Kann man einen Strafantrag zurück nehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Miray333,

einen Strafantrag kann man jederzeit zurücknehmen. Das Gesetz sagt dazu folgendes:

***************************************************************************************

§ 77d StGB - Zurücknahme des Antrags

(1) Der Antrag kann zurückgenommen werden. Die Zurücknahme kann bis zum rechtskräftigen Abschluß des Strafverfahrens erklärt werden. Ein zurückgenommener Antrag kann nicht nochmals gestellt werden.

(2) Stirbt der Verletzte oder der im Falle seines Todes Berechtigte, nachdem er den Antrag gestellt hat, so können der Ehegatte, der Lebenspartner, die Kinder, die Eltern, die Geschwister und die Enkel des Verletzten in der Rangfolge des § 77 Abs. 2 den Antrag zurücknehmen. Mehrere Angehörige des gleichen Ranges können das Recht nur gemeinsam ausüben. Wer an der Tat beteiligt ist, kann den Antrag nicht zurücknehmen.

***************************************************************************************

Schöne Grüße
TheGrow

Weswegen denn überhaupt einen Strafantrag? Eine Straftat sehe ich nicht. 

Ich denke, dass die Beamten schnell merkten, dass da nix vorlag und haben deshalb auch nichts unternommen. 

Abwarten, ob überhaupt was kommt. 

Wie nennt man denn eigentlich sowas? Unterschlagung? 

0
@furbo

Ok. rechtswidrige Zueignen wäre, wenn ich etwas unterschlage um damit etwas anzustellen? Habe ich das so richtig verstanden?

0
@Miray333

Zueignen im rechtlichen Sinne bedeutet, es zu deinem Vermögen hinzuzufügen. Wenn du es also selbst behalten, verschenken oder verkaufen willst.  

Verstecken, einfach so aus Blödsinn, ist jedenfalls keine Unterschlagung. 

1

Das klingt echt merkwürdig...

Zum einen frag ich mich, was das für ein Freund ist, der dann behauptet, du hättest seine Sachen... ö.ö und wenn er so ausrastst... Vielleicht solltest du dich lieber an etwas friedlichere Gesellen halten? :/

Von deiner Erzählung her, gehe ich mal davon aus, dass die Polizisten das vielleicht einfach nicht so ernst genommen haben. Sachen vorübergehend verstecken ist ja auch in dem Sinne eher ein Streich als eine Straftat.

Einfach mal Post abwarten oder im Zweifelsfall mal dort anrufen und nachfragen.

Ich weiß, das Anzeigen zurückgenommen werden können, also denke ich auch, daß man einen Strafantrag wieder zurücknehmen kann. Ein Strafantrag bedeutet ja quasi nichts anderes, als eine erweiterte Anzeige. Ein Strafantrag ist eine Anzeige, mit dem Zusatznutzen, daß man darauf besteht, daß das Delikt auch wirklich strafrechtlich verfolgt wird.

Anzeigen lassen sich nicht zurück nehmen. Nur Strafanträge.

1
@Szwab

Auch eine Anzeige kann man jederzeit zurücknehmen !!!

0
@Winkler123

Wie von Szwab bereits angeführt kann man eine Anzeige nicht mehr zurücknehmen.

Anzeige bedeutet, dass man die Polizei über eine strafbare Handlung in Kenntnis setzt. Diese Inkenntnissetzung der Polizei kann man nicht mehr zurücknehmen.

Hat die Polizei erst einmal durch die Anzeige Kenntnis von einer Straftat, ist sie auch verpflichtet Tätig zu werden. Das gilt selbst dann, wenn der Anzeigende absolut keine Strafverfolgung wünscht.

Deshalb sollte man sich auch ganz genau überlegen, ob man ein Straftat anzeigt oder nicht, denn zurücknehmen kann man die Anzeige in keinem Fall

0

das nächste Mal vielleicht erstmal richtig suchen bevor man die Polizei mit so einem Blösdsinn belästigt, die haben wichtigeres zu tun ...

im Übrigen - ohne Daten kein Strafantrag

die Polizisten haben sich ihr Teil über Euch gedacht ....

Was möchtest Du wissen?