Kann man einen Wolf wie einen Hund halten?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ein Hund ist nicht einfach nur ein von Menschen aufgezogener Wolf, sondern das Produkt von ca. 30.000 Jahren Domestikation. In dieser Zeit wurde der Hund durch menschliche Selektion zu dem besten Freund des Menschen, den wir heute kennen.

Insofern ist klar, daß auch die Aufzucht von Wolfswelpen vom ersten Tag an, nichts an ihrer Wolfsnatur ändern. Sie sind sehr ängstlich und wenn sie dann nicht flüchten können richtig gefährlich. Selbst Mischlinge sind im  Zusammenleben mit Menschen kaum handelbar.

Hier ein interessanter link zum Thema:

http://www.welt.de/wissenschaft/article112871139/Warum-sich-ein-Wolf-niemals-zaehmen-laesst.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau wie beim Hund wird beim Wolf das Verhalten aus Sozialisation und Determination bestimmt.

Einen Wolf durch Sozialisation an den Umgang mit einem bestimmten Menschen zu gewöhnen ist durchaus möglich.

Bleibt also der Anteil an determiniertem, also angeborenen Verhaltensweisen, und die sind von denen eines Hundes zwar nicht grundverschieden, aber doch sehr unterschiedlich und lassen sich ebensowenig verändern, schon gar nicht dauerhaft und berechenbar.

Spätestens mit Eintritt der Geschlechtsreife werden diese Anteile für sein Verhalten mindestens genauso prägend wie die Sozialisation, was den Wolf völlig untauglich als Haustier macht.

Z.B. wird er immer versuchen, den "Halter" bei der geringsten Schwäche zum Hierarchiekampf herauszufordern, und mit Kampf meine ich Kampf.
Denn anders als ein Hund, der die angeborene Bereitschaft mitbringt, die Überlegenheit des Menschen anzuerkennen, erkennt ein Wolf nur die Überlegenheit von jemandem an, der sich im Rivalitätskampf und im alltäglichen Überlebenskampf erkennbar durchsetzt.
Auch würde ein solcher Wolf auch immer darunter leiden, dass sein Rudel i.E. nur aus ihm selber besteht, denn er ist nicht so dumm, einen Menschen mit einem Artgenossen zu verwechseln.
Um nur zwei Punkte zu nennen.

D.h. die determinierten wölfischen Verhaltensweisen würden das Verhältnis und Zusammenleben mit dem "Halter" so sehr beeinträchtigen, dass auch schon eine "nur" hundeähnliche Haltung m.M.n. völlig ausgeschlossen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo FragenMeisterX,

ein Wolf ist und bleibt ein Raubtier und kann auch nie gezähmt werden.

Dir werden Siegfried und Roy, die Zauberkünstler aus Las Vegas, die für ihre Löwen- und Tigershows weltberühmt sind, ein Begriff sein. Auch diese Raubkatzen wurden von klein auf von Menschen aufgezogen.

Bis einer der "zahmen" Tiger Roy vor ca.13 Jahren attackiert hat, diesen lebensgefährlich verletzt hat und er seitdem halbseitig gelähmt ist.

Oder die vertrauten Tierpfleger die in Gehegen angegriffen wurden, mit schweren oder tödlichen Verletzungen.

Die Natur eines Raubtiers kann der Mensch nie beherrschen, es ist und bleibt ein wildes Tier, dass nach seinen Gesetzen lebt.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hat schon solche Versuche gegeben, die sind aber allesamt gescheitert. Der Wolf ist nun mal ein Wildtier mit entsprechenden Instinkten. Haushunde wurden im Laufe von tausenden von Jahren so gezüchtet, dass die "wilden Instinkte" abgeschwächt und die Eigenschaften, die im Zusammenleben mit dem Menschen nötig sind, verstärkt wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das geht nicht. Dem Wolf fehlen ca 30.000 Jahre an Domestikation.

Eberhard Trummler, der Hunde- und Wolfsforscher sagt, dass gezähmte Wölfe nicht unbedingt aggressiv wären, aber so ängstlich und scheu seien, dass man sie nicht wie Hunde halten könne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist in Deutschland verboten, Wölfe privat zu halten und würde in der von Dir beschriebenen Form sehr wahrscheinlich auch nicht funktionieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es gesetzlich erlaubt wäre ( was es Gott sei Dank nicht ist ) dann würde es bis zu einem gewissen Punkt gehen.

Ein Tier kann aber eben nicht aus seiner Haut und somit bin ich zu 100% davon überzeugt, dass das Tier immer seinen Urinstinkt behalten wird und somit ist der Wolf ein Wolf und KEIN HUND.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das funktioniert nicht. Wölfe sind sehr scheu, sie brauchen das Rudel und viel Bewegung (Hier ist in der Nähe eine Biologische Station, die Wölfe studiert, die berichtet fallweise im Fernsehen solches Wissen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

nein, da ein Wolf ein Rudeltier ist und somit ganz anderes Verhalten an den Tag legen würde, ein Verhalten was du nicht ganz verstehen würdest. Somit müsstest du dir noch andere Wölfe zulegen und selbst da ganz anders in der Erziehung agieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es sit verboten! ein wolf ist ein wildtier und gehoert auf keinen bauernhof.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FragenMeisterX
11.05.2016, 09:58

Eine typsich deutsche Eigenschaft: Gleich mit erhobenen Zeigefinger über die Gesetzeslage aufklären.

Der Fehler liegt bei mir, ich hätte dazuschreiben müssen das ich sowas nicht vorhab und niemals machen würde und eher aus neugier frage obs rein THEORETISCH möglich wäre, da Hunde ja mit den Wölfen verwandt sind.

3
Kommentar von FragenMeisterX
11.05.2016, 13:12

Da hast du recht inicio, es sollte wirklich mehr für die gemacht werden

0

Nein das funktioniert nicht mal, mit einem Wolfs hybriden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skydram
11.05.2016, 10:12

Was ist den der tschechoslowakischer wolfshund

0

nein funktioniert nicht... wurde schon getestet von wissenschaftler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist nicht erlaubt in Deutschland, selbst wenn, bräuchtest du viel Zeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist ein Tiger denn auch nur eine große Katze? Ich denke, die Frage kannst du dir selbst beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Hunde sind über Jahrhunderte domestizierte Tiere, die sich perfekt an das Leben mit dem Menschen angepasst haben. Das kann man von einem Wolf nicht behaupten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
11.05.2016, 10:31

Um genau zu sein, mindesten seit 30.000 Jahren.

1

Ich persönlich würde das nicht versuchen. Wölfe sind nun mal keine Hunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Snarky
11.05.2016, 09:52

doch sind sie.

Der Wolf (Canis lupus) ist ein Beutegreifer und gehört zur Familie der Hunde (Canidae)

Besser den Mund halten als Unsinn reden

2

Was möchtest Du wissen?