Kann man einen Menschen dazu erziehen nicht so kälteempfindlich zu sein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hei :)

Hat alles (auch) was mit Gewohnheit zu tun.

Verbringt man viel Zeit in der Kälte, gewöhnt man sich daran und ist nicht mehr allzu empfindlich.

Die Sache ist nur die, dass Menschen nun mal gleichwarm sind und daher Wärme und Kälte nur bis zu einem bestimmten Grad ertragen können. 

Durch Klamotten und Klimaanlagen kann auch weitergeholfen werden und ein wenig gewöhnt man sich auch an höhere/niedrigere Temperaturen. Wenn man zum Beispiel jahrelang in kalten Ländern lebt (Norwegen, Island, ...) dann ist es selbst im Winter in Deutschland schon fast wieder angenehm für diese Personen.

Wenn man viel Zeit in wärmeren Ländern verbringt, friert man in Deutschland teilweise auch im Sommer.

Also man kann sich an Temperaturen gewöhnen, wenn man ihnen über einen längeren Zeitraum hin ausgesetzt ist, aber genauso schnell gewöhnt man sich auch wieder um. Da wir hier ein Jahreszeitenklima haben, wirst du dich wohl eher nicht daran gewöhnen - es sei denn, du verzichtest auf Heizungen - davon würde ich aber abraten.

Nicht erziehen, sondern akklimatisieren.

Was hilft ist, raus zu gehen und sich körperlich zu betätigen. Dazu seine Kleidung immer so wählen, dass einem nicht zu kalt oder zu heißt wird. Das bedeutet auch, dass man sich, wenn man z.B. wandern geht, sich so schichtweise anzieht, dass man auch Schichten ausziehen kann.

Dann sollte man darauf achten, dass es in der Wohnung nicht zu heiß wird.

Da hilft nur Abhärten und das Gefässystem Trainieren! Geh Du jede Woche in die Sauna und mache es dort richtig,so wie ich seit 46 Jahren dann frierst Du nie und im Sommer schwitzt Du nicht übermässig!

Die Kälteresistenz kann man trainieren. 
Wenn man das macht, sollte man darauf achten, seine Gesundheit nicht zu gefährden.

Was möchtest Du wissen?