Kann man einen Heilpraktiker bitten etwas anderes auf der Rechnung zu schreiben als er in Wirklichkeit gemacht hat, um besser mit der Versicherung abzurechnen?

8 Antworten

Ja, bitten kannst Du jeden um alles, ob er das macht ist ein anderes Thema.

Macht er das, begeht Ihr gemeinschaftlichen Betrug.... und das kann bedeuten:

§ 263Betrug

(1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Ja, natürlich kannst du es versuchen.

Der Heilpraktiker macht sich einer Beihilfe zum Betrug schuldig und du eines Versicherungsbetruges. Die Frage ist, warum sich der Heilpraktiver  strafbar machen und für dich seine Existenz riskieren sollte. Das erscheint mir ziemlich unwahrscheinlich.

Das kann man natürlich tun. Kommt der Heilpraktiker diesem "Wunsch" nach, begeht ihr einen gemeinsamen Versicherungsbetrug.

Was möchtest Du wissen?