Kann man einjährige Blumen jetzt noch (im Juli) säen?

5 Antworten

Nein, das kannst du vergessen. Für Sonnenblumen und Co ist es zu spät. Zudem, wie willst du neu aufkommende " Unkräuter von keimenden Blumen unterscheiden ? Bedecke das Beet mit Rasenschnittgut als Mulch, und bekämpfe den Giersch und Quecke bis Jahresende, denn so gewinnst du den Kampf und hast 2014 weniger Ärger. Die Quecke stellt weniger Probleme dar, denn deren Rizomwurzeln sind härter und lassen sich leichter aus dem Boden entfernen. Der Giersch jedoch benötigt mehr Nacharbeit, da kleine Stücke abbrechen und neu austreiben. Und vergiss den Spaten, denn das Werkzeug was hilft, wäre eine Grabgabel.

Gruß Wolf

http://www.livingathome.de/pflanzen_gaertnern/gartenkalender/punkt.html?kalenderid=131&rubrikid=12

Bis Mitte Juni lohnt es noch, einjährige Sommerblumen wie Zinnien, Kapuzinerkresse, Sonnenblumen oder andere direkt in Blumenkästen und Schalen zu säen. Bedecken Sie den Samen nur dünn mit Erde und halten Sie diese gut feucht, bis die Samen keimen.

Zum Abdecken des Bodens kann ich dir Gründünger empfehlen.

Der Anbau von Pflanzen zur Gründüngung bewirkt durch die eintretende Beschattung des Bodens einen Ausgleich gegen Temperaturschwankungen. Zugleich wird die Wucht des Aufpralles der Regentropfen gemindert, wodurch einem Verschlämmen und Verkrusten der Bodenoberfläche entgegengewirkt wird. Durch die hiermit einhergehende Verbesserung der Lebensbedingungen der Bodenlebewesen werden der Garezustand des Bodens und die Wachstumsbedingungen der Nutzpflanzen verbessert. Intensive Durchwurzelung des Bodens durch die Gründüngungspflanzen und Förderung der die Bodenkrümel aufbauenden Bodenlebewesen verbessern und stabilisieren die Bodenstruktur; durch den Anbau von tiefwurzelnden Pflanzen wie Lupinen oder Sonnenblumen können sogar Verdichtungen im Unterboden bekämpft werden. Insbesondere im Zuckerrübenanbau dient der Anbau von Senf oder Ölrettich in Form der Gründüngung auch zur Bekämpfung von Nematoden (Rübenälchen) durch Biofumigation.

Ich würde die Gelegenheit nutzen, ein Beet mit Buschbohnen zu bepflanzen. Das hat den Vorteil, dass die Bohnen noch in diesem Jahr geerntet werde können und gleichzeitig dem Boden Stickstoff zugeführt wird. Außerdem kann man jetzt noch zweijährige Blumen einsäen. ZB: Stiefmütterchen, Goldlack oder Glockenblumen. Natürlich muss man sie später vereinzeln. Im nächsten Jahr hat man dann aber Blumen, die man nicht kaufen muss. Viel Erfolg !

Buschbohnen ist eine tolle Idee. Ich habe auf einem kleinen Stück Beete auch so ein Problem, da werde ich das mit den Buchbohnen machen. Danke! Liebe Grüsse cml

0

Baugrundstück und garten

Ein ca 100m2 grosses Baugrundstück soll in einen Garten verwandelt werden. Der boden ist lehmig, steinig, mit am Haus angrenzen beton und mit 1m hohem Wildwuchs mit dicken Pfahlwurzeln überwuchert. Ist es sinnvoll mit dem Spaten den Wuchs zu entfernen und am ende mutterboden trüberzurecheln, walzen und rasensamen auszusähen und ein Gemüsebeet anzulegen oder kommt das unkraut wieder hoch, oder gibt es eine bessere methode den Boden zu locken Unkraut und steine zu entfernen Brauche rat von Garten und BauPROFIS

...zur Frage

Schwierige gärtnerische Frage: Bodendecker gesucht: (Halb) Schatten, kalkiger Lehm, trocken

Die Frage ist ne Herausforderung für jeden Gärtner, welche sich aus der ungünstigen KOmbination der Standort-Faktoren ergibt! Ich habe oft in Mußestunden seit Jahren recherchiert, aber die Kombination ist einfach scheinbar unmöglich für irgendein Gewächs. An irgendeinem der Faktoren scheitert es immer: Naja der Giersch wächst... :D und Walderdbeeren- aber beides schließe ich aus, ebenso Gelb-Nessel und Efeu , die zwar auch wachsen, die ich aber "über habe" .

