Kann man einen Kompost kontinuierlich befüllen?

6 Antworten

Für einen klassischen Kompost sammelt man die unterschiedlichen Komponenten, und wenn man genug davon hat, baut man daraus einmalig einen Komposthaufen, der nach der Verrottung einen gleichmäßigen Rottegrad hat.

Man kann es sich auch einfacher machen, einen Kompostplatz auswählen, und schmeißt die Gartenabfällle, die im Laufe des Jahres entstehen, immer wieder oben drauf (kontinuierlich befüllen).
Das ist dann kein Komposthaufen, sondern einfach nur ein Bioabfallhaufen, der auch zu Gartenkompost wird. Es dauert nur länger und der Kompost entsteht von unten nach oben.

Vorsicht bei Küchenabfällen: Gekochte Speisereste zieht Ratten an.
(Küchenabfälle lassen sich auch schlecht sammeln).

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich habe mir 3-Kammern-Komposter geschaffen

und füllen wir immer eine oder 2Kammern kontinuielich
nach Anfall und auch Rasenschnitt.
Rasenschnitt immer etwas abtrocknen lassen und darauf
achten, das nicht all zuviel  Unkrautsamen dabei ist,
sonst hat man die dann später im Beet .
ich schaufle die Kammern dann ein- 2mal im Jahr um
in die leeren Kammern, sodaß das  Obere nach Unten kommt. So habe ich dann immer  ein Kammer Kompost.

 

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich habe drei Kompost-Boxen. Den vom laufenden Jahr, den vom Vorjahr und den vom Vorvorjahr. Im Herbst verteile ich den "reifen" Kompost vom Vorvorjahr auf die Beete. Also habe ich wieder eine leere Box für "laufendes Jahr". Das geht so immer weiter.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?