Kann man einen Menschen nicht mögen ohne einen plausiblen Grund zu nennen?

13 Antworten

Kann man einen Menschen nicht mögen ohne einen plausiblen Grund zu nennen?

Vielleicht sollte man dann erst einmal schauen, was bei einem selbst im Argen liegt. In solchen - wie von Dir beschriebenen - Fällen = ohne plausiblen Grund - ist der Auslöser der Antipathie in einem selbst begründet.

Da geschieht nichts Böses, der andere ist vielleicht in dem einen oder anderen Themenbereich lediglich besser, begabter, glücklicher und somit schon mal ein prima Feindbild, um den eigenen Frust in Antipathie umschlagen zu lassen. Gibt's oft.

Ja. Das nenne ich den "Nasenfaktor". Ein schlechter Nasenfaktor ist, wenn mir jemandes Nase nicht passt und ich einfach seine Art wie er sich verhält, oder wie er redet oder ähnliches nicht ausstehen kann.

Das ist einfach eine Antipathie und ist das Gegenteil von Sympathie oder einem guten Nasenfaktor, wenn man jemanden auf Anhieb sympathisch findet. 

Ich hab mal ne tolle Metapher gehört: Wenn man jemanden nicht mag, dann ist das so, als ob einem eine Speise am Buffet nicht schmeckt. Man braucht sie ja nicht essen (und begründen wieso, braucht man auch nicht), doch man sollte respektieren, dass sie auf dem Buffet liegt und andere daran gefallen finden.

Was möchtest Du wissen?