Folgendes muss er mitbringen: 1) Immergrün (also muss im Winter wenigstens etwas Laub tragen) - z.B. Bärlauch u die nach der Blüte kümmerde Waldmeister -> raus 2) lehmiger Boden 3) Kalkhaltiger Boden also alkalisch -> da fallen viele sauren Boden mögende Pflanzen raus: ->Heide, Cranberries, Preisel- oder Heidelbeeren raus 4) zum Unglück auch noch ne Nordhanglage - nix Grundwasser, das Regenwasser fließt schnell gen Tal ab, im Sommer ist es staubtrocken! So bis jetzt kämen ja noch einige Bewohner von Trockenwiesen (Steppenpflanzen) in Betracht aber es geht weiter mit den Widrigkeiten 5) auf den sonnigen Teilen wächst der Rasen wunderbar, aber ich will die halbschattigen Teile begrünen: Halb- bis Vollschatten , im Sommer nur 2-3 Stunden Sonne! 6) ich will etwas, das sich selbst vermehrt, also über die Zeit Teppiche bildet ohne, dass ich 20 Pflanzen pro QM setzen muss! Und es muss so vegetativ sein, dass es bald das Unkraut niederkämpft, denn wie gesagt: Der Giersch wächst wunderbar. 7) Und jetzt noch ein Haken: Es muss am Boden kriechend wachsen (dass es bei der Blüte mal nach oben schießt wie die Gelbnessel - wäre zu verzeihen) aber sonst will ich nicht kürzen müssen.

So welcher Gärtner fühlt sich der unlösbaren Aufgabe gewachsen? Danke!

...zur Frage

Wie kann ich diesen kaputten Rasen wieder "reparieren"?

Hallo, Ich hätte ein paar Fragen zu meinem Rasen und hoffe mal, dass es einige unter euch gibt die mir dazu ein paar antworten geben könnten. Ich habe unten entsprechende Fotos angehängt und lege jetzt am besten mal los: 1. Wie auf den Fotos zu sehen ist fehlt an etlichen Stellen der Rasen und generell ist unser Rasen nicht wirklich Dicht bewachsen. Wie schaffe ich das das diese Lücken möglichst gut wieder zuwachsen (Rasen neu säen, Düngen, wie oft Bewässern, usw.)? 2. Zudem wächst extrem viel Unkraut auf dem Rasen. Sollte ich dieses vorher entfernen (Vertikutierer)? 3. Wir haben eine riesige Ameisen Plage in unserem Garten seit diesem Jahr. Überall im Garten sie riesige Mengen an Ameisen, was kann ich dagegen tun? Danke schon mal im voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Restaurant Überwachungskamera?

Meine Eltern haben bei ihrem Restraurant draußen renoviert also ist da jetzt alles neu, der Boden, Tische, Stühle, Blumen... was nicht gerade sehr billig war, und jetzt nach einer Woche wurden schon Blumen rausgerissen und 100m weiter auf der Straße gefunden, und die nachbar Läden etc. sagen uns wir sollen uns eine Überwachungskamera installieren lassen

also nur für draußen, nicht für innen

ich hab keine Ahnung wie man da jetzt vorgeht etc.

Wo kauft man sowas bzw. wo lässt man sich für sowas beraten und es gibt doch bestimmt tausende verschiedene Arten von Kameras, welche holt man sich da und und und

...zur Frage

Welche Pflanzen soll ich ins Vorbeet (Morgensonne) pflanzen?

Hallo, wir wohnen in einer Doppelhaushälfte, unsere Nachbarn und wir haben ein großes Beet vor dem Haus, wovon die eine Hälfte von ihnen und die andere von uns gepflegt wird. Leider haben wir wegen einer großen Tanne und einer kleinen Fichte keinen so pflegeleichten Boden und auch überhaupt keinen Nerv für viel Arbeit im Garten wegen unserer kleinen Kinder. Während unsere Nachbarn ganz akurat selbst vorgezogene Sommerblumen gesetzt haben, wuchern bei uns jedes Jahr ein paar nette Stauden und Kräuter (Minze, Melisse) und viel Moos und Unkraut dazwischen. Ich möchte das Unkraut heute schnell mal rausreißen und dann etwas in die Erde setzen, das auf einem durchwurzelten Boden wächst, hübsch aussieht und keine Extra-Pflege braucht (das Beet hat hauptsächlich Morgensonne). Habt ihr Tipps? Danke schon mal!!

...zur Frage

vogel auf dem boden gefunden

Hallöchen Mein vater hat heute morgen ein Rotkehlchen beobachtet wie sie mit futter im schnabel immer zwischen unsere blumen die auf dem boden gepflanzt sind geflogen ist und ohne futter weggeflogen ist da hat sich wie ihr bestimmt schon vermutet herausgestellt das da ein babyvogel liegt was mir etwas komisch vorkommt weil sie ja normaler weise im nest sind.. jetzt ist meine frage ob das denn normal ist das das baby auf dem kalten boden liegt? Ich denke mal das das nest runter gefallen ist weil es heute ziemlich windig ist und das baby ist auch kein neugeborenes also nicht mehr nackt.. was könnte ich machen wenns nicht normal ist das sie auf dem boden liegt? Vielen dank im voraus LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?