Kann man einen Feststoff durch eine elektrische Spannung ionisieren?

3 Antworten

Ja, das geht. Im Grunde für Metalle. Je heißer das Metall, desto einfache lassen sich die Elektronen lösen und dann durch eine positive Spannung absaugen. Allerdings braucht man bei den gängigen Metallen eine recht hohe Temperatur und das ist unhandlich . . . wer möchte schon eine Elektronenquelle mit 1000 Grad haben?

Es gibt jedoch Materialien, welche ihre Elektronen schon bei ca. 700 Grad hergeben. Ein solches ist z.B. Bariumoxid. Dieses wird in Vakuumröhren eingesetzt (Verstärkerröhren).

Das Bariumoxid bringt man auf eienm Glühfaden auf und schon hat man eine Elektronenquelle.

Der heiße Faden setzt allein durch seine Temperatur die Elektronen frei und um den Draht herum bidelt sich eine ElektronenWolke . . . diese wird dann durch die Anodenspannung abgesaugt.

Das ist genau das Prinzip, das in der Glühwendel benutzt wird, z.B. für die Braunsche Röhre :)

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Physikstudent

Ja, schau mal nach Glühkathode. Da wird genau dieses Konzept genutzt.

Was möchtest Du wissen?