kann man eine sehstörung bekommen, wenn man immer mit licht schläft?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, man bekommt dadurch keine schlechten Augen. Die Lider sind dafür gedacht die Augen abzudunkeln. Wenn plötzlich Sehstörungen auftreten, sollte man diese auch schleunigst vom Augenarzt abklären lassen!!! Eventuell kann es aber auch sein, dass du einfach eine (neue) Brille brauchst, da wahrscheinlich deine Augen die Sehleistung nicht (mehr) ausgleichen können und Du daher Dinge schlechter siehst. Um sicher zu sein, schnell zum Augenarzt - bei der Terminvergabe sagen das sich "plötzlich" das Sehen verschlechtert hat, um nicht 6 Monate warten zu müssen - und wenn alles okay ist danach zum Optiker. Vielleicht mal einen anderen ausprobieren, wenn der nicht richtig zentrieren kann ;) Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lanamaurie
08.09.2014, 15:02

Danke für deine antwort. Also die brille ist neu und ich sehe auch gut damit (in die ferne zumindest). Ich war letztens beim optiker und hab einen sehtest nochmal gemacht, er meinte daraufhin dass ich schon fast 120%ig sehen würde, weil ich die kleinsten Buchstaben lesen konnte. Ich hab nur ein problem mit dem nahlesen, die wörter leuchten so und sind nicht eindeutig.. es ist schon etwas unangenehm sie zu lesen :/ hab erst in 2 wochen den augenarzttermin :/

0

Vllt solltest du die Lampe nicht unbedingt gegen dich richten ;) ansonsten sollte diese "Sehstörung" nicht davon kommen dass du mit Licht schläfst. Aber wenn du abends ein Buch liest, dann schalte doch am besten das große Licht an wenn es nicht direkt auf das Buch bzw auf deinen Kopf gerichtet ist! Sollte es dennoch schlimmer werden ---> ab zum Augenarzt mit dir :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?