Kann man einen Hausbesitzer verklagen, wenn er nicht gestreut hat bei Glätte?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

wie meinst du das, wenn er nicht mehr auftaucht? Er besitzt hier ein Haus, meinst du, der ist nun wegen 100 Euro ins Ausland geflüchtet und läßt sein Leben und seinen Besitz hier im Stich.

Du kannst da keine Anzeige erstatten, deine Freundin kann Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung stellen. Neben dem Nachweis der Verletzung muss man natürlich auch noch nachweisen können, dass man genau dort gefallen ist (und nicht sonstwo) und dass zu Zeiten der Streupflicht nicht gereinigt war (nur zu bestimmen Uhrzeiten und nicht, wenn es dauerhaft schneit). Das ist rückwirkend nicht so einfach. Man hat 3 Monate für die Anzeige.

Sollte er Hausbesitzer dann tatsächlich verurteilt werden wegen fahrlässiger Körperverletzung, dann hast du natürlich noch keinen Schadensersatz. Die Krankenkasse wird dann ihr Geld von ihm einfordern für die Behandlung und deine Freundin muss einen Zivilprozess anstreben (per Anwalt) und auf Schmerzensgeld klagen. Das ist in Deutschland meist nicht viel, ohne Verdienstausfall und bei leichten Schürfwunden gibt es kaum mehr als 100 Euro,vielleicht das 2 - 3 fache mit viel Glück.

Er läßt dir Geld zukommen, obwohl deine Freundin die Geschädigte ist? merkwürdig. 

Anzeigen kann sie ihn nicht, es liegt keine Straftat vor. Die Krankenkasse kann sich aber ggf. ihr Geld von ihm wiederholen und deine Freundin kann ihn auf Schmerzensgeld u. evtl. Verdienstausfall verklagen.

Du bist da raus. es ist allein Sache der Geschädigten, da was zu unternehmen. All das "wir" kannst du weglassen. Sie kann, nicht "ihr". Oder bist du ihr Vormund?

Ich verhandel nur, natürlich bekommt meine Freundin danach das Geld.

0
@deraladini

Der Hausbesitzer ist schön blöd, wenn er mit jemandem verhandelt, der mit der Sache nix zu tun hat. 

3

Du kannst nur dann einen Anspruch geltend machen, wenn der Hauseigentümer eine ihm obliegende Pflicht schuldhaft nicht erfüllt hat und diese ursächlich für einen entstandenen Schaden ist.

Fehlt nur einer der genannten Faktoren, ist er aus der Haftung raus.

Gerade jetzt, wo es alle Nase lang schneit, glaube ich nicht, dass du/ ihr eine Chance habt, eure Ansprüche durchzusetzen. Es ist halt Winter und die Straßen sind manchmal glatt und nicht immer ist ein Dritter verantwortlich. Es besteht zwar in allen Kommunen eine Streupflicht, was aber nicht bedeutet, dass eine Straße oder ein Gehweg immer eis- oder schneefrei zu sein hat.

Eine Straftat sehr ich hier nicht! Möglicherweise gibt es ein geringes Schmerzensgeld....Ihr müsst natürlich nachweisen können, welche Verletzung durch den Sturz entstanden sind.

Macht keinen Hermann davon. 100Euro einfordern kann schon als Erpressung ausgelegt werden. Vor Gericht würdet ihr kläglich scheitern,soweit steht fest. Möchtet ihr so einen TamTam machen wegen einer Schürfwunde? Und was ist wenn der Eigentümer behauptet er hätte geschoben und gestreut? Habt ihr sonstige Beweise wie Foto ect?

Ich habe nur eine außer gerichtliche Einigung gesucht und gefunden. Ich habe 4 Zeugen welche bestätigen das nicht gestreut wurde und auch Fotos.

0

Ich überlege mir gerade ernsthaft, ob ich nicht einfach den Gehweg bei mir vor dem Haus einfach abbaue. Dann kann es schon nicht passieren, dass mir jemand geldgieriges begegnet, der aus der Tatsache, dass es im Winter naturgemäß glatt sein kann, Kapital schlagen will anstatt halt mal vorsichtiger zu laufen.

Ein wenig mehr Differenzierung wäre angebracht.

0
@MaikGold

Ist hier doch gemacht worden.

Hier ist jemand wegen Unachtsamkeit im WINTER, während einer Glatteisperiode, die angekündigt wurde hingefallen und hat sich eine Schürfwunde zugezogen. So etwas passiert ab und an im WINTER, wärhend einer Glatteisperiode, die angekündigt wurde. 

Es ist nicht so, als hätte sich jemand aufgrund dessen den Arm gebrochen.

2

Bei der Glätte, welche vor einigen tagen auf der Straße lag, wäre es unverantwortlich nicht zu streuen, es besteht sogar lebensgefahr, wenn man einmal mit dem Hinterkopf aufkommt kanne es vorbei sein.

0
@deraladini

Aha... du weisst also dass Winter ist und es glatt ist. Warum wird dennoch draußen rumgelaufen. 

Und zu der Haftungsfrage:

Wie waren die Witterungsverhältnisse zum Unfallzeitpunkt.

Ist deine Freundin normal gegangen?

Trug deine Freundin witterungsangepasstes Schuhwerk?

War deine Freundin nüchtern, d.h. stand sie evtl. unter Drogen-/Alkoholeinfluss?

Gibt es Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben?

0
@deraladini

Und du als verantwortungsbewusster Bürger willst ihn zur Rechenschaft ziehen? Gut das es Leute wie dich gibt. Mit deinem Schwachsinn wie "Strafanzeige stellen" kannst du gleich abhauen.

Bis DEINE FREUNDIN sich auf ein Schmerzensgeld einstellen kann, vergehen gerne mal 1-2 Jahre. Dieses wird in Relation zum Aufwand mickrig sein.

Mein Kumpel wurde mal zusammengeschlagen und war 2 Wochen im Krankenhaus. Er hatte auch eine Stahlplatte unterm Auge und dies hängt immer noch. Dafür hat er 2500€ Schmerzensgeld bekommen. Mit deinem Kratzer kommst du da nicht weit.

0
@deraladini
@deraladini  [...]  kanne es vorbei sein.

Bei manchen  wäre das sogar nützlich.

1
@deraladini

Man kann zunächst nicht 24h rund um die Uhr für Schnee / Eisfreiheit sorgen. Das ist gar nicht drin.

Man sollte zudem aus Umweltgründen KEIN! Streisalz verwenden.

Das bedeutet, man müsste bei Schneefall alle paar Minuten raus und räumen, was Unsinn ist, niemand macht das, niemand kann das.

0

"Wenn der Deutsche hinfällt, steht er nicht auf, sondern sieht sich um,
wer ihm schadensersatzpflichtig ist."
Kurt Tucholsky

Nichts kannst Du.

Wegen was anzeigen?

Und Schmerzensgeld?

So einfach geht das nicht. Das ist an Voraussetzungen geknüpft. Und geht nicht nach Deinem Gefühl.

Wir leben in einem Rechtsstaat !!!

Im Gegenteil, Du solltest echt vorsichtig sein, damit er Dich nicht anzeigt.

Man könnte Deine Vorgehensweise auch als Nötigung auslegen.

Nein ich denke nicht aber du kannst ja ruhig mit darüber reden weil das ist ja sein Job 

Wie? Schmerzensgeld bezahlen ist sein Job?

An irgendwelche Typen?

0

Was möchtest Du wissen?