Kann man einen lebenden MAULWURF kaufen?

5 Antworten

Nette Idee, da aber der Maulwurf streng geschützt ist, wird das nichts.

Auch Auffangstationen/Wildtierauffangstationen geben diese Tiere nicht ab, sie werden nach Genesung/Aufzucht wieder ausgewildert.

Bejagen/töten und fangen darf man den Maulwurf ebenso nicht.

49

Hast du schon mal von einem Maulwurf in einer Auffangstation gehört?

0
73
@Dackodil

Eher nicht. Aber auch wenn sie es lebend dorthin schaffen würden - sie würden dort behandelt wie andere Wildtiere auch - versorgt und wieder ausgewildert.

3

Nein keine ungewöhnliche Idee sondern eine Intelligente.

Maulwürfe sind eifrige Gartenhelfer weil diese Schädlinge töten.

Igel, MAulwürfe, Blindschleichen, Spinnen, Wespen, Ohrenzwicker, Igel... alle sind Assistenten im Garten und sollten in einem Garten geschützt und nicht gejagt werden.

Leider kannst du keinen kaufen denn diese stehen unter Artenschutz.

Die Frage ist auch was dein Nachbar davon halten würde, denn das Revier eines Maulwurfes erstreckt sich über etwas 1 km3.

Aber schön dass es noch einen Maulwurffreund gibt.

Meiner darf werkeln soviel er will. Ich pflanze die Pflanzen wieder neu die er versehentlich ausgräbt.

49

Und Maulwurfserde ist nach Dachrinnenschlamm die beste Pflanzerde überhaupt.

0
32
@Dackodil

richtig, schöne unverbrauchte und meist lockere Erde. In lehmigen Regionen aber mit Sand oder anderem Substrat mischen denn sonst verklumpt auch diese über kurz oder lang.

0
1

Auch schön meinerseits, finde es ja eigentlich auch ganz gut, dass sie unter Artenschutz stehen...Habe leider das Gefühl, dass trotzdem relativ oft jemand meint einen der kleinen gräber töten zu müssen...

0
32
@OttoSchmit

leider, die Menschen sind dumm. Ich hab in meinem Garten kein Problem mit Schädlingen aller Art. Selbst Nacktschnecken sind bei mir kein Problem, darum kümmern sich meine Helfer.

Wenn einer dabei erwischt wird kann es richtig teuer werden.

1

Maulwürfe sind äußerst stressanfällig.

Oft reicht schon das Einfangen oder auch nur Anfassen, und sie sterben am Herzkasper. Das dürfte einer der Gründe sein, warum sie so gut wie nie in eine Auffangstation kommen. Wenn sie verletzt oder krank sind, sterben sie unsichtbar unter der Erde.

Ich habe nur einmal einen nicht verletzten oder von einer Katze gefangenen Maulwurf oberirdisch gesehen. Das war in einem Sommer als es  wochenlang nicht geregnet hatte. Da lief er tagsüber übers Gras zur Vogeltränke.

Wenn also jemand seine Maulwürfe an dich abgeben wollte, wie sollte er  ihn einfangen ohne ihn zu töten?

1

Hmmm...das ist schade.

0

Was möchtest Du wissen?