Kann man eine Sprache auf Basis einer bereits erlernten Fremdsprache statt der Muttersprache lernen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie immer, hängt ene Antwort von den vorliegenden Beispielen ab.

Grundsätzlich kann man sagen, dass man eine Fremdsprache am besten "autonom" lernt, d.h. überhaupt keine andere Sprache zugrundelegt, allenfalls seine Muttersprache als Regiesprache für Erklärungen verwendet. Das gilt um so mehr, je mehr die beiden Sprachen voneinander verschieden sind.

Lautvorrat: Hier unterscheiden sich Deutsch und Englisch gewaltig. Ob man dann über das englische Lautsystem das japanische besser annähert als direkt vom Deutschen aus, kann ich mangels Detailwissen nicht entscheiden, vermute aber eher, dass Englisch da Nachteile bringt. Am besten hilft da die internationale Lautschrift (IPA) weiter.   

Wortschatz. Üblich ist es, Vokabellisten zu pauken, in denen Paare von Wörtern aus beiden Sprachen stehen. Diese 1:1-Zuordnung ist aber illusorisch, denn die Bedeutungsbandbreite der beiden Wörter ist i.A. in beiden Sprachen verschieden, bei sehr verschiedenen Kulturen bedeutend verschieden.

Wenn man also als Deutschmuttersprachler Japanisch auf der Basis des Englischen lernt, muss man die Bedeutungsbandbreite der englischen Wörter wie ein Muttersprachler kennen. Das ist in der Regel nicht der Fall.

Grammatik: Jede Sprache hat ihre grammatischen Kategorien, die durch eine bestimmte Morphologie oder andere Mittel (Wortstellung) erzeugt werden. Da Englisch sehr morphologiearm ist, eignet es sich nicht dazu, morphologiereiche Sprachen zu lernen. Dafür ist Deutsch mit seinen augebauten Deklinationen und Konjugationen besser geeignet (wenn es in der Zielsprache diese grammatischen Kategorien überhaupt gibt).

Soweit mir bekannt ist, macht die japanische Sprache auch beim Wortschatz deutlich, was für ein Geschlecht die Personen haben, über die oder mit denen man redet. Das gibt es im Engischen nur rudimentär, nämlich bei der 3. Person Singular der Personalpronomen (und einigen Sonderfällen), im Deutschen gibt es immerhin Personenbezeichnungen, die das Geschlecht signalisieren.

Zusammenfassung: Am besten ist es, eine Fremdsprache "autonom" zu lernen. Wenn man aber eine andere Sprache zugrunde legen muss, ist die Muttersprache von Vorteil. Englisch eignet sich allgemein weniger, um als Basis zu dienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wende auch manchmal englischsprachige Bücher bzw. Seiten im Internet an, um Japanisch zu lernen.
Dabei ist Deutsch meine Muttersprache.

Aber die Auswahl ist bei Englisch-Japanisch wesentlich größer.

Allerdings bezweifle ich, dass Grundkenntnisse in Englisch dafür ausreichend sind.

Dann kommt noch hinzu, dass sich die japanische Grammatik sowohl von der deutschen als auch der englischen unterscheidet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kamikaaaze
19.12.2015, 21:54

Inwiefern würden denn Grundkenntnisse nicht reichen?

Wenn ich die Grundkenntnisse einer Sprache erlernen möchte, benötige ich dann theoretisch gesehen nicht auch nur mindestens die Grundkenntnisse der Basissprache?

Und was genau hat es damit auf sich, dass sich die Grammatik so stark voneinander unterscheidet? Ist halt so, aber wieso genau ist das ein Argument gegen das Lernen mithilfe der Englischen Sprache?

0

Was möchtest Du wissen?