Kann man eine unkastriertes Zwergkaninchenmännchen mit einem kastrierten Weibchen vergesellschaften?

6 Antworten

Also Leute, dazu muß ich auch mal was sagen. Ich habe seit Jahren schon meine sterlisierte Häsin mit einem unkastierten Rammler zusammen sitzen und es läuft super. Der Rammler weis was er bei der Häsin darf und was nicht, die sind durchaus in der Lage für Respekt zu sorgen und der Rammler hält sich dran. Es kommt generell drauf an wie stark der Trieb beim Männchen ausgeprägt ist. Ein unkastrierter Rammler bedeutet nicht gleich daß er ein unbefriedigtes Sexobjekt ist. Das ist völliger Quatsch! Selbst daß ein gewissen verhalten auch bei Vergesellschaftungen an den Tag gelegt wird zeigt auf daß hier selbst Weiber andere Weiber besteigen. Das hat erstmal gar nichts damit zu tun ob der Rammler kastriert oder unkastriert ist. Die klären, ganz Tier, ihre Rangordnung untereinander und dann ist das gut.

So einen Quatsch habe ich ja noch nie gehört daß man unkastrierte Rammler nie mit sterilisierten Weibern zusammen setzen darf. Daß ein Besteigen bei einer Neuvergesellschaftung Gang und Gäbe ist ist doch völlig klar, viele ziehen da gleich den Rammler wieder raus weil sie ihm "böses" unterstellen. Ihr wisst doch alle wie lange teilweise eine Vergesellschaftung dauern kann, auch wenn die Meerschweinchen oder Plüschtiere besteigen ist das oft der Versuch seinen Platz in der Rangfolge zu klären. Da ist es Egal ob Plüsch oder nicht Plüsch! Man muß sehen wie es nach der Vergesellschaftung zwischen den beiden läuft und das ist individuell bei den Tieren verschieden, dafür sind zu verschieden und man kann nicht alle über einen Kamm scheren!

Sorry, tut mir leid, aber wie gesagt, ich habe seit 3 Jahren meine sterilisierte Häsin und meinen unkastierten Rammler beisammen sitzen und da ist wederdie Dame ein Sexobjekt noch der Rammler ein armer Irrer der unter der Nicht kastration leidet.

Ich kann Keja68 nur zustimmen! Ein unkastriertes Kaninchenmännchen ist eine Hormonbombe, die sich irgendwie entladen muss. Er würde das kastrierte (und daher sicher besonders unterwürfige) Weibchen zu Tode jagen. Rammler ohne die Möglichkeit, sich sexuell zu betätigen, nehmen sich jedes halbwegs geeignete Objekt, um sich abzureagieren und neigen auch zu Agressionen. Sie sind nicht "böse", aber in einer für sie nicht natürlichen Situation. Lass das Männchen kastrieren und setze ein im Alter passendes Weibchen nach den Spielregeln der "Vergesellschaftung" von Kaninchen (Anleitung im Internet) mit ihm zusammen. Viel Glück!

22

Ok danke.... Dann muss ich meinem Liebling wohl doch an die Eier g Dachte ich kann ihm das ersparen, aber das was ihr sagt leuchtet ein.....

0

Ich stimme meinen "Vorschreibern" nur zu . Es wäre höchstwahrscheinlich eine zumutung für das weibchen .Sie würde nathürlich nicht schwanger werden aber rein psychisch geht es nicht gut ;)

Wo kastrierte meerschweinweibchen kaufen?

Hallo, mein 5 jahre altes unkastriertes böckchen ist nun alleine, ihm geht es gut, doch ich würde ihm gerne dennoch einen artgenossen geben ! ich habe jetzt schon nach kastrierten weibchen geguckt, aber die gibt es ja total selten :/ da ich mein jetziges wegen des hohen risikos auf gar keinen fall kastrieren lassen möchte, würde ich gerne wissen wo man denn kastrierte weibchen herbekommt.

im tierheim fand ich keine, bei ebay auch nicht, wo kann ich noch gucken ? ://

...zur Frage

Zusammenführung nach Frühkastration

guten abend! es geht um meine 4 kaninchenjungen jetzt 8 wochen alt, waren gestern beim tierarzt, 3 davon sind männchen, 1 weibchen. habe die männchen dann gleich beim tierarzt gelassen um die frühkastration machen zu lassen und sie abends wieder abgeholt.

abends wurden sie dann von den elterntieren und dem weiblichen jungtier aggressiv angegangen und gebissen. habe die drei jungtiere dann die nacht über in der küche gelassen, damit sie sich von der op erholen können.

heute in der früh wurden sie immer noch aggressiv angegangen von den anderen. auf rat des arztes habe ich nun die kastrierten jungtiere in das "alte" gehege gesetzt, damit sie den geruch wieder annehmen, die anderen tiere sind derweil in der küche untergebracht.

ist es möglich dass sich die kaninchen so schnell vergessen haben oder liegt es daran, dass sie nach tierarzt riechen? muss ich sie komplett neu vergesellschaften? dann wären ja die jungtiere noch zu jung um vergesellschaftet zu werden? möchte die kastrierten tiere nicht noch mehr unnötigem stress aussetzen, wie soll ich am besten weiter verfahren?

ich hoffe hier kann mir schnell auskunft gegeben werden, den tierarzt erreiche ich erst morgen mittag wieder...

...zur Frage

Kaninchen-Kombi?

Hallo,

Meine Freundin möchte nun ihren kastrierten Rammler abgeben, weil das Weibchen verstorben ist, sie aber kein neues holen darf! Es ist allerdings garnicht so leicht, ein neues Zuhause für ein ausgewachsenes Kaninchen zu finden.

Bei mir Zuhause sitzt ebenfalls ein Weibchen und ein kastrierter Mümmler!

Diese werde ich Anfang November vergesellschaften, weil die schonfrist nach der Kastration dann endlich vorbei ist.

Könnte ich dann einfach den Kastrierten Rammler meiner Freundin mit vergesellschaften? Passt die Kombi

Zibbe+kastrierter Rammler+kastrierter Rammler ??

LG :)

...zur Frage

Welches Insekt hinterlässt zwei Stiche nebeneinander?

Hey, ich hab ein Problem. und zwar war ich eben draußen bei ner park-party in berlin-marzahn gemeinsam mit freunden. überall waren natürlich mücken und insekten aller art, auch zur zeit richtig viele junikäfer und so viechzeug.

auf einmal hatte meine freundin eine art stich am fuß, unterm knöchel. waren zwei rote stellen nebeneinander im abstand von einem halben zentimeter. sie sagte das tut weh und brennt. ein, zwei stunden später hatte ich genau dasselbe am anderen fuß. zwei stiche, rot, sogar ein bisschen blutig, rundherum leicht rosa. schmerz war ungefähr wie brennnessel.

jetzt, nach 3, 4 stunden, hat sich bei mir knapp daneben auch noch sowas rosa abgehoben, keine ahnung ob das jetzt anfängt zu wandern. schmerzen tuts jetzt nur noch manchmal, brennen, aber kein jucken. es wirkt jetzt auch so, als ob ein stich tiefer/doller ist, als der andere. bei meiner freundin wars auch so, man hat eben auch nur noch einen stich von den beiden gesehn, der andere war quasi weg.

ist nichts weltbewegendes, aber ich würd gern mal wissen, was es für ein tier war, was das gemacht hat?! also flöhe können wir ausschließen, flohbisse sehen anders aus. zeckenbisse auch, müchenstiche sehen auch nicht so aus. ist halt nur komisch das phänomen, dachte ja, bei meiner freundin war das nur zufall, dass die stiche/bisse nebeneinander waren, aber bei mir sah es dann haargenauso aus!

hier hab ich euch das mal hochgeladen, ich hoffe ihr ekelt euch nicht zu sehr...

http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/stich60jeo2bd8t.jpg

bitte bitte helft mir und klärt mich auf, was für ein tier solche stiche/bisse macht. ne spinne vielleicht? ein käfer? ein anderes insekt?!

vielen dank schon mal!!!

...zur Frage

Was sind das für Spinnen beim Tannenbaum?

Ich musste heute eine schreckliche Entdeckung machen. Unterm Tannenbaum liegen ca. 40 Insekten/Spinnen keine Ahnung was das ist. Alle leben noch und nun weiß ich nicht was zu tun ist. Alle einzeln rausschmeißen? Kommen sie aus dem Tannenbaum? Sind sie gefährlich für mich oder meinen Hund? Was soll ich tun?

...zur Frage

Welche Reptilien sind zahm und lassen sich sehr gut vergesellschaften?

Also ungefähr so zahm und Menschenbezogen wie Bartagamen. Es sollten aber wirklich Tiere sein bei denen Vergesellschaftung nicht nur ein Experiment ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?