Kann man einer Lehrerinnen sagen das man sie nicht mag oder könnte es die Note verschlechtern?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo,

so was würde ich nicht sagen!

Du siehst diese Lehrerin nur gelegentlich, während des Unterrichts.

Im Laufe unseres Lebens müssen wir uns leider mit vielen Menschen, die wir nicht besonders mögen oder leiden können, arrangieren.

Das du ihr sagst, daß du sie nicht magst, wird dich nicht weiter bringen!

Höflichkeit und eine Portion Neutralität in der Schule und im Berufsleben machen das Leben erträglicher für alle Beteiligte!

Emmy

Auch Lehrer haben manchmal Schüler, die wahre Kotzbrocken sind. Denen bindet man das auch nicht unbedingt auf die Nase.
Im Gegenteil ist man gerade bei solchen Schülern immer besonders darauf bedacht, sie nicht ungerecht zu beurteilen.

ich war drei Jahre lang Schulsprecherin, am Gymnasium, im Leistungszweig für Hochbegabte. das komische war, immer die miesesten Typen hatten sich dann beschwert, über Lehrer, die seelisch schwach und fachlich sehr gut waren. Nicht jeder Lehrer ist n Kämpfer, manche sind seelisch ganz zart und verletzlich, obwohl sie n Haufen Wissen in Koppe drin haben.

Ist so n Haufen Dreck und Gemeinheit und Minderwertigkeit, in so nen Schülerhaufen, kannste dir nicht vorstellen. Am Anfang war ich richtig rebellisch, und dann hab ich gemerkt, wo es stinkt.

2

Sagen wir einmal so: Das wäre nicht sehr klug für eure weitere "Zusammenarbeit". ;-))
Sie würde dich wahrscheinlich nicht bewusst schlechter bewerten, aber unbewusst könnte gerade bei der mündliche Beurteilung doch etwas mit einfließen. Auch ein Lehrer ist nur ein Mensch.
Was ist denn so schlimm an der Frau?

Lehrer dürfen zwar die Note nicht davon beeinflussen lassen ob sie einen Schüler mögen oder nicht. Jedoch sind Lehrer auch nur Menschen. Also würde ich es an deiner Stelle lassen.

Warum sollte man einer Lehrerin überhaupt sowas sagen (egal ob mögen oder nicht).
Die Aufgabe der Lehrerin ist nicht eine  persönliche Beziehung mit Dir - oder den anderen Schülern - aufzubauen sondern Dir etwas beizubringen.
Mal abgesehen davon, dass ein gewisser Abstand i.d.R. nötig ist.



Warum solltest Du das sagen? Sie mag Dich vielleicht auch nicht, bindet Dir das aber nicht auf die Nase. Einen Lehrer muss man nicht unbedingt "mögen".

Ein Lehrer ist dazu da, Dir Wissen zu vermitteln. Da ist es vollkommen unerheblich, ob Du ihn magst.

0

Wenn du ihr Gründe dazu nennst und ihr sagst was sie besser machen könnte, damit du besser mit ihr klarkommst, dann ist das sicher okay.

Lehrer sind so sie haben einem Kollegen auch absichtlich ne schlechte Note gegeben er hat sich das nicht gefallen lassen und Schwubs sie ist keine Lehrerin mehr

nummer,

man kann, wenn man mit den Folgen leben kann. Sie sitzt am längeren Hebel und besitzt, wie du,  ein Langzeitgedächtnis.

Ich rate ab.

Behalte es für dich.

das verschlechter die Note!

Was möchtest Du wissen?