Kann man einem Kunden sagen, dass man noch was vor hat?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Der Kunde ist nun mal König. So sieht das auch der Chef. Jedoch finde ich das irgendwo auch mal Schluss sein sollte. Auch Könige dürfen nicht alles. Und es kommt darauf an um was es geht.

Strolchi2014 13.06.2014, 14:12

"Der Kunde ist König und wir sind die Kaiser" Hat mein Chef immer gesagt:-)

0

Ein klares Nein. Ihr habt Geschäftszeiten an die sich ein jeder Kunde zu halten hat. Okay dein Chef sah das irgendwann mal anders aber aus zweierlei Gründen ist das nicht gut, denn erstens bekommst du das nicht bezahlt und zweitens könnte es zu Problemen kommen, wenn du danach nach Haus fährst und es zu einem Unfall kommt, denn dein Chef zahlt für dich einen Versicherungsschutz der sowohl für den Hin- als auch Rückweg gilt (deswegen ist man auch angehalten direkt nach Feierabend nach Haus zu fahren).

kommt es zu einem Unfall wird von der Versicherung geprüft inwieweit die zahlen müssten (also Verdienstausfall usw. wobei die Versicherung wie gesagt von deinem AG bezahlt wird). Hast du jetzt länger gearbeitet und passiert was könnte die Versicherung darauf bestehen und nicht zahlen, denn du hattest bereits Dienstschluss und offiziell Feierabend. Du kannst also folgendes machen, Den Kunden freundlich darauf hinweisen das wenn er nach Dienstschluss kommt, du für morgen einen festen Termin mit ihm vereinbarst (z. B. 16.45h falls der partout gern spät kommt) oder aber wenn es häufiger vorkam deinen Chef mal daraufhin anzusprechen und z. B. einen Tag einzurichten wo die Kunden generell bis 18.00h kommen können. Dann bekommst du erstens die zeit bezahlt und zweitens bist du auch wieder abgesichert.

Dienstschluss ist Dienstschluss. Ich denke nicht, dass Du länger machen musst, wenn Du pünktlich 17 Uhr abschliesst.

Du kannst Im Regelfall Dem Kunden Vertrösten das er morgen wieder kommen möchte. Die Frage ist nur dann immer wie nimmt der Kunde dies auf und wird es dann Kunden unfreundlich gewertet!

Leider haben Die meisten Kunden Dann kein Verständnis dafür ,meistens die älteren und ja ich persönlich mag dann auch keine kunden weg schicken weil MAN IMMER NUR DAS SCHLECHTE sieht in dem Fall.

Also dürfen ja ,machen solltest du mit deinem Chef mal drüber sprechen oder als Ü-std. eintragen !

Lg

Jenaveve 13.06.2014, 14:15

Das is allerdings wahr... bei uns kommen meistens auch die "älteren" Herrschaften :D meist Rentner, die eigentlich den ganzen Tag Zeit hätten.

0
PWolff 13.06.2014, 15:33

Schade, dass du nicht einen Chef hast wie ich - wenn bei uns jemand zu spät kommt, sagt er, dann muss er sich eben entscheiden, ob er den Nachtzuschlag zahlt oder einen Tag (oder Wochenende, je nachdem) wartet. Ok, das ist kein Publikumsverkehr, aber auch Geschäftskunden können ganz schön pampig werden.

0

mir ist schon öfter passiert, dass ich zu Ladenschluss vor dem Geschäft stand und das Personal gesagt hat, "tut uns leid, wir haben schon geschlossen..."

PWolff 13.06.2014, 15:15

Ich auch. Wenn's auch ärgerlich ist, habe ich doch volles Verständnis dafür.

0

Du hast eine gesetzlich geregelte Arbeitszeit. Natürlich kommt es auch drauf an, in welchem Bereich du tätig bist. Und wenn es sich um eine wichtige Angelegenheit handelt, solltest du schon auch mal länger bleiben (sollte sich aber immer um eine Ausnahme handeln.

Wenn die Bürozeiten um 17 Uhr enden kann müssen das die Kunden auch akzeptieren. Wenn ich am Freitag nachmittag auf ein Amt will, hab ich auch pech gehabt.

Du solltest es den Kunden nur freundlich sagen und sie bitten doch am nächsten Tag zu den Öffnungszeiten wieder zu kommen.

Falls eure Öffnungszeiten bis 17 Uhr sind, dann weise den Kunden einfach darauf hin. Falls ein anderer Mitarbeiter den Kunden übernehmen kann, dann schick den Kunden weiter.

Dein Chef kann meiner Meinung nach halt nicht immer verlangen dass du Überstunden machst.

Der Kunde zahlt dein Gehalt - also solltest du ihn auch entsprechend behandeln.

Also wenn bei uns noch Kunden um 18:00Uhr (Feierabend) kommen, sage ich meistens, das die Systeme und PC´s schon runtergefahren sind und ich leider nicht mehr helfen kann heute. Ich bitte die Kunden dann höflich doch am nächsten Tag wieder zu kommen.

Also ich bin durchaus der Meinung, das man dem Kunden natürlich sagen kann das jetzt nicht mehr geöffnet ist und man auch keine Zeit leider mehr hat, wenn man nicht unhöflich oder pampig ist. Du hast schließlich auch mal Feierabend.

LG

Das musst du mit deinem Chef abklären, du wirst die Überstunden bestimmt bezahlt bekommen, wenn dem nicht so ist würde ich die Stelle wechseln

natürlich kannst du dem kunden sagen das du noch einen Termin hast und jetzt feierabend machst. Ich arbeite unter anderem im IT-Support und hab auch nen kandidaten der grundsätzlich Freitags ab 17:00 Uhr anruft ^^..... Allerdings würd ich das auch nicht jedesmal machen wenn sich schon leute beschwert haben.

Wenn der Kunde um 16.59 noch das Büro betritt, muss er auch bedient werden.

MeGusta97 13.06.2014, 14:05

Man kann aber auch nach 15:45 keinen mehr rein lassen.

0

Wenn der Kunde kurz vor Dienstschluss kommt, dann muss er noch bedient werden.

Ich würde eben ein bisschen später zu dieser Veranstaltung gehen.

Kommt darauf an, ob es ein Kunde bleiben oder ein Ex-Kunde werden soll.

Die Kaufhäuser machen auch pünktlich zu!

Was möchtest Du wissen?