Kann man einen PC ohne Festplatte betreiben?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Selbstverständlich. Ob von Festplatte, Diskette, USB Stick CD, DVD oder Blueray ist egal. Nur bringt eine Festplatte halt immer die höchste Leistung und wenn man nur mit CD/DVD arbeitet kann man nichts speichern.

man kann von DVD booten und einen Stick für seine Dateien und Einstellungen benutzen, das ist bei z.B. knoppix auch vorgesehen, aber jede Datei muß aufwändig erst mal von DVD geladen werden, es dauert sehr lange bis der Laser positioniert ist, eine Festplatte ist da viele hundert mal schneller. Daher wird der Computer zwischendurch sehr langsam laufen, gerade das starten von programmen dauert da sehr lange.

Auch muß man genug RAM haben, denn eine schnell beschreibbare Auslagerungsdatei gibt es ja ohne Festplatte nicht.

Man kann aber auch das Netzwerk als Massenspeicher benutzen wenn ein anderer Computer seine festplatte zur Verfügung stellt oder man einen NAS Server hat (Festplatte mit Netzwerkanschluß).

Hat man einen Server der entsprechenden Netzwerkspeicherplatz und die notwendigen Dienste zum booten über Netzwerk bereit stellt auch komplett über Netzwerk arbeiten, der Computer bootet dann vom Netzwerk und benutzt es auch zum speichern von Dateien. Das wird oft in großen Firmen gemacht, hier kommen spezielle PCs zum Einsatz die dann gar keinen Platz für irgendwelche Laufwerke haben, also klein sind, Strom sparen und meistens auch noch rein passiv gekühlt werden. Hier wird dann vom netzwerk auch oft Rechenleistung bereit gestellt so dass man für wenig Geld einen sehr Leistungsfähigen Arbeitsplatz hat wo nie aufgerüstet werden muß, das Aufrüsten wird zentral im Serverraum gemacht und alle Teilen sich die Leistung der Server so dass jeder bei bedarf extrem viel Rechenleistung und Speicherplatz bekommen kann wenn die benötigt wird. Das spart Kosten und ist sehr flexibel in der Verteilung und Verfügbarkeit von hoher Rechenleistung. Privat lohnt sich das natürlich nicht.

512Mb RAM

0
@domhz

Wenig, kommt drauf an was man macht, also wie viele Daten gleichzeitig bearbeitet werden.

0

P.S.:

DIe LIve CD/DVD hat einen gravierenden Nachteil, ein CD/DVD Laufwerk hält nur wenige hundert Stunden bevor es evrschlissen ist. Orgelt der PC ständig auf der CD/DVD herum, ist das Laufwerk in wenigen Monaten kaputt!

Billiger und langlebiger ist ein USB-Stick statt CD/DVD. Ein Stick der größer ist als eine DVD kostet ja nur wenige Euro und hat keine Zugriffszeiten, ist also schneller!

0
@Commodore64

P.P.S.:

Der Unschlagbare Vorteil von den Thin Clients, also Arbeitsplätzen ohne Festplatten usw. die rein über Netzwerk arbeiten ist, dass sich jeder Benutzer an jedem Arbeitsplatz anmelden kann und immer alle Programme und Daten hat. geht das Teil kaputt, kann es einfach so gewechselt werden ohne dass sich irgendwas ändert. Auch kann der User seinen Arbeitsplatz sogar wechseln wärend seine Programme einfach weiter laufen.

0
@Commodore64

Na ja,habe sowie so 100 Laufwerke,Usb ist zu langsam nur 1Mb/sec(2.0)Höchstwahrscheinlich werde ich es mit der Cloud machen,aber Trotzdem Danke!

0
@domhz

Du kannst auch Compact Flash per billigem Adapter in PATA stopfen ;)

0

Klar - aber mit diversen Einschränkungen :-)

  • Linux Boot-CD's gibt es (Knoppix, ...), oder mit PXE, etc. Windows geht NICHT.
  • Du kannst keine Programme (zusätzlich) installieren.
  • Du kannst nichts speichern - ausser z.B. auf USB-Sticks oder Internet-Cloud-Dienste, etc.
  • usw. usw. usw....

Also du siehst: "grundsätzlich" kannst du natürlich einen PC auch ohne Festplatte starten. Aber du betreibst ihn dann natürlich als "thin client" und nicht als "fat client", d.h. viel mehr als aufs Internet, auf Cloud-/Terminal-Dienste u.dgl. zuzugreifen kannst du nicht machen.

Festplatte runtergefallen und .... was? Platte kaputt oder läuft noch? Diese Info geht aus der Frage nicht hervor. Also Platte rein in den Rechner und testen. Mit etwas Glück hat sie nichts abbekommen.

Zum Live System: Gerade mal kurz getestet auf einem HP-Rechner mit Linux Mint 32bit...

Du kannst natürlich starten - ob Du im Internet surfen kannst, hängt davon ab, ob die Live-CD einen passenden Treiber für die Netzwerkkarte mitbringt. Auf diesem Rechner hier ist das nicht der Fall... Du kannst weder irgendwelche Einstellungen, noch Dokumente speichern. Denn dazu wird nun einmal eine Festplatte benötigt. Vielleicht könntest Du Dokumente direkt auf einen USB-Stick speichern.

Bleibt die Frage, ob das ganze Sinn macht. Meines Erachtens nicht! Kauf Dir eine neue HD, installiere Dein BS und gut is...

Wenn ich sie tranhänge zeigt es nur das an:No Disk...

0
@domhz

Doch warte...ich habe jetzt meine alten MS-Dos Disketten reingeschoben und er bootet von den Disketten!!...

0

Auf der Festplatte sind Betriebssystem, alle Programme und Treiber gespeichert. Wenn die nicht da ist, geht nichts mehr.

Auch nicht mit einer Live-CD?

0
@domhz

Er schreibt doch dass er eine "LIVE CD" hat.

Dann braucht man keine Festplatte

0

jo, livecd geht z.b.

du brauchst nur irgendwoher ne bootmöglichkeit.

optionen sind da dann netzwerkboot, externe bootmedien (cd/dvd, usb, firewire), oder ne neue platte.

von platte ist aber im allgemeinen am schnellsten, immerhin gehts nciht nur ums booten sondern die zu verwendenden programme müssen ja auch woher geladen werden.

Ja kannst du. Es gibt ja auch Cloud Computer, die auf einen Speicher im Internet, oder Netzwerk zugreifen.

Von Linux gibt es ein gutes Live System (Knoppix) ist auch kostenlos.

Einfach auf CD/DVD brennen und starten. Speichern geht dann aber nur auf Netzlaufwerken oder in einer Clud.

im prinzip funktioniert das mit einer live-cd schon.

das problem wird nur sein, dass du dann rein gar nichts speichern kannst. außer in einer cloud oder so. aber auf dem pc selber funktioniert das ohne festplatte dann nicht. v.a ist ne festplatte auch um welten schneller ;)

demnach wirst du nicht drumrum kommen dir ne neue festplatte zu kaufen.

Ich will ja nur surfen!

0

Da gibt es viele Alternativen:

  • Live CD / DVD z.B. mit Linux (Koppix, ...)
  • vom USB-Stick
  • Als Diskless-Workstation mit Booten über Netzwerk per PXE oder BOOTP
  • Ein uralt-IBM mit 8086 konnte ein Basic aus dem ROM starten

Danke!

0

Du kannst durchaus lediglich von einer CD mit einem Betriebssystem darauf booten.

Allerdings kannst du dann weder wirklich Daten speichern noch abrufen.

Es geht bei vielen Modernen PC´s auch via USB stick.

Du musst bloß im boot menü deines PC´s das richtige medium auswehlen.

Nette Grüße,

jrholo

Moderner PC?Na ja früher ist mal MS-Dos drauf gelaufen...

0
@domhz

Dann wird´s mit nem USB Stick relativ schwierig werden ;D

Vielleicht ist eine Diskette eher Sinnvoll ;)

0

Es gibts auch noch USB sticks wo man ein Betriebssystem rausmachen kann ;)

Ja man kann ein Pc ohne Festplatte starten aber du mussst dafür was im Bios umstellen, wenn du denn Pc anmachst und ZB. von der CD Booten willst musst du das umstellen da er von der CD bootet standart eingestellt ist immer Festplatte !

Nein, der PC ist ohne Festplatte unbrauchbar. Das kommt von rumspielen, warum holst du auch die Festplatte aus dem PC ? Dafür gibt es keinen einzigen Grund, außer du willst eine neue einbauen.

ok. hausaufgabe: google thinclient. weil diese aussage ist falsch.

0
@smoeresoeb

Ich wollte sie vor meinen Computer süchtigen Sohn in Sicherheit bringen!

0

Das wird nicht klappen, jedenfalls wird das ganz sicher nicht für den alltäglichen Computergebrauch funktionieren.

Da musst du dir wohl eine neue Festplatte besorgen.

Natürlich kann man, allerdings kannst du keine Dateien speichern, da du kein Speicherplatz mehr hast

offene multisession cd oder usb stick. sprich wenn man es denn wirklich wollen sollte ginge es schon

0

Brauch ich ja nicht,hab ja genügend USB-Sticks...

0

Deine Idee erinnert mich ein wenig an den C64 ;o))

Was möchtest Du wissen?