kann man einen fliesenboden mit fußbodenheizung mit fließestrich "überziehen"?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Estrichhöhe sollte im Bedarfsfall mindestens 4 cm betragen und evtl. armiert sein. Das heißt ein zusätzlicher "aufgedoppelter" Estrich passt natürlich nicht zu den übrigen Raumhöhen des Hauses. Außerdem werden die thermischen Spannungen so hoch sein, daß der neue Estrich springt. Von Fliesestrich(z.B. Knauf etc.) ist ebenso abzuraten.

Mein Tipp: Runter mit dem alten Fliesenbelag, staubfreie Oberfläche herstellen, im Bedarfsfall mit Nivilliermaße(bei großen Unebenheiten nötig) ausgießen, danach im herkömmlichen Verfahren Bodenfliesen verlegen. ACHTUNG: Nivilliermasse und Kleber/Fliesermüssen ausgewiesen Fußboden-heizungstauglich sein!!

Eine Beeinträchtigung der Heizleistung ist nicht zu erwarten; der neue Belag wird einfach mit durcherwärmt.

danke, das klingt sehr kompetent. der punkt ist, das habe ich wohl nicht gnz klar formuliert, wir hätten gerne betonboden (evtl. lackiert, mit pigmenten o.ä.), keine fliesen.

0

das wäre für mich eine reine heizkosten verschwendung, wie lange soll es heizen bis du davon ein nutzen hast, somit ist das wort "fußbodenheizung" hinfällig, endweder heizung tot legen, oder platten raus

wenn du nicht hauptsächlich den Boden heizen willst, musst du wohl oder übel die Platten entfernen.

danke, das vermute ich auch, dass zuviel energie flöten geht.

0

Was möchtest Du wissen?