kann man einen gehirntumor bekommen wenn man jeden tag neben seinem handy schläft?

5 Antworten

Die Strahlung von Handys ist nicht unbedingt gesundheitsfördernd. Aber einen Hirntumor bekommt man davon mit Sicherheit nicht!

Handys strahlen bei Telefonieren. Wenn dein Handy nachts im Standby modus ist oder ganz ausgeschaltet, ist es ungefährlich. Die Kopfschmerzen werden einen anderen Grund haben.

Man sollte weder mit eingeschaltetem Handy, noch mit einem WLAN dauerhaft Kontakt haben. Also Handy aus in der Nacht und WLAN ausstecken. So leicht kriegt man keine Tumore also ruhig Blut. lg

viele leute klagen sogar bei ausgeschalteten sendemasten über beschwerden. die meisten effekte sind einbildung. für echte schädliche wirkungen auf den lebenden organismus fehlen noch solide daten.

0

Wlan am Handy mind. einmal pro Tag begrenzt?

Hello,

mein Handy ist mind. einmal pro Tag begrenzt(Ausrufezeichen neben Wlan zeichen oben in der Leiste. Es geht dann erst wieder wenn ich zum Router laufe und das Wlan neu starte. Weiß wer was das Problem sein könnte?

Danke im Vorraus

Euer Andi :)

P.S.Ich habe das Samsung galaxy A5 2017

...zur Frage

Wieso ist neben den wlan zeichen ein ausrufezeichen auf meinem s6?

Hii mein handy ist zwar mit dem wlan verbunden aber hat kein internet seid langer zeit da steht ein ausrufezeichen neben den wlan zeichen und das passiert mejrmals am tag und das nervt echt was kann ich dagegen tun aber heute geht das zeichen irgendwie garnicht weg

...zur Frage

Hirntumor durch Handy-/Computerstrahlung?

Hallo :-) Ich habe eine Frage zum Thema Gehirntumor: Wirkt sich die Handy- bzw Computer strahlung negativ (oder positiv, wird wohl eher nicht sein :D) auf das Krebsrisiko aus?

Ich verwende mein Handy schon sehr viel und auch den Laptop recht häufig (mindestens 4-5 Stunden am Tag :$), wenn ich schlafe liegt mei Handy meist eingeschaltet, aber auf Flugmodus, neben mir, wobei ich es meistens auflade.

Ich weiss eben nicht, wie sehr oder ob überhaupt dieses Verhalten das Krebsrisiko steigern könnte/ steigert. In unserer Generation ist es natürlich schwer auf handy usw. zu verzichten, ich würde dann aber den umgang damit einschränken :-)

Mir haben viele gesagt diese angst sei 'dumm' und 'unnötig', aber es ist immerhin nur eine frage und betrifft mein Leben, welches mir natürlich das wichtigste ist was ich besitze :-) LG

und ps: ich bin w. und 16 jahre alt :-)

...zur Frage

Hilfe, gehirntumor?

Guten Tag, ich weis nicht was mit mir los ist.. ich bin 16 und habe früher ein paar mal gekifft.. und hatte öfter ein Absturz denke ich mal, wenn ich gekifft habe hat sich alles stark doppelt angespielt! (Kiffen tuhe ich lange nicht mehr) und seid 3 Wochen, ist mir ganz komisch wenn ich ins helle Licht komme bzw. rede, dann ist mir ganz komisch als würde ich träumen bzw nicht alles realisieren! Was ich im Unterricht stark bemerkte das wenn Leute neben mir waren und geredet hat dann hab ich mein Kopf gedreht und nicht so wirklich alles realisiert ich kann die Symptome auch nicht beschreiben! Beim augen Arzt war ich auch schon und die stellte eine Sehschwäche fest, und meinte ich muss zum Neurologen.. wegen Schwindel Cent... (irgendwas mit Kopfschmerzen) nur die Frage ist.. hat das was von früher mit dem kiffen zu tuhen? Oder mit der Sehschwäche (hornhautverränkung) oder vielleicht ein gehirntumor?

...zur Frage

Kann man mit 13 ein Gehirntumor haben?

Ich habe ziemlich oft kopfschmerzen so ein mal die woche mal mehr mal weniger immer auf einer stirnseite welche immer unterschiedlich, jetzt habe ich angst das ich ein gehirntumor habe. aber kann man so etwas überhaupt schon mit 13 jehren haben? oder sind das nur hormone oder igd. vitamin mangel?

mädchen 13

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?