Kann man einen Parkplatz vorm Haus "sperren" lassen für einen Umzug?

7 Antworten

wenn du einen möbelspediteur mit dem umzug beauftragt hast, kümmert der sich um diese sache. wenn du das ganze privat abwickelst, mußt du dich mit dem ordnungsamt deiner gemeinde in verbindung setzen, die können dir näheres sagen.

Ja, man muß das zeitig beantragen, und meist ist es nicht kostenlos. Ob eine Umzugsfirma das macht, würde ich mich bei der erkundigen. Aber, wenn Ihr es ohne Umzugsfirma macht, liegt die ganze Arbeit bei Euch. Manchmal kann es billiger sein, ein Protokoll zu riskieren.

Zumindest im Saarland stellen die Leute am Abend vorher 2 Mülleimer vors Haus, verbinden die mit etwas Absperrband, das war's. Hier beantragt kein Mensch eine offizielle Sperrung bei einer Behörde, und mir ist kein einziger Fall bekannt, bei dem das Ordnungsamt eingeschritten wäre. Im Regelfall ist der Umzugsspuk ja auch nach ein paar Stunden wieder vorbei.

Wie weit darf das auf dem eigenen Parkplatz vorm Haus stehende Auto in die Straße hineinragen?

Hallo zusammen,

es geht um einen großen Parkplatz direkt vorm Haus in einer verkehrsberuhigten Zone im Wohngebiet, der zu unserer von uns angemieteten Wohnung gehört. Da Parkraum in der Strasse begrenzt ist, parken wir auf dem Parkplatz mit zwei Autos im rechten Winkel zur Strasse. Eins unserer Autos ragt leicht (ca. 20cm) mit dem Hintern auf die Strasse hinaus. Die Räder stehen aber auf dem Parkplatz. Zwischen Parkplatz und Strasse ist kein Gehweg. Und von einer Gefährdung des Verkehrs oder eines Gehweges kann kaum die Rede sein. Links und rechts von unserem Parkplatz grenzen Parkplätze anderer Anwohner an.

Nun verlangt ein Eigentümer im Haus, der den Parkplatz links neben unserem hat, über die Eigentümergemeinschaft, dass wir eines unserer Autos in der Strasse parken und nur noch eines schräg auf unserem Parkplatz. - Ich vermute ja Neid als Beweggrund, weil seine beiden Kombis nicht gemeinsam auf seinen Parkplatz passen :-D - Darf er das?

In der Strasse wird links und rechts am Strassenrand wild geparkt und ich kann mir nicht vorstellen, dass es im Sinne des Ordnungsamtes ist, wenn ein weiteres Auto am Strassenrand parkt und die Durchfahrt erschwert.

Ein Mieter/Eigentümer zwei Häuser weiter parkt übrigens ebenso. Sein Auto ragt noch weiter in die Strasse hinein, da der Parkplatz einfach nicht tief genug ist.

Vielen lieben Dank vorab!

...zur Frage

Fremdes Auto parkt vor meinem Haus?

Hallo, es passiert immer öfters, dass fremde Leute vor meinem Haus parken. So bekomme ich dann keinen Parkplatz mehr und muss irgendwo anders einen Parkplatz suchen.

Kann ich rechtlich dagegen vorgehen? Habe nicht ich das Recht, neben meinem Haus zu parken?

...zur Frage

Problem mit Nachbarn, die immer vor meinem Haus parken, auch wenn es freie Plätze gibt?

Hi ich bin kürzlich umgezogen.

Jetzt habe ich einen sehr "netten" Nachbarn in meiner Nachbarschaft.

meine Frage :

Gegenüber von meinem Haus sind Blockwohnungen vor dem bezeichneten Parkplatz, aber ich habe nette Nachbar, die immer vor meinem Haus parken, auch wenn alle Plätze frei sind. Er parkiert einfach dort und mag seinen Parkplatz. Was kann ich tun?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Auf einer Parkplatz geparkt ohne Parkplatz Schild, ohne Schild Privatgrundstück / Privatparkplatz. Darf ich hier parken?

Hallo zusammen,

bei innerhalb der Innenstadt ist das Parken als Anwohner mehr als bescheiden. Jetzt habe ich einen Parkplatz gefunden auf dem andere Leute parkten. Habe mein Auto daneben hingestellt.

Es sieht so aus als könnte man da sein Auto parken. ca. 4 Autos haben dort platz.

Es gibt allerdings kein blaues Parkplatz Schild. Es steht auch weit und breit kein Privatgrundstück / Privatparkplatz Schild.

Kann ich da stehen bleiben ?

...zur Frage

Parken vor dem eigenem Haus

Kann ich einen eigenen Parkplatz vor meinem Haus mieten?

...zur Frage

Parkraummanagement Hamburg, dürfen die wirklich alles?

Guten Tag,

ich habe seit geraumer Zeit ein Problem mit dem "neuen" Ordnungshüter in der Hamburger Innenstadt. Es geht um die kostümierten Kollegen mit der Aufschrift "Parkraummanagement".

Meine Frage ist ob die wirklich alles aufschreiben dürfen was "falsch parkt" und somit ein Ordnungsgeld ansetzen.

Ich mein damit, wenn ich auf dem Gehweg parke (ohne Behinderung) oder an der Kurve in kleinen Seitenstraßen, alles außerhalb von Parkscheinpflichtgen Zonen, dürfen die mir ein Ordnungsgeld wegen Falsch parken setzen bzw. dieses dokumentieren und mit Fotobeweis an die Bußgeldstelle weiterleiten?

Ich wäre sehr hilfreich, wenn mir einer einen Aussagekräftigen rechtlich relevanten Beweis darlegen könnte. Auch intern bei uns in der Firma gibt es hierzu verschiedene Meinungen.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?