Kann man einen Antrag bei der Aok nochmal machen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Natürlich kannst Du einen neuen Antrag bei der AOK stellen. Du solltest alle Befunde vom Arzt und entsprechende OP-Vorschläge zusammensuchen, damit es schneller geht.

Ggf. mußt Du zu einem Gutachter.

Tangas 23.07.2017, 22:26

Ganz so einfach ist es nicht. Wenn die Widerspruchsfrist abgelaufen ist, kannst du nicht "so einfach" einen neuen Antrag stellen. Haben sich jedoch die Befunde, wie du schreibst, inzwischen gravierend verändert ist das schon möglich. Die Aussicht tendiert jedoch generell bei Brustverkleinerungen gen null heutzutage. Versuchen würde ich es auf jeden Fall dennoch. 

0
Negreira 24.07.2017, 08:58
@Tangas

Danke für den Hinweis, aber der ist vollkommen überflüssig. Wenn der Antrag schon im letzten Jahr abgelehnt wurde, ist selbstverständlich die Widerspruchsfrist abgelaufen. Die Frist steht im Gutachten, und ich gehe nicht davon aus, dass in der Zwischenzeit viel passiert ist. Also wird es wie ein neuer Antrag behandelt- Dann schreibt die FS etwas über Verschlimmerungen. Auch hier gehe ich davon aus, dass Befunde vorliegen, denn es dürfte klar sein, dass sich auf subjektive Gefühle kein Antrag aufbauen läßt. Ich verstehe daher Deine Antwort nicht ganz.

Du hast jedoch Recht: Brustverkleinerungen werden nur sehr schwer genehmigt, auch andere Kassen machen da nicht mit. Einerseits sollte man alles versuchen, andererseits haben aber die Gesetzgeber auch Beschränkungen erlassen, an die sich die Kassen, wenn sie meinen, sparen zu können, in jedem Fall halten werden. Und da nützt auch kein Widerspruich und keine Klage etwas.

0

Warum fragst du nicht bei der AOK nach?

Was möchtest Du wissen?