Kann man eine Turbine bauen,die aus radioaktiven Strahlen (von Kernspaltkraftwerke) Strom produzieren kann?

11 Antworten

Entgegen der Unkerei von einige hier: Selbstverständlich kann man den radioaktiven Zerfall nutzen, um Energie zu gewinnen. Radioaktivität erwärmt den Stoff und das ist prinzipiell nutzbar. Im Kernkraftwerk kommt ein Teil der Energie aus den Folgezerfällen der Spaltprodukte. Auch Erdwärme hat seinen Ursprung zu großen Teilen in der Radioaktivität des Erdkerns.

Aber: Stark aktiver Atommüll muss zwar gekühlt werden, weil er Energie freisetzt, aber viel Wärme gewinnst Du nicht. Und um es technisch zu nutzen, müsstest Du auf höhere Temperaturen kommen. Geht im Prinzip, aber wer möchte mit dem Atommüll hantieren, um damit ein paar Lampen zum Leuchten zu bringen...?

Verbrennungen sind chemische Reaktionen, das sind Wechselwirkungen der Elektronenhüllen der Atome. Radioaktivität findet im Atomkern statt. Deswegen ist Radioaktivität durch Reakitonen, Verbrennugen etc. nicht zu beeinflussen.

Der Radioaktive Abfall verfügt nicht mehr über das ausreichende Energieniveau.

Außerdem, wie kommst du auf die Idee, dass aus Radioaktiver Strahlung Energie gewonnen wird?

Wenn man sich nur ein klein wenig mit den physikalischen Gesetzen auseinandersetzt, wird man schnell merken, dass radioaktive Strahlung nicht energetisch konvertierbar ist, dass man daraus Energie gewinnen könnte.

Rad. Strahlung verhält sich ganz anders als zB. UV-Strahlung der Sonne oder gar chemische Energie.
Zur Energiegewinnung muss man zu allererst Energie aufbringen.

Nehmen wir als Beispiel das Auto.

Chemische Energie - Druck - Kinetische Energie. Dies ich nur möglich, weil diese unterschiedlichen Formen der Energie zueinander konvertierbar sind, natürlich mit hohen Schleppverlusten zwischendurch.
Radioaktive Strahlung lässt sich nicht umwandeln und ist daher für uns nach wie vor eine gefährliche Nebenerscheinung, die aber denn noch für unser Universum unentbehrlich ist.

Sry, wollte keinen Roman schreiben :)

Ich finde deine Idee nett gemeint, aber die Naturgesetze machen dir hier einen dicken Strich durch die Rechnung.

ich finde es super, DASS du dir Gedanken machst!

Sieh dir aber am Besten erstmal an, wie ein Kernkraftwerk funktioniert, dann wirst du staunen. :)

Die Strahlung von radioaktivem Material kann nicht verbraucht werden. Radioaktives Material hat eine Halbwertzeit (Zeit, die vergehen muss, bis die Strahlung halb so stark ist) und die kann nicht verändert werden. Irgendwann ist die Strahlung zur Umwandlung in elektrische Energie zu schwach, für Mensch und Natur aber immernoch gefährlich.

Kommentar zu Kommentator(-en) hier:

Wenn einige der Meinung sind, sie müssten sich lustig machen oder jemanden als blöd hinstellen, dann sollen sie das machen - das bringt wenigstens niemandem etwas! Ich find es gut, wenn sich offensichtlich junge Menschen (verzeihung, wenn dem nicht so ist :/ :D ) mit Physik beschäftigen und sich Problemlösungen einfallen lassen. Wie abwegig es auch sein mag, oder unrealistisch, oder wenn es das schon gibt, nur so entwickelt man sich weiter. Motiviert doch lieber solche Gedanken und auch "doofe Fragen", das tut niemandem weh!

Stattdessen werden Fragen toleriert wie "Wie kann ich bei Minecraft..." "Wo finde ich mein Lieblingspokemon?"... Lasst eure Kommentare lieber dort ab, da unterstütze ich euch auch gern! :D

Jau, hast Recht. Ich entschuldige mich für meinen Kommentar da unten.

1

Was möchtest Du wissen?