis man das wieder hat.

Aber siehs so - einmal Fremdgänger immer Fremdgänger. Wenn man jemanden wirklich liebt betrügt man ihn nicht. Da gibt es kein ''Ich war betrunken, es war ein Fehler, ich wollte das nicht'' Blabla, dazu gehören immer 2.

Was möchtest Du wissen?