Kann man einen beruf als designer machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst Modedesign studieren.

Es gibt auch die Möglichkeit eine Ausbildung zum Staatlich geprüften Modedesigner an einem Brufskolleg machen

http://kursnet-finden.arbeitsagentur.de/kurs/kursDetail.do;jsessionid=JZmu_V2bP6OtXNN2RfGNAC3t4i9FkyuPQKOnT-J4sKNzhdPrdxoG!-1065916183?seite=1&anzahlSeite=200&gv=B+28212-902&ss=B+28212-902&anzahlGesamt=1&ae=34&anzahlProSeite=200&gpBy=gbZiel&doNext=detail&out=gbZiel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit erreichst du hopp oder topp. Auf welchen level die Allermeisten kommen,, kannst du dir bestimmt denken.

Eine gute Freundin in Tschechien hat es studiert. Sie arbeitet nun als Schneiderin für Mindestlohn. Aber wenigstens in Deutschland. Drüben würde es kaum für die Miete reichen.

Ich hab mal probehalber Stellensuche 200 km Umkreis um Berlin und um München eingegeben. Ergebnis Null Suche. Kannst ja mal selber probieren.

Mit eigenem Geschäft und eigenem Label brauchst du Glück, Geld und möglichst Vitamin B.

Du solltest es dir jedenfalls sehr gut überlegen und mit Misserfolgen rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür gibt es an den Fachhochschulen und an einigen Kunsthochschulen die Fachrichtung Design, Modedesign, Industriedesign, Produktdesign.Die Studiendauer beträgt mindestens 6 Semester plus einem entsprechenden Praktikum. Informiere Dich im Internet und danach bei Bedarf bei der Studienberatung der jeweiligen Hochschule.Es gibt aber auch die Ausbildung Design an Fachschulen. Das solltest Du auch mal googeln, auch  den Begriff ,,Ausbildung Modedesign".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es gibt bestimmt eine Ausbildung oder etwas in der Art.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?