Kann man einen Sandsack auch mit Papier füllen? Wer kennt sich da aus, welche Nachteile...

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn es sehr eng gestopft ist, man darf halt nicht knittern. Dann wird er sicher schwer genug und noch schon weich.

Natürlich kann man ihn mit Papier füllen. Und das Papier damit zum Altpapiercontainer fahren.

Wenn du den Sandsack aber als Wasserschutz haben willst, würde ich es nicht machen, es hat schon seine Gründe, dass da Sand reingetan wird, gammelt z.B. weniger.

Da wäre er vermutlich zu leicht und würde nicht den gewünschten Widerstand bieten.

vermutlich oder sicher??

0

meinst du diese sandsäcke zum schutz gegen wasser im haus bei hochwasser? dann solltest du kein papier hineingeben, ausser du willst ganz viel pappmache haben, dann brauchst du nur noch kleisterpulver dazwischen geben... mach doch mal den test mit etwas papier zuhause... so zum spass.. lg

Ich glaube er meint einen zum draufhauen. Und wenn er dann Papier nimmt wird er höchstens zum Papiertiger.

0

Er kann dann unter Umständen schwimmen - weg-schwimmen

Einen SANDsack mit Papier füllen :-))?

Das kannst du dir selbst ausrechnen:

Spezifisches Gewicht Papier = 0,7 g/cm³

Spezifisches Gewicht Sand = ca. 2,5 g/cm³

bei Sägespänen liegt es etwa in die Mitte...

Für kleine Kinder zum austoben ginge das, aber ab ca Grundschule fliegt das Ding auf einen zurück, wenn man richtig draufhaut.

normalerweise sollte er mit lupen oder putzlappen gefüllt werden, auch nicht mit sand; wenn man papier richtig kompremmiert und zusammenpresst, aber egal- genug der hilfreichen antworten!!

0

Nein das geht nicht, normal mit Sand, alternativ kannst du aber auch Sägespäne rein tun, dann ist er nicht ganz so schwer und hart....

Was möchtest Du wissen?