Kann man einen Teig aus Gemüse machen?

7 Antworten

Hi

Wenn man viel Gemüse rein macht dann fliegt einem der Teig im Wasser um die Ohren.

Lasagneblätter kann man z.B. gut mit Spinat drin machen- aber nicht mit sehr viel, dann kann man ihn weder ausrollen noch kochen.

Wenn der Teig nicht in Wasser kommt und krümelig sein darf dann geht das eher, z.B. Kürbiskuchen, Karottenkuchen, Pfannkuchen mit Gemüse, Katoffelpuffer, Gemüsebuletten, Kürbisreibekuchen, Zucchiniplätzchen etc.

In Welchem Wasser soll er dir um die Ohren fliegen? Ich backe ihn. Ich koche ihn nicht (so mein Gedanke)

0
@DERstobbel

Brot da braucht man halt das Gluten damit es schön aufgeht, aber 20 25 % Gemüse, das gibt es ja, zB. Kürbisbrot, Karottenbrot etc.

Nocch mehr und es geht halt nur als eine Art Frikadelle oder Bratling. Oder Auflauf.

1
@Grobbeldopp

Dachte schon aan Mehl als Basis. (Steht auch in der Frage)

0
@DERstobbel

Ja ja Gluten ist ja in Mehl drin.

Manche Reibekuchen enthalten Mehl. Wäre dann so etwas.

0

Drauf gekommen sind da mit Sicherheit schon einige.

Wenn man dabei ein schmackhaftes und befriedigendes Ergebnis erzielen würde, dann hätten das schon viele Bäcker umgesetzt.

Damit es nach dem Gemüse schmecken würde, müsste man schon ordentlich was zusetzen, aber dann hast du einen sehr matschigen Teig und ein matschiges Brot. Eine vernüftige Bindung ist mit Gemüse als Teigflüssigkeit nicht umsetzbar- Ausnahme Kürbisbrot.

Woher ich das weiß:Beruf – Gelernte Konditorin alter Schule

Es gibt doch Kartoffelbrot, das dürfte wohl in die Richtun gehen.

In ein Mönchsbrot werden gebratene Zwiebeln (oder Röstzwiebeln), Speckwürfel und Petersilie mit eingebacken sowie ein bisschen Knoblauch. Da reicht ein bisschen Butter drauf.

Muffins mit kleingeschnittenem Gemüse und Käsestückchen hab ich auch schon öfter gebacken.

Na ja...Kartoffeln fallen strenggenommen nicht unter Gemüse.

0

Was soll das bringen? Für einen klassischen Hefeteig braucht man keine zusätzliche Bindung.
Das Gemüse würde ich als Belag/Füllung für den Teig verwenden.

Will ja keinen "Hefeteig" in dem Sinne machen, nur damit er halt aufgeht... Im Grund möchte ich ein "Backwerk" haben welches ich backen kann, ohne es dann noch zu füllen oder zu belegen ect....

0
@DERstobbel

Dann mache lieber einen Gemüsebratling. Das was du vor hast, wird nicht schmecken. Nicht umsonst gibts nirgendwo so etwas.

0
@maja0403

Wie kommst du darauf - ohne dir zu Nahe treten zu wollen, dass das "nicht schmecken" kann?

0

Kartoffelmehl z.B. ist weit verbreitet.

Aber das sind ja dann nur Kartoffel, geht sowas auch mit Kombinationen wie z.B. Karotten Paprika und/oder Auberginen...

0
@DERstobbel

Du brauchst Stärke und die gibt es nur in wenigen Gemüsesorten. Wenn du Stärke zusätzlich dazugibst, kannst du aus fast allem einen Teig kneten.

1
@Kopfleer

Danke, das wollte ich im Grunde hören/wissen.

0

Was möchtest Du wissen